Meran: Frau attackiert Mutter und Tochter auf offener Straße

Nur Gaffer und keine Zivilcourage

Sonntag, 25. November 2018 | 12:28 Uhr

Meran – Die junge Mutter Sonja Hofer aus St. Leonhard im Passeier hat gemeinsam mit ihrer minderjährigen Tochter ein Geschäft am Meraner Rennweg verlassen, als plötzlich eine unbekannte, wahrscheinlich psychisch kranke Frau auf sie losging und sie attackierte.

Die Angreiferin soll auf ihr Opfer mit Tritten und Hieben eingeschlagen haben, berichtet Südtirol1. Obwohl viele Passanten die Situation beobachtet hatten, half der jungen Mutter und ihrer Tochter niemand.

Auf Facebook machte Sonja Hofer ihrer Enttäuschung Luft.

„Ich habe eine italienischsprachige Frau schreien gehört: ti uccido, bastarda.. stronza… Ich habe mich umgeschaut, um zu sehen, was los ist“, berichtet Sonja Hofer. Auf der gegenüberliegende Straßenseite sei die Frau gestanden und habe auf sie und ihre Tochter gezeigt und die beiden mit der Hand bedroht.

Die junge Mutter forderte ihr Kind auf, die Frau nicht weiter zu beachten. Doch dies half offenbar wenig. „Die Frau war uns total fremd! Wir sind normal auf den Gehsteig weiter. Meine Tochter dann: Mama, die Frau ist jetzt hinter uns und geht uns nach“, berichtet Sonja Hofer.
Die Frau habe immer gleich weiter geschrien. Dann hat die Mutter ihre Tochter am Arm gepackt ist losgerannt.

Auf der Höhe des Theaterplatzes hat die Fremden die Flüchtenden eingeholt. Dann sei alles sehr schnell gegangen. „Ich bin von der Frau geschlagen, gestoßen worden – mit den Hände, den Füßen und ihrer Handtasche! Sie ist dann a auf meine minderjährige Tochter los! Ich habe um Hilfe geschrien, aber niemand (!!!) hat uns geholfen, olle haben nur geschaut, was da passiert!“, berichtet Sonja Hofer.
Niemand sei imstande gewesen, die Notrufnummer 112 zu wählen oder einzugreifen. „Ich haben selbst die die 112 gewählt. Die Carabinieri sind gleich nach nicht einmal zehn Minuten gekommen“, berichtet Sonja auf Facebook. Während sie mit den Carabinieri telefoniert habe, habe die Angreiferin weiter auf sie eingeschlagen.

„Sie drohte damit, mich niederzustechen! Wie haben unglaubliche Angst gehabt“, schreibt Sonja weiter. Einen Mann, der vorbeigegangen ist, habe sie am Arm gepackt und gesagt: „So du bleibst jetzt stehen und hilfst mir!“

Letztendlich wurden die Daten aufgenommen worden, die Mutter wurde mit ihrer Tochter ins Krankenhaus zur Untersuchung gebracht und sie hat Anzeige erstattet.

„Ich habe zahlreiche Prellungen und Blaue. Was ist bei uns los? Ich habe diese Frau nie in meinem Leben gesehen und habe ihr auch nichts getan! Darf sie wahllos Leute erschlagen?“, fragt Sonja empört.

Doch das Traurigste für sie war: „Keiner hilft einem, alle gaffen!“  Nur der Mann, den Sonja Hofer aufgehalten hat, habe reagiert. Bei ihm bedankt sie sich auch überschwänglich.

Bei der Angreiferin handelt es sich um eine Italienerin im Alter von Ende 30. Sie hat hellbraune, lange, glatte Haare und sie trug eine Sehbrille. Die Frau soll auf freiem Fuß geblieben sein.

I muas iats fa an schlimmen Vorfoll erzählen wos meiner minderjährigen Tochter und mir gestern in Stadtzentrum Meran…

Pubblicato da Sonja Hofer su Mercoledì 21 novembre 2018

Doch warum schreiten Passanten in solchen Fällen nicht ein? „Oft liegt es daran, dass man sich als Zeuge unsicher fühlt und nicht weiß, was man machen soll“, erklärt Lukas Schwienbacher vom Forum Prävention laut Südtirol1.

Er empfiehlt Personen, die Zeugen von Gewalt im öffentlichen Raum werden, Hilfe zu organisieren, dabei auf die eigene Sicherheit zu achten und dem Opfer in der Notsituation beizustehen.

Folgende Regeln sollte man beachten: Bleibt in sicherer Entfernung zum Täter. Einen flüchtenden Täter sollte man auch nicht aufhalten. Den Täter sollte man nicht verbal oder körperlich angreifen.

Stattdessen kann man Hilfe rufen, indem man die einheitliche Notrufnummer 112 wählt und andere Menschen auf die Situation aufmerksam macht.

Anschließend sollte man sich um das Opfer kümmern, indem man bei ihm bleibt, bis die Einsatzkräfte eintreffen, und mit ihm spricht und es beruhigt. War man Zeuge des Geschehens, sollte man den Vorfall möglichst genau der Polizei oder den Carabinieri schildern.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

62 Kommentare auf "Nur Gaffer und keine Zivilcourage"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mastermind
Mastermind
Superredner
14 Tage 7 h

Problem in Italien ist, man wird gezwungen als potenzieller Hilfeleister nichts zu tun, sofern niemand in Lebensgefahr schwebt. Hätte man sich eingemischt, wäre zumindest für einen Mann beim Festhalten der Italienerin von sexueller Belästigung bis tätlicher Angriff alles dabei, was man angehängt bekommen könnte und wenn es sie nicht macht, ihre Verwandten, insofern man Geld als Südtiroler hat. Wenn man keines hat, genießt man in Italien Narrenfreiheit, dann hätte man die “psychisch” Kranke wahrscheinlich nieder prügeln können und wäre mit übermäßige Gewaltanwendung davon gekommen.

denkbar
denkbar
Kinig
14 Tage 6 h

@Mastermind . Was schreiben Sie da für einen Quatsch. Wenn schon gibt es eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung!!!
Wer nicht selbst eingreifen will kann zumindest Hilfe rufen, laut schreien um die Angreiferin zu verschrecken und sich um das Kind kümmern. Man kann auch andere Menschen ansprechen um gemeinsam die Angreiferin festzuhalten bis die Polizei kommt. Man hat so viele Möglichkeiten zu handeln.

falschauer
falschauer
Superredner
14 Tage 6 h

so ein schmarren wenn hilfe benötigt wird hilft man auf irgend eine art und weise ohne abzuwägen was passieren könnte, das ist meine einstellung… aber jeder kann für sich selbst entscheiden….man stelle sich nur vor dass man selbst in so einer situation wäre

falschauer
falschauer
Superredner
14 Tage 6 h

so ein schmarren wenn hilfe benötigt wird hilft man auf irgend eine art und weise ohne abzuwägen was passieren könnte, das ist meine einstellung… aber jeder kann für sich selbst entscheiden….man stelle sich nur vor dass man selbst in so einer situation wäre

Sag mal
Sag mal
Kinig
14 Tage 3 h

@falschauer ja hier das zu sagen ist einfach.Seien Sie froh wenn Sie niemals in so eine Situation kommen.

klara
klara
Superredner
14 Tage 2 h

@mastermind Ihr verbaler Erguss ist eine einzige Peinlichkeit. Müssen Sie sich womöglich vor sich selbst dafür rechtfertigen, dass Sie eben unter keinen Umständen den Mut zur Hilfe aufbrächten?

erika.o
erika.o
Superredner
14 Tage 2 h
@denkbar was schreiben Sie denn da für einen Quatsch???? laut zurufen damit andere zur Hilfe kommen… wozu denn ? um eine gemeinsame Sammelklage zu kassieren ? bei aller Liebe und dem Mitgefühl für die Frau Sonja hat Mistermind doch *volkommen* recht !!! und das in allen Punkten ! bei unserer Gesetzgebung ist sowiso alles zu spät ! und zur Frage was denn bei uns los sei… wie man inzwischen ja weiss, wird in solchen Fällen der Täter zum Opfer und das Opfer in den Dreck gezogen ! DAS ist bei uns los ! ein Gang zu den Befürwortern, z.B. den… Weiterlesen »
klara
klara
Superredner
13 Tage 22 h

@erika.o Siehe meinen Kommentar zu Masterminds verbalem Erguss.

denkbar
denkbar
Kinig
13 Tage 21 h

@erika.o . Sie haben von unserer Gesetzgebung NULL Ahnung!!!

erika.o
erika.o
Superredner
13 Tage 13 h

@klara
meiner Erfahrung nach sind immer die die schlimmsten und feigsten, die im Nachhinein am lautesten schreien und bei Anderen alles glauben besser zu verstehen .
Das sind immer diejenigen, die das würde ich und hätte ich, schrill durch die Gegend schreien, dann wenn es aber drauf ankommt die Ersten sind die nichts hören und nichts sehen wollen !
… und weil Sie ja hier Vermutungen aufstellten dürfen, vermute auch ich, dass auch gerade Sie zu den genannten zählen !

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 12 h

@erika.o da stimme ich Ihnen zu 100%zu.👍

falschauer
falschauer
Superredner
13 Tage 1 h

@Sag mal…. feigling….wenn alle so denken und den sch…. einziehen würden

falschauer
falschauer
Superredner
13 Tage 1 h

@erika.o so viel schwachsinn auf einmal zu verdauen ist echt ein kraftakt

denkbar
denkbar
Kinig
14 Tage 8 h

Beschämend!!! Ich hoffe Frau Hofer und ihre Tochter werden gut betreut, um das traumatische Ereignis aufzuarbeiten. Ich vermute für beide ist schon schlimm genug attackiert worden zu sein, aber vermutlich noch viel schlimmer die Gaffer die nicht eingreifen.

Paul
Paul
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

zum eigenem Schutz , beim OBI gibs an Pfefferspray

schreibt...
schreibt...
Tratscher
14 Tage 2 h

@Paul Kaufen darfst du ihn, aber bei Anwendung ist das Körperverletzung!

redbull
redbull
Grünschnabel
13 Tage 8 h

@schreibt… nein solang es die erlaubte dosis capsaicin beinhaltet darf man es benutzen!

IchSageWasIchDenke
14 Tage 9 h

Zum fremdschamen daß kuaner kolfn hot. Schamps enk, es dei lei zuagschaug oder firgrennt seits!!!
Und dei Gstörte keart wekgsperrt, a Gfohr für olle

gafnsana
gafnsana
Grünschnabel
14 Tage 8 h

Ich gaffe auch gerne 😊

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
14 Tage 6 h
Insre Gsellschoft hot Ongscht. Johrelong sein die Mander fa de Grüninnen un Sozenweiber zu Weicheiern erzogen wordn. Iaz bold di Zeiten longsom härter und brutaler werdn brauchets wieder wehrhofte Mander (koane Schlägertypn sondern oanfoch wehrhoft), es sein ober koane – weil Mann des nimmer konn bzw. net gelernt hot! Auserdem tat i mir als Monn zwoa mol iberlegn an fremdn Mensch zu helfn weil wenns bled herget, mit ols wos i hon persönlich hoftn muass (Erspartes, Eigenheim…) und sich des af die Situation in der Familie negativ auswirkn kannt. Knast, Strofe zohln, Orbeitsausfoll usw. In die Täter passiert jo nia… Weiterlesen »
genau
genau
Universalgelehrter
12 Tage 8 h

Ja wir brauchen dringend mejr konservative die Angst und Hass verbreiten🙂🙂

Tabaluga
Tabaluga
Neuling
14 Tage 9 h

Meran ist eine sehr gefährliche Stadt. Von Tag zu Tag , wird es schlimmer.

genau
genau
Universalgelehrter
12 Tage 8 h

Bei nichtmal 40 000 Einwohnern irgendwie bedenklich.

Also kein Problem dass man nicht irgendwie lösen könnte

Tabernakel
12 Tage 2 h

Sag mal
Sag mal
Kinig
14 Tage 8 h

so brutal das ist.Als Stronza wurde ich mehrmals betitelt als ich deutsch redete.Auch glaube ich nicht dass Die Junge Frau umgekehrt die Courage gehabt hätte.Wir Sind ängstlicher geworden.

m69
m69
Kinig
13 Tage 14 h

Sag Mal @

D.h. du bist ängstlicher geworden.
Es gibt auch (noch) Frauen, die “Palle” haben, ich kenne einige. 😄

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 11 h

@m69 wo waren Die dann Der Frau zu helfen??

falschauer
falschauer
Superredner
14 Tage 6 h

traurig! die menschen entwickeln sich immer mehr zu egozentrischen egoisten….hilfsbereitschaft wie sie einmal war geht immer mehr verloren….niemand riskiert seinen arsc h um anderen zu helfen, aber gaffen und blöd reden das können sie ….meine vollste solidarität den betroffenen!

ausischmeiser
ausischmeiser
Grünschnabel
14 Tage 1 h

hilf dier selbst dann hilft dier gott. heutzutage ist ein pfeffersprei ein muss sollte jedr mit hobn wenn meglich 2 stück odr gor drei

denkbar
denkbar
Kinig
13 Tage 12 h

Am besten bleibt man zuhause mit so verschrobenen Ansichten. Oder wollen Sie nur aufhetzen und Angst verbreiten?

falschauer
falschauer
Superredner
13 Tage 1 h

@denkbar so ist es sie machen sich die taktik salvinis zu eigen….🤣🤣🤣

wuestenblume
wuestenblume
Universalgelehrter
14 Tage 9 h

Die Menschheit tickt nicht mehr richtig…

Trixie
Trixie
Grünschnabel
14 Tage 9 h

I wuaß net wos mit Insere Gesellschaft los isch…des isch zum fremdschämen..☹️ Awin Zivilcourage wars schun viel geholfen. Awin zomm holtn gegenseitig untostützen und mir lebm net in a uanfochn Zeit!

“Beginne nicht mit einen Vorsatz sondern mit einen guten Tat”

m69
m69
Kinig
13 Tage 14 h

Trixie @

Doppelt hebt besser! 😎 😁

m. 323.
m. 323.
Superredner
14 Tage 8 h

was isch den los ..hat wirklich niemand so viel Mumm ba sowos za helfn…sischt woll olle a groase Klappe…..obr olls lei Hosn sch…..

Trixie
Trixie
Grünschnabel
14 Tage 9 h

I wuaß net wos mit Insere Gesellschaft los isch…des isch zum fremdschämen..☹️ Awin Zivilcourage wars schun viel geholfen. Awin zomm holtn gegenseitig untostützen und mir lebm net in a uanfochn Zeit!

“Beginne nicht mit einen Vorsatz sondern mit einen guten Tat”

jack
jack
Superredner
13 Tage 14 h

also Trixe du redsch a lei des wos dir di ondon vorsogn.
bei jedn kommentar is gleiche.
ka eigna meinung

Sag mal
Sag mal
Kinig
14 Tage 8 h

als Stronza wurd ich auch auch scho n mehrmals von Italienern hasserfüllt betitelt…Und dass niemand eingreift ist, Angst.Die Junge Frau hätte Sich im umgekehrten Fall wohl auch nicht eingemischt.Fast Jeder hatt heute Angst.

inni
inni
Neuling
14 Tage 1 h

…hot jo selber a handy ghob und wenn jemand mein kind ungreift, wort i net af fremde Hilfe. Es sein sicher viele sogenannte „storke“ Frauen ummergstondn und zuagschaug hobm, ohne etwas zu unternemmen. Von Männerner konn man wirklich net verlongen, dass sie eingreifen, mit dem wos sie dabei riskieren. Weiber, wehrts enk lei selber!

falschauer
falschauer
Superredner
14 Tage 6 h

traurig! die menschen entwickeln sich immer mehr zu egozentrischen egoisten….hilfsbereitschaft wie sie einmal war geht immer mehr verloren….niemand riskiert seinen arsc h um anderen zu helfen, aber gaffen und blöd reden das können sie ….meine vollste solidarität den betroffenen!

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 8 h

Sie sehen das Problem in der Hilfe.Aber was ist mit der Gesellschaft die nichtsahnende,unschuldige Menschen angreifen,vergewaltigen,ausrauben,töten.Ich würde mal da ansetzen.

inni
inni
Neuling
14 Tage 4 h

Frauen sollen Frauen helfen und nicht nur blöd dastehen und zusehen und erwarten, dass Männer eingreifen, die nachher alleine die negativen Folgen zu tragen hätten, eine Frau anzugreifen !

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 11 h

inni.Sonst immer Emanzipation.Es hätten auch Frauen helfen dürfen.

Horizont
Horizont
Tratscher
14 Tage 1 h

diese psychisch kranke Frau gehört in eine psychiatrische Anstalt. wenn die wieder frei rumläuft wird sie das wieder tun.

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 12 h

horizont.Das ist so eine Sache.Früher gabs Irrenanstalten. Diese Leute hatten nicht die Gelegenheit Jemanden auf der Strasse Schaden zu zu fügen.Heut Wird Kaum Einer gegen Seinen Willen in der Psychiatrie festgehalten.So Sind sehr viele tickende Zeitbomben unterwegs und bevor nicht was geschieht …

wuestenblume
wuestenblume
Universalgelehrter
14 Tage 9 h

Was ist aus uns geworden…

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
14 Tage 4 h

wenn du hilfsch und wos folsch mochsch ,hosch nicht als scherereien

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 12 h

Und wennDie Täterin zum Opfer Wird?.Wer traut Sich da noch ein zu greifen.In ein Geschäft oder Bar flüchten wenn man verfolgt wird.Der Name der Angreiferin Wurde nicht genannt.Heute ist Sie wieder in der Stadt unterwegs?!!!!

Hausverstond
Hausverstond
Grünschnabel
14 Tage 38 Min

Besser helfen,als hier blöde Kommentare abgeben.

aristoteles
aristoteles
Superredner
14 Tage 5 h

desmol wors a frau, frau unterberger

Jefe
Jefe
Tratscher
14 Tage 9 h

wie im wilden Westen….traurig

Paula
Paula
Grünschnabel
13 Tage 9 h

Schämt Euch alle, die an der Frau und Ihrem Kind vorbeigegangen seid! Stellt Euch vor, es wärt Ihr gewesen! Dass jeder ein mulmiges Gefühl hat einzuschreiten glaub ich ja. Aber trotzdem. Und dann darf die Schläger-Tuss noch weiter frei rum laufen? Wo leben wir denn?

offnzirkus
offnzirkus
Tratscher
14 Tage 4 h

Die angreiferin ist auf freiem fuss und niemand stand der jungen frau hilfreich zur seite. Unfassbar so etwas. Unsere gesellschaft verkümmert immer mehr.

franzl.
franzl.
Tratscher
14 Tage 1 h

i verstea lei nit wiso si nia ian a gaschäft Bar inni isch um hilfe zu frogen??? 

schlimm isch schun wenn niamend hilft, ober i frog mi schun ob dei junge mamma selber uaner kolfen hat in der Situation. 

Trixie
Trixie
Grünschnabel
14 Tage 8 h

I wuaß net wos mit Insere Gesellschaft los isch…des isch zum fremdschämen..☹️ Awin Zivilcourage wars schun viel geholfen. Awin zomm holtn gegenseitig untostützen und mir lebm net in a uanfochn Zeit!!!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
13 Tage 15 h

Wer kann bei sowas zusehen und nichts, gar nichts tun? Unvorstellbar.

H.M
H.M
Neuling
14 Tage 1 h

Des isch wircklick sehr schlimm ober dass do koaner gholfen hot konni folsch net glaben …weil dei strosse isch voll va leit olm..glab net wenn des jemand sig zuschaug und vorbei geat frauen ok ober net mánner dei hattn dei schun her

algunder
algunder
Tratscher
14 Tage 4 h

Jo jo sowos hoast mann zivilcourage ! Wahnsinn zu schamen sowos!

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 12 h

dass inzwischen mal Einer durchdreht wundert mich auch nicht.Diese öffentlichen Institutionen helfen Wies Ihnen grad passt und nicht wies rechtens wär.Da kriegen Solche Sozialwohnungen mit hohen Einkommen und mit volljährigem Kind Dies nicht nötig hätten während Andere gesundheitlich nicht arbeiten können in unzumutbaren Zuständen noch kränker werden.

Trixie
Trixie
Grünschnabel
14 Tage 9 h

I wuaß net wos mit Insere Gesellschaft los isch…des isch zum fremdschämen..☹️ Awin Zivilcourage wars schun viel geholfen. Awin zomm holtn gegenseitig untostützen und mir lebm net in a uanfochn Zeit!

“Beginne nicht mit einen Vorsatz sondern mit einen guten Tat”

wahnsinn
wahnsinn
Grünschnabel
13 Tage 16 h

Do sein ols retter ummer,i wett wenn ebes war schaugn die meisten aweck,des wor a harmloser angriff,stellt enk mol vour des warn 2 mander mit an messer gwesn ,oub sem ollle do a sou geholfen hatten glab i nit,i honn mol gkolfn und sem ziemlich arg honn drnoch echte probleme kop,schmerzengeld etc,forderungen sein die folge gwesn,man konn nit beim festholtn gegn sette leute helfn man muos do schun handgreiflich werden und man sollet a terfn.

Schneewittchen
Schneewittchen
Tratscher
12 Tage 37 Min

Sehr traurig sog i olm olle schaugn lei af dich vor lauter dassma überall drauzohlt wennma menschlich ist -sage nur Arbeitswelt. ober wegn sem tat i olm helfen

wpDiscuz