Foto hat auf Facebook für Aufregung gesorgt

„Obdachloser“ auf dem Grab ist in Wirklichkeit ein Arbeiter

Montag, 14. Mai 2018 | 12:22 Uhr

Bozen – Das Bild hat in den sozialen Netzwerken für Furore gesorgt: Ein vermeintlich Obdachloser ruht auf einem Familiengrab am Bozner Friedhof. Das Foto kursierte seit Tagen im Internet. Nun stellt sich heraus: Der Mann ist in Wirklichkeit der Angestellte einer Firma.

Bürgermeister Renzo Caramaschi hat in den vergangenen Tagen Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, um herauszufinden, ob das Foto echt ist. Er kontaktierte Sozialstadtrat Sandro Repetto, den Kommandanten der Bozner Stadtpolizei, Sergio Ronchetti, sowie das Friedhofspersonal.

Mittlerweile steht fest, dass es sich bei dem Bild um keine Fotomontage handelt. Allerdings wurde es in den sozialen Netzwerken völlig falsch interpretiert.

Der Mann auf dem Grab ist kein Obdachloser, der ein Nickerchen hält, sondern der Angestellte einer Firma, die an einem Grabstein Arbeiten verrichtet. Die Decke auf dem Kreuz dient dazu, den Arbeiter vor der Sonne zu schützen.

Besucher im Friedhof haben das Foto geschossen und den Vorfall dem Friedhofspersonal gemeldet. Dieses stellte fest, dass der Mann lediglich seiner Arbeit nachging.

Facebook

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wpDiscuz