Polizei findet Drogen am Brenner

Opiumknollen statt Chips: 25-Jähriger angezeigt

Freitag, 04. Juni 2021 | 10:16 Uhr

Brenner – Beamte des Polizeikommissariats am Brenner haben am Mittwoch am Bahnhof einen jungen Mann kontrolliert, der eben aus dem Zug von Innsbruck ausgestiegen war. Der 25-jährige Inder S. K. verfügte über eine reguläre Aufenthaltsgenehmigung, trotzdem war er bei der Kontrolle seltsam nervös. Deshalb schöpften die Ordnungshüter Verdacht.

Bei der Durchsuchung des Gepäcks stellte sich heraus, dass die Polizisten mit ihrer Vermutung richtig lagen. Dort befanden sich drei Plastiksäckchen. Der 25-jährige erklärte zunächst, beim Inhalt handle es sich um „orientalische Kartoffelchips“. In Wahrheit waren es allerdings keineswegs harmlose Snacks.

Stattdessen stießen die Ordnungshüter auf 630 Gramm getrockneter Opiumknollen. Daraus lässt sich Morphium gewinnen, das vor allem unter indischen Einwanderern als illegale Droge genutzt wird.

Während der 25-Jährige eine Anzeige kassierte, wurden die Knollen beschlagnahmt.

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Opiumknollen statt Chips: 25-Jähriger angezeigt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
quilombo
quilombo
Tratscher
8 Tage 4 h

“….der Inder war nervös, deshalb schöpften die Ordnungshüter Verdacht….” Sowas lächerliches. Muß denn wirklich jedesmal dieses Kindergartenmärchen erzählt werden? Ginge es vielleicht ein bißchen seriöser?
Es ist ja sonnenklar, daß die Ordnüngshüter diesen Mann seit Wochen, vielleicht seit Monaten beobachten und ihn genau dann festnahmen, als sie 100% sicher waren, daß er verbotene Substanzen bei sich hatte.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
8 Tage 42 Min

@quilombo
ganz genau….oder er wurde verpfiffen.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
8 Tage 1 h

Daraus lassen sich sicher herzhafte Reisgerichte zubereiten.

wpDiscuz