Schwerer Verkehrsunfall am Sonntag

Patrick Temelin [23] bei Frontalzusammenstoß tödlich verunglückt

Montag, 30. August 2021 | 08:25 Uhr

Kardaun – Am Sonntag in der Früh ist es kurz nach 6.00 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen mit eingeklemmten Personen auf der Brennerstaatsstraße nach der Autobahneinfahrt Bozen Nord gekommen. Zwei Fahrzeuginsassen mussten von der Feuerwehr mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus den Fahrzeugen befreit werden. Wie berichtet, kam ein junger Südtiroler ums Leben.

Der Rettungsdienst mit Notarzt führte die Erstversorgung durch. Die Feuerwehrleute kümmerten sich auch um die Sicherungs- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

Die Straße musste für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden

Im Einsatz stand die Freiwillige Feuerwehr von Kardaun mit der Berufsfeuerwehr Bozen, dem Weißen und den Roten Kreuz samt Notarzt und den Behörden.

Bei einem Unfalllenker handelte es sich um einen 39-jährigen Touristen aus Bergamo, der in das Bozner Krankenhaus gebracht wurde.

Jede Hilfe zu spät kam hingegen für Patrick Temelin, berichtet Alto Adige online. Der 23-jährige Kellner aus Blumau, der im Restaurant „Vögele“ in der Goethe-Straße in Bozen arbeitet, wäre nach zwei Kilometern zu Hause gewesen.

Alto Adige

Nach dem Frontalzusammenstoß war der junge Mann auf der Stelle tot.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Patrick Temelin [23] bei Frontalzusammenstoß tödlich verunglückt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
World
World
Grünschnabel
18 Tage 18 h

Tragisch.
In diesem offensichtlich gefährlichen Bereich passieren immer wieder schwere Unfälle, auch mit Todesfolge.
https://www.suedtirolnews.it/chronik/nach-unfall-in-blumau-sergey-kakorin-44-erliegt-verletzungen
Ausserdem zeugen mehrere Kreuze am Wegesrand davon. Wieviele Menschen werden dort noch ihr Leben lassen müssen, bis die Gefahrenstelle entschärfen wird?

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
18 Tage 14 h

so tragisch dieser wiederholte tödliche Unfall ist, wie würdest du diese Stelle entschärfen?

World
World
Grünschnabel
18 Tage 13 h
@nuisnix ich weiss nicht ob dir die Situation dort bekannt ist. Dort befindet sich eine der engsten Stellen des gesamten Eisacktales, ein Nadelöhr sozusagen. Neben dem Fluss selbst gibt es dort eigentlich nicht viel Platz. Die Straße dort ist nicht vollends zweispurig, sodass in diesem Bereich die weiße Mittellinie nicht angebracht werden konnte. Des Weiteren befindet sich dort eine recht enge 90° Kurve. Ich bin zwar nicht der Landes-Strassen-Planer, aber wenn du mich fragst, dann würde ich vorschlagen, von Süden kommend die Strasse dort mittels Brücke zu verbreitern, in einem leichten Bogen den Eisack überqueren hinüber zum anderen Ufer, wo… Weiterlesen »
liliane
liliane
Grünschnabel
18 Tage 9 h

@World jo de engstelle gibs… obor der unfoll isch vor der engstelle passiert… vor der unterführung odor wias auch nennen wilsch… und wo der unfoll passiert isch isches eigentlich broat genuag… die engstelle kimb erst dornoch….

World
World
Grünschnabel
18 Tage 8 h

@liliane
Stimmt auch, auf jeden Fall befinden sich dort auf einer Länge von 300 m gleich 4 Kreuze.
Natürlich soll man immer die Geschwindigkeit an die Strasse Verhältnisse anpassen, trotzdem ist es üblich Gefahrenstellen zu entschärfen, wenn irgendwie möglich.
Statistisch gesehen passieren die meisten Unfälle wegen Unachtsamkeit (Handy, Radio usw.) Bzw durch Sekundenschlaf. Meisten macht einer den Fehler und ein anderer wird unschuldig darin verwickelt, evtl mit Todesfolge

Faktenchecker
18 Tage 7 h

woldi

Die Mittellinie hat die Feuerwehr mitgebracht?

Faktenchecker
18 Tage 7 h

lili

Stimmt nicht.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
17 Tage 21 h

Früher konnte man an dieser Stelle überholen. Seit einigen Jahren ist die Mittellinie auch hier durchgehend.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
18 Tage 17 h

Die schlimmste Nachricht welche Eltern bekommen. Möge er ruhen in Frieden und seiner Familie beistehen.

tiger
tiger
Tratscher
18 Tage 16 h

Sehr sehr traurig R.I.P😔🕯️

Zugspitze947
18 Tage 18 h

tragisch,ruhe in Frieden 😢

irgendwer
irgendwer
Tratscher
18 Tage 10 h

in der Fahrschule lernte man früher dass die Fahrweise an die Straße anzupassen ist !!!!!!

Quentin
Quentin
Grünschnabel
18 Tage 2 h

Früher, früher, früher, blabla… Das lernt man heute immer noch. Was verleitet dich dazu bei so einem tragischen Unfall so unglaublich kindisch und rechthaberisch zu sein? Würde mich echt interessieren, bin zwar emphatisch aber in sowas kann ich mich nicht hineinversetzen.

schneidigozoggla
18 Tage 18 h

tragisch

irgendwer
irgendwer
Tratscher
18 Tage 10 h

warum hat den eigentlich fast immer die Straße die Schuld ????????????

Quentin
Quentin
Grünschnabel
18 Tage 2 h

Wer sagt denn dass die Straße Schuld war? Und wieso schreibst du 12 Fragezeichen? Das verleiht deinem Kommentar keine Aussagekraft, sondern wirkt eher respektlos.

Nik1
Nik1
Superredner
18 Tage 15 h

R. I. P.

Quentin
Quentin
Grünschnabel
18 Tage 2 h

R.i.p

wpDiscuz