Feuerwehr zeigt Herz für Tiere

Pfalzen: Hund bleibt in Abwasserrohr stecken

Mittwoch, 08. September 2021 | 12:32 Uhr

Pfalzen – Südtirols Feuerwehren haben bekanntlich ein Herz für Tiere. Die Freiwillige Feuerwehr Pfalzen hat das am Dienstagnachmittag erneut bewiesen. Sie wurden zu einem besonderen Einsatz gerufen: In der Sportzone ist ein Hund in einem etwa 70 Meter langen Abwasserrohr stecken geblieben.

Der Vierbeiner konnte sich selbst nicht mehr befreien und die Feuerwehrleute haben entschieden, das Rohr mit einem Bagger zu öffnen. Kurz vor dem Öffnen des Kanalrohrs konnte sich die verängstigte Fellnase lösen und zur Öffnung laufen.

Die Hundesitterin konnte mit Freude den unverletzten Vierbeiner entgegen nehmen. Ende gut, alles gut.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Pfalzen: Hund bleibt in Abwasserrohr stecken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Evi
Evi
Universalgelehrter
20 Tage 13 h

Ein herzliches Vergelt’s Gott den Freiwilligen ❣️

Dagobert
Dagobert
Kinig
20 Tage 14 h

Einen großen Dank den Kameraden, die sich die Zeit genommen haben, diese Fellnase zu retten!
Bravo.. 👍

Storch24
Storch24
Kinig
20 Tage 10 h

Ja liebe „Fellnase“ rein geht es leichter als wieder raus.
Vielen Dank an all den Helfern 👍👍

mondschein2021
mondschein2021
Grünschnabel
20 Tage 8 h

Ein Lob für die Retter.Es gibt immer gute Menschen.

Opa1950
Opa1950
Tratscher
20 Tage 8 h

Danke für die Rettung.
Ist aber nicht der Hund von Herrn GATTERER. Man sagt er sei auf den Hund gekommen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
19 Tage 20 h

Danke im Name des Tieres. Warum ist es hier noch immer keine Selbstverständlichkeit ein Tier zu retten? Wo man doch sonst fortschrittlich Sein will😿

wpDiscuz