Im Alter von 96 Jahren

Propst Johann Huber verstorben

Freitag, 26. Januar 2024 | 15:49 Uhr

Innichen/St. Lorenzen – Im Alter von 96 Jahren ist gestern, 25. Jänner 2025, der Priester Johann Huber verstorben. Huber war über Jahrzehnte Dekan und Propst in Innichen. Der Sterbegottesdienst wird am Dienstag, 30. Jänner 2024, in St. Lorenzen gefeiert.

Johann Huber wurde am 12. Mai 1927 in St. Lorenzen geboren und am 29. Juni 1951 in Brixen zum Priester geweiht. Zwischen 1952 und 1961 wirkte er als Kooperator in St. Johann in Ahrn und in Sterzing. Im Jahr 1961 wurde er Pfarrer in Stilfs, wo er bis 1973 wirkte. Von 1973 bis 1995 war er als Dekan-Pfarrer und Propst in Innichen tätig und von 1995 bis 2004 war er Pfarrer in Vals sowie Referent für die Visitation der Vermögensverwaltung. Im Jahr 2004 wurde Huber von seinen Aufträgen als Pfarrer und Referent entbunden, war aber bis 2014 in der Seelsorge in Vals tätig.

In seinem Einsatz in der Jugendseelsorge gab es auch Schattenseiten: Durch grenzüberschreitendes Verhalten hat er junge Menschen verletzt.

Der Sterbegottesdienst für Johann Huber wird am kommenden Dienstag, 30. Jänner, um 14.30 Uhr in St. Lorenzen gefeiert.

 

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz