Es gab einen Fehler im Informationsfluss

Radunfall im Trafoital: Bergrettung um 9.53 Uhr alarmiert

Montag, 08. Oktober 2018 | 18:00 Uhr

Trafoi – Am Freitag ist – wie berichtet – ein 30-jähriger Mountainbiker aus Deutschland im Trafoital rund 20 Meter abgestürzt. Er war auf dem Weg Nummer 20 vom Stilfser Joch in Richtung Furkelhütte unterwegs, als er über sein Bergrad die Kontrolle verlor und im felsdurchsetzten Gelände abstürzte.

Die Bergrettung Trafoi flog mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 1 zur Unfallstelle. Notarzt und Flugretter verarzteten den Patienten und bargen ihn mit seinem Seilwindenmanöver. Eine erste Diagnose lautete auf Polytrauma und Oberschenkelbruch. Der Patient wurde ins Krankenhaus von Meran gebracht, während die Bergrettung noch das Mountainbike ins Tal transportierte.

Fehler im Informationsfluss

Zunächst hieß es vonseiten der Bergrettung Trafoi, dass der Unfall am Nachmittag geschehen sei. Nach einer Rücksprache wurde diese Angabe korrigiert. Die Bergrettung wurde um 9.53 Uhr alarmiert. Zwischen Leitstelle und den freiwilligen Bergrettern vor Ort habe es einen Fehler im Informationsfluss gegeben.

Auf dem Wanderweg Nr. 20 ist das Fahren mit dem Mountainbike untertags (zwischen 9.00 und 16.00 Uhr) nicht gestattet. Eine Verordnung des Bürgermeisters aus dem Jahr 2012 fordert Biker auf, den Traileinstieg auf dem Stilfserjoch vor 9.00 Uhr zu passieren – noch bevor die Wanderer, die meist mit dem ersten Linienbus gegen 9.15 Uhr aufs Stilfserjoch ankommen, den Goldsee-Weg in Richtung Trafoi begehen.

Unabhängig von diesem Unfall halten sich Radfahrer allerdings nicht immer an diese zeitlichen Vorgaben. Außerdem verursachen Radfahren auch Schäden am Weg, wie Wanderer klagen.

Von: luk

Bezirk: Vinschgau