Mutmaßliche Kriminelle flüchten zu Fuß weiter

Rätselraten nach wilder Verfolgungsjagd von Cles nach Eppan

Freitag, 23. Februar 2024 | 10:08 Uhr

Cles – Zwei Straßensperren der Carabinieri konnten sie nicht aufhalten. Möglicherweise handelt es sich um Wohnungseinbrecher. Nun laufen die Ermittlungen.

Doch von vorne: Bei einer wilden Verfolgungsjagd in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von Cles im Trentiner Nonstal bis ins Südtiroler Überetsch wurde ein in Süditalien gemieteter Opel Mokka sichergestellt. Die drei Täter, bei denen es sich vermutlich um Wohnungseinbrecher handelt, konnten über die Apfelplantagen zwischen Eppan und Bozen das Weite suche.

Begonnen hatte alles gegen 1.30 Uhr in Cles im Nonstal. Dort haben die drei Fahrzeuginsassen eine Straßensperre der örtlichen Carabinieri missachtet und sind dann über den Mendelpass nach Südtirol geflüchtet. Eine Streife der Carabinieri konnten sie nach wenigen Kilometern abhängen, schreibt die Zeitung Alto Adige.

Inzwischen wurden aber die Carabinieri in Südtirol informiert. Diese errichteten zwei Kontrollpunkte. Tatsächlich wurde etwas später der verdächtige Opel Mokka bei einem Kontrollpunkt am Pillhof zwischen Eppan und Bozen gesichtet. Doch auch hier drückte der Fahrer das Gaspedal voll durch und entwischte trotz der Verfolgung mit einem Einsatzfahrzeug zunächst.

Kurz darauf ließen die mutmaßlichen Kriminellen das Auto bei der Etschbrücke bei Sigmundskron stehen und flüchteten zu Fuß über die Obstplantagen weiter – vermutlich mit dem Diebesgut. Ihr Opel wurde von den Behörden sichergestellt.

Im Fahrzeuginneren wurden mehrere Gegenstände und Kleidung sichergestellt. Laboruntersuchungen könnten wertvolle Hinweise für die weiteren Ermittlungen liefern. Es wird vermutet, dass es sich bei den Tätern um vorbestrafte Profis handelt, die nicht identifiziert werden wollen.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Rätselraten nach wilder Verfolgungsjagd von Cles nach Eppan"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Was für eine Glanztat unserer “Freunde und Helfer”
Von Cles bis Pillhof…???

Warum haben sie nicht auf der Mendelpassstraße eine Sperre gemacht? Dort hätte es kaum ein Entkommen gegeben…
Frage… Frage… Frage…

😂😂😂

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

too strong…

Nichname
Nichname
Superredner
1 Monat 23 Tage

Die Antwort auf diese Fragen steht ja hier: Die Täter wollten nicht identifiziert werden. Und den Ordnungshütern war das wohl zu lästig. Das von der Uli gewünschte Militär war noch nicht da. Die Ortspolizei hätte vielleicht etwas machen können, aber die hat man vorsichtshalber nicht larmiert.

Jefe
Jefe
Superredner
1 Monat 23 Tage

…wenn man sie nicht erwischen will….dann macht man das so….aber anders gesehen, wenn du bei der Polizei bist, die vielleicht Waffen haben, ….und sie schießen auf dich…..du schießt zurück….tötest einen….dann bist du der Böse,…..also besser laufen lassen….wen kümmerts…

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

weil das wahrscheinlich der einzig verfügbare Streifenwagen im gesamten Nonstal war.

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Sicho do Paule und do Franz…😂

Wohlzeit
Wohlzeit
Superredner
1 Monat 23 Tage

Sie konnten also ungehindert die ganze Mendelpass herunter flüchten ohne dort gestoppt zu werden. Wäre eine Flucht wesentlich schwieriger gewesen

Muggi
Muggi
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Ein Land mit solchen Sicherheitskräften braucht wahrlich keine Kriminelle und Verbrecher!

Hut
Hut
Grünschnabel
1 Monat 23 Tage

Für das Kompliment wirst wohl dich wohl rechtfertigen müssen,einfach unter jeder Schublade !!

Muggi
Muggi
Tratscher
1 Monat 23 Tage

@Hut
Wohl kaum, die Fakten sprechen für sich!

bon jour
bon jour
Kinig
1 Monat 23 Tage

Mit Mokka die Carabinieri abhängen? Was für Autos haben die Caramba?

Kasknedel
Kasknedel
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Fiat Panda 4×4

traktor
traktor
Kinig
1 Monat 23 Tage

haare, fingerabdrücke, wenn gewollt wird sich die schlinge zuziehen…

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 23 Tage

Jo wenn sie in an Opel mokka net nochikemmen nor megn sie sich a schnellers Auto richten🤣

OrB
OrB
Kinig
1 Monat 23 Tage

Wie wäre es mit einem Nagelband über Mendelpassstraße gewesen?l

logo
logo
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Einfach nur mehr zum Kopfschütteln… Diese Leute werden von uns bezahlt und kriegen nichts auf die Reihe.
Mit der “Paletta” auf der Strasse die Bürger zu schikanieren, funktioniert allderings bestens.
Die Gemeindepoliizisten sind da nicht besser !

alex1992
alex1992
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Für die Schlauen:
Strassensperren sind in Italien nicht möglich wie sie in den Filmen zu sehen sind; da die Flucht laut Strafrecht kein Strafbestand ist und erlaubt ist. Es kommt jegendlich zu einer Verwaltungsstrafe laut art. 192 CdS.

Und nebenbei, wenn ein Auto bereits in Fahrt ist und mann dann die Verfoogung aufnimmt mit einen stehenden Auto hat man Chancen gleich null!
Aber hauptsache alles Besserwisser hier

Italo
Italo
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Dei Laboruntersuchungen kennen sie sich a Sporren 🙈🥷

Savonarola
1 Monat 22 Tage

dein glorioser Staat

DerForrest1
DerForrest1
Grünschnabel
1 Monat 23 Tage

Sanse olla mitn Punto untowegs giwessn die Hüter?

Privatmeinung
Privatmeinung
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

Zur Information an die Ordnungskräfte, im jetztigen Zeitalter, es gibt auch Drohnen.

wpDiscuz