Nicht der erste Diebstahl an diesem Tag

Raubzug im Jugendzentrum: Trienterin greift Betreuer an

Dienstag, 21. Mai 2024 | 09:24 Uhr

Von: Ivd

Bozen – Im Rahmen der routinemäßigen Präventions- und Kontrollmaßnahmen im Gebiet wurde eine Streife der Polizeieinheit „Volanti“ während ihrer Patrouille vom Operativen Zentrum der Quästur ins Viertel Oberau-Haslach geschickt. Grund war ein Notruf, bei dem eine flüchtende Diebin nach mehreren Diebstählen in einem Jugendzentrum gemeldet wurde.

Die Polizisten trafen sofort vor Ort ein und konnten die Täterin festnehmen, während sie versuchte, über das Tor der Einrichtung zu klettern, verfolgt von einem Betreuer und mehreren Jugendlichen.

Nach ihrer Überstellung zur Quästur konnten die Beamten den Vorfall im Jugendzentrum rekonstruieren: Ein Besucher hatte bemerkt, wie eine fremde Frau in den Taschen und Rucksäcken der Jugendlichen wühlte. Die Diebin gab, nachdem sie entdeckt wurde, einem Jungen seine Brieftasche zurück, jedoch ohne das gestohlene Geld, und versuchte zu fliehen.

Der Leiter der Einrichtung, der inzwischen informiert worden war, forderte die Frau auf, zu erklären, wie sie hineingekommen sei und was sie dort tue. Die Frau bedrohte ihn zunächst mit den Worten „ich werde dich verprügeln“, bevor sie ihn gewaltsam schubste, um das Außentor zu erreichen und zu entkommen. Ihr Fluchtversuch scheiterte jedoch, da die Polizisten sie sofort festnahmen.

In der Quästur wurde die Frau als G. P., eine 32-jährige mehrfache Vorbestrafte aus Trient, identifiziert, die hauptsächlich für ähnliche Straftaten bekannt ist. Am selben Samstagmorgen war sie bereits wegen des versuchten Diebstahls eines Laptops in einer Berufsschule angezeigt worden.

Die Beamten fanden bei ihr auch das gestohlene Geld der verschiedenen Besucher des Zentrums, insgesamt etwa 100 Euro, die den Opfern zurückgegeben wurden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde G. P. wegen räuberischen Diebstahls festgenommen und in die Frauenabteilung des Gefängnisses von Trient überführt, wo sie der Justizbehörde zur Verfügung steht.

Angesichts der Vorfälle, ihrer zahlreichen Vorstrafen und der Gefährlichkeit ihres Verhaltens erließ der Polizeichef der Provinz Bozen, Paolo Sartori, gegen G. P. ein vierjähriges Aufenthaltsverbot für die Gemeinde Bozen.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Raubzug im Jugendzentrum: Trienterin greift Betreuer an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Diogenes
Diogenes
Tratscher
29 Tage 9 h

Ihr könnt´s einfach nicht! Weiter unten “…versuchten Diebstahls eines Laptops in einer Berufsschule in Oltrisarco”…Ungenügend, setzen! 

wpDiscuz