Er soll Geld kassiert haben

Rituelle Beschneidungen im Spital? – Arzt im Hausarrest

Freitag, 17. Mai 2019 | 17:14 Uhr

Bozen – Die Sondereinheit der Carabinieri für Hygiene und Lebensmittelsicherheit NAS hat aufgrund eines Vollstreckungsbefehls vom Bozner Landesgericht einen Chirurgen in den Hausarrest überstellt, der an einem öffentlichen Krankenhaus in Südtirol tätig ist. Gegen den Mann wird wegen Amtsunterschlagung, Falscherklärung und erschwerten Betrugs zulasten des Südtiroler Sanitätsbetriebs ermittelt.

Im Rahmen der Untersuchung, die von der Staatsanwaltschaft geleitet wird, soll sich herausgestellt haben, dass der Arzt am Bozner Krankenhaus, seit 2015 rituelle Beschneidungen durchgeführt hat, die nicht öffentlich unterstützt werden. Solche Beschneidungen sind in der Regel nur in der Zentralen chirurgischen Tagesklinik möglich. Die Kosten von 897 Euro muss der Patient selbst tragen.

Der Arzt soll stattdessen die Bescheidungen an Minderjährigen durchgeführt haben und hat laut Anschuldigung fälschlicherweise erklärt, der Eingriff sei wegen Vorhautverengung oder wegen überschüssiger Vorhaut notwendig. Für die „Gefälligkeit“ soll der Arzt – immer laut den Vorwürfen – von den betroffenen Familien 300 Euro pro Patient verlangt haben.

Die Untersuchung ist ins Rollen gekommen, nachdem der Krankenhausdirektion mehrere Meldungen wegen Unstimmigkeiten in Zusammenhang mit dem Arzt zugetragen worden waren. Die Direktion des Krankenhauses hat deshalb auch die Staatsanwaltschaft informiert. Gleichzeitig wurde ein Disziplinarverfahren gegen den Arzt in die Wege geleitet: Er ist so lange suspendiert, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind.

Eltern von 14 Buben sollen laut Carabinieri ausgesagt haben, dass ihre Kinder dem Eingriff unterzogen worden seien, ohne dass ein Krankheitsbild vorlag, und dass sie dafür bezahlt hätten.

Der Mann wurde deshalb in den Hausarrest überstellt, weil befürchtet wurde, dass Beweise vernichtet werden könnten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Rituelle Beschneidungen im Spital? – Arzt im Hausarrest"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
9 Tage 8 h

und wieso lossen de eltern des mochn ,wenns net sein muss?

enkedu
enkedu
Kinig
9 Tage 7 h

rate mal….

Targa
Targa
Tratscher
9 Tage 7 h

Aus glaubens- und hygienischen Gründen lassen viele Eltern Ihre Söhne im Kindesalter beschneiden. Ich persönlich sehe nichts verwerfliches daran. Das soll jeder Bürger selbst entscheiden können.

ma che
ma che
Tratscher
9 Tage 7 h

Aus religiösen Gründen

Solbei
Solbei
Superredner
9 Tage 6 h

Antwort: Weil sie koane Südtiroler sein

kik
kik
Tratscher
9 Tage 6 h

Beteilige dich an der Diskussion Weil es nicht nur Einheimische in Südtirol gibt!

Norbi
Norbi
Superredner
9 Tage 6 h

@ giftzwerg
vielleicht weil der Arzt gesagt hat dass das dringend nötig ist um verschiedene andere Probleme zu vermeiden. Als Elternteil hat (hatte) man noch vertrauen zum Arzt. was in letzter Zeit leider immer schwieriger wird. PS Mein Sohn musste das auch machen da wir dafür nichts bezahlen mussten denke ich dass es sein musste.

elvira
elvira
Superredner
9 Tage 2 h

@Targa
kimp drauf un… wenn dar bua/monn des selber will, ok. wenns ondere entscheidn isches nit ok..

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

@ma che …..und aus hygienischen!!!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

@Solbei ….es gibt genua beschnittene südtiroler liaber solbei….nia eppes von vorhaut verengung gheart???

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
7 Tage 9 h

Giftzwerg – weil manche “Eltern” noch in der Steinzeit leben

Gredner
Gredner
Superredner
9 Tage 4 h

Ist Genitalverstümmelung nicht verboten? Arzt und Eltern gehören alle verurteilt!

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
9 Tage 3 h
noergler
noergler
Tratscher
9 Tage 35 Min

@Gredner:
Ma che Genitalverstümmelung.
Du bisch wohrscheinlich der erste der des Wort im Zusommenhong mit Beschneidung verwendet.

Targa
Targa
Tratscher
8 Tage 21 h

Die Beschneidung ist keine Genitalverstümmelung! Man muss nicht immer extrem werden! Die Beschneidung hat nichts mit der Genitalverstümmelung der Mädchen, wie sie hauptsächlich in Afrika praktiziert wird zu tun. Das ist ganz was anderes!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

den begriff genitalverstümmelung verwendet man im zusamnenhang mit der teilweisen bzw gänzlichen entfernung der äußeren weiblichen geschlechtsorgane, und hat nichts mit der beschneidung des männlichen gliedes zu tun!!!

blabla
blabla
Grünschnabel
9 Tage 7 h

Weil sie wohrscheinlich selbor net getcheckt hobn obs nötig isch odor net und in Doktor geglab hobn.😬

nikki
nikki
Tratscher
8 Tage 17 h

Wenn die Eltern in Orzt Geld geben hoben, werden sie es schun gwellt hoben tian.
Und fürn Orzt wors a schians Nebeneinkomnen.
Den sollen sie die Approbation aberkennen.

Staenkerer
8 Tage 15 h

stimmt! wer als orzt ba ins verbotene eingriffe mocht soll suspendiert wern! wer dafür schworz kassiert erst recht! und wer den verbotenen eingriff als medizinisch notwendig erklärt,. hot in den beruf nix mehr verlorn!

Mistermah
Mistermah
Kinig
8 Tage 11 h

Hier geht es nur darum dass der Arzt abkassiert hat. Eine vorhautentfernung ist klinisch leicht zu begründen. Nachher, wenn sie mal weck ist, kann dir niemand mehr etwas anderes nachweisen. Es liegt allein im Ermessen des Arztes, ob notwendig oder nicht. Aus hygienischen Gründen sowieso Vorteilhaft. Deswegen wird es auch in vielen Kulturen praktiziert und wurde Bestandteil der Religion. Also ich finde es besser die Kinder werden professionell und im op beschnittenen, wie von irgendwelchen Scharlatanen in irgendwelchen schmutzigen Kellern.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

@Mistermah diesbezüglich bin ich einmal ganz deiner meinung, vor allem was die hygiene anbelangt

ich und du
ich und du
Grünschnabel
9 Tage 5 h

wenn gsundheitliche probleme gebn hatt ols ok ober sell lost sich heint zu tog ols ohne denn richtn, die frog isch wieder a mol wos isch die religion und die herkunft fi an sellen dokter

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

ich muss mich immer wieder wundern, welche inkompetente kommentare hier abgegeben werden….wenn man über ein thema nicht bescheid weiß ist doch besser wenn man sich dazu nicht äußern, aber da hier alles anonym ist blamiert man sich ja nicht…..ich möchte auf die einzelnen posts nicht eingehen 80% davon sind jedoch bei den haaren herbeigezogen und nur die wenigsten wissen zu diesem thema bescheid….übrigens wird die beschneidung nicht nur bei moslems und juden durchgeführt, auch menschen andere konfessionen werden beschnitten und stellt euch vor auch jede menge südtiroler

Berg
Berg
Grünschnabel
7 Tage 14 h

Leider werden es in Südtiroler, durch die Vermehrung der Zuwanderer, immer mehr.
Ich glaube nicht, laut Statistik der Alterung der Menschen in Südtirol, dass die Beschneidung, welche in Südtirol, nicht wie nach Ihren Angaben so sehr verbreitet ist, gesundheitlich große Vorteile bringt sondern hauptsächlich, wie von Ihnen erwähnt, konfessionell verbunden ist.
Nach Ihrer Beurteilung liegt es nahe, dass Sie, nach Ihren Kenntnissen zu beurteilen in diesem Bereich tätig sind.

Mistermah
Mistermah
Kinig
6 Tage 2 h

@berg
Hää??
Falschauer hat vollkommen recht. Eine Beschneidung ist nichts negatives. Ob Religion oder freiwillig. Im Gegenteil es bringt nur Vorteile und keinen Nachteil!

Berg
Berg
Grünschnabel
7 Tage 17 h

Warum werden nutzlose Schönheitsoperationen nicht verfolgt und bestraft, denn ich glaube dort werden größere Summen an Schwarzgelder verschoben, sowie entstehen auch größere gesundheitliche Schäden.

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
7 Tage 9 h

Nicht medizinisch notwendige Beschneidungen gehören verboten. Das soll dann jeder freiwillig entscheiden wenn er volljährig ist

Mistermah
Mistermah
Kinig
6 Tage 2 h

Kannst du mir dafür einen medizinischen Grund nennen?

wpDiscuz