Medienzensur wird umgangen

Russische Bürger werden auf Tinder über den Ukraine-Krieg informiert

Donnerstag, 10. März 2022 | 15:10 Uhr

Kiew – Tinder ist eigentlich eine Dating-Plattform fürs Handy. Im Ukraine-Krieg erfüllt sie allerdings auch einen anderen Zweck. Da die Bevölkerung in Russland wegen der strengen Medienzensur nichts über die Invasion des Nachbarstaates weiß, nutzen findige Ukrainer die App, um russische Bürger über den Angriff zu informieren – in der Hoffnung, dass der innenpolitische Widerstand gegen Wladimir Putin wächst.

In der Basisversion handelt es sich bei Tinder in erster Linie um einen lokalen Dienst, der den Nutzern nur Matches aus dem eigenen Umkreis anzeigt. Doch in der kostpflichtigen Version können Matches rund um die Erdkugel gesucht werden – etwa auch in russischen Städten. Wird ein Gegenüber dort gefunden, findet prompt Aufklärung über den Krieg in der Ukraine statt.

In traditionellen Medien in Russland existiert der Angriffskrieg praktisch nicht. Putin spricht lediglich von einer Militäroperation und setzt alles daran, um seine Propaganda zu unterstützen. Dass auch zivile Ziele beschossen werden, wird geleugnet. Der Kremlchef hat sogar ein Gesetz verabschiedet, um Russen zu verbieten, kritische Informationen über den Krieg zu veröffentlichen.

Doch Medienzensur ist im digitalen Zeitalter nicht so einfach. Ins Rollen gebracht hat diese Art der Informationsverbreitung das Hacker-Kollektiv “Anonymous”, das weltweit agiert und sich klar gegen Putin und den Krieg positioniert hat, berichtet heute at. Auf Twitter wurden Internetnutzer außerdem aufgefordert, unter russischen Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder Hotels eine “Bewertung” zu schreiben, in denen dann aber über das Vorgehen der russischen Armee in der Ukraine berichtet wird.

Allerdings hat Google damit angefangen, solche Kommentare wieder zu löschen, weil sie nicht den Nutzerbedingungen entsprechen würden. Wie ein Sprecher des Suchmaschinen-Giganten verlauten lässt, habe man zusätzliche Schutzmaßnahmen eingerichtet, um Inhalte zu überwachen und Verstöße gegen die Richtlinien für Maps zu verhindern. Google Maps solle kein Forum für politische Aussagen sein, heißt es vonseiten des Konzerns.

Die Touristen-Plattform Tripadvisor hat ebenfalls die Kommentarfunktion mittlerweile gesperrt.

Von: mk

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schlex
schlex
Tratscher
2 Monate 15 Tage

ich wollte mir auf tinder auch schon die ein oder andere Russin beglücken

Faktenchecker
2 Monate 15 Tage

Das ist jetzt ziemlich fehl am Platz und nicht witzig sondern Macho!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
2 Monate 15 Tage

schlex@

Ich auch, leider weiss ich nicht wie so eine App funktioniert!!!!

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 15 Tage

@ischJOwurscht Noch dümmer als schlex?

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
2 Monate 14 Tage

N.G.@

Das heißt, noch dummer als Du?
nein, vieleicht bin ich etwas älter als du, und habe noch nie auf solchen Social Media DRECK zurückgreifen müssen, schon mal daran gedacht, dass das der Grund sein könnte??? ;-)))

Neumi
Neumi
Kinig
2 Monate 15 Tage

“Google Maps solle kein Forum für politische Aussagen sein” … von wegen.
In meiner alten Heimatgemeinde stehen einige Straßennamen nur auf italienisch.

Ich hab das schon versucht ausbessern zu lassen, aber Google lehnte die Änderungen ab mit der Begründung, sie können die Namen nicht verifizieren.

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 15 Tage

Da warst du wihl der einzige weltweit der mit Google Maps ein Problem hat. Ein Luxus Problem.
Meun Gott..! Grins

nuisnix
nuisnix
Kinig
2 Monate 15 Tage

gleichzeitig ist es aber sehr wichtig, im Trentino allein die alten österreichischen Namen anzugeben, dass viele sich nicht mehr auskennen…

Neumi
Neumi
Kinig
2 Monate 15 Tage

Not macht erfinderisch.

Putin lernt gerade, was die Amerikaner im Vietnam gelernt haben: Was passiert, wenn man die Medien nicht kontrollieren kann.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
2 Monate 15 Tage

Neumi@

das ist auch gut so!

TheRealFantozzi
TheRealFantozzi
Grünschnabel
2 Monate 15 Tage

find i geil. bin tinder level 10

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
2 Monate 14 Tage

TheRealFantozzi@

was sagt uns das? =) bin tinder level 10????

wpDiscuz