Erhebliche Schäden am Wald

Schneise nach Lawinenabgang in Prettau

Montag, 04. Februar 2019 | 10:07 Uhr

Prettau – Die starken Niederschläge haben auch im Pustertal für Probleme gesorgt. In Prettau hat sich am Samstagvormittag gegen 10.00 Uhr eine gewaltige Lawine gelöst. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Das ganze Ausmaß der Sachschäden muss allerdings erst noch erhoben werden, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Trotz angebrachter Schutzbauten erreichte die Lawine den Talboden, überquerte Bach und Hauptstraße und kam erst beim Sportplatz zum Stillstand.

Weil die tiefhängenden Wolken jede Sicht zum Berg versperrten, wurde von der örtlichen Lawinenkommission gemeinsam mit Bürgermeister Robert Alexander Steger und der Prettauer Feuerwehr umgehend die Straße gesperrt.

Wie Einheimischen erklären, ist an dieser Stelle seit den 1970-er Jahren keine Lawine mehr abgegangen. Die Schäden am Wald sind erheblich und man befürchtet, dass aufgrund der Schneise in Zukunft mit ähnlichen Ereignissen gerechnet werden muss.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz