LH Kompatscher hat sich unter die Jugendlichen gemischt

Demo für das Klima: Landesregierung nimmt Anliegen der Jugend ernst

Freitag, 15. Februar 2019 | 15:44 Uhr
Update

Bozen – Tausende Jugendliche sind heute vom Bozner Siegesplatz durch die Altstadt bis zum Silvius-Magnago-Platz gezogen, um dem Beispiel der 16-jährigen schwedischen Schülerin Greta Thunbergfolgend unter dem Motto “Fridays for Future” (Freitage für die Zukunft) für den Klimaschutz zu demonstrieren.

Landeshauptmann Arno Kompatscher begegnete den Schülerinnen und Schülern vor dem Landhaus: “Wir sind auf der Seite der Jugendlichen und spüren unsere Verantwortung für den Klimaschutz. Dies spiegelt auch unser Regierungsprogramm wider, in dem Nachhaltigkeit und Klimaschutz eine tragende Rolle spielen.” Der Landeshauptmann kündigte auch an, einen Klimaschutzbeauftragten ernennen zu wollen.

Positiv überrascht vom Engagement der Jugendlichen aus ganz Südtirol “für ein so wichtiges Thema wie den Klimaschutz” zeigte sich Bildungslandesrat Philipp Achammer: “Es stimmt mich hoffnungsvoll, wenn Schülerinnen und Schüler sich mit der Umwelt und dem Klima auseinandersetzen und sich für mehr Umweltbewusstsein und für Nachhaltigkeit einsetzen und dafür – friedlich und begeistert – auf die Straße gehen.”

Der Landesrat für italienische Schule und Umwelt, Giuliano Vettorato, der ebenfalls auf dem Magnago-Platz anwesend war, erklärte, er teile die Sorgen der jungen Menschen und finde es lobenswert, wenn Jugendliche persönlich für ihre Anliegen eintreten. “Ich habe die Vertreter der Jugendlichen zu einer Diskussionsrunde eingeladen, um mir ihre Ideen anzuhören und ihnen dabei auch von den Maßnahmen zu berichten, die das Land zum Schutze von Umwelt und Klima trifft.”

Großer Zuspruch für die Klima-Demo “Fridays For Future” in Südtirol

Randvolle Züge aus Brixen, Meran und allen Ecken Südtirol brachten am heutigen Tag tausende Schüler nach Bozen zur Klimademo. “Ich bin überwältigt, von der Anzahl der Leute, die zur Demonstration gekommen sind”, sagt Paolo Sticcotti, Präsident der Consulta prov. degli studenti e delle studentesse. “Wir sind die Zukunft und die Politik muss heute damit anfangen, unsere und zukünftige Generationen mitzudenken.“ “Neben dem unglaublich starken Zeichen für Klimaschutz war vor allem die Zusammenarbeit zwischen deutschen und italienischen Schüler beeindruckend. Das war unser gemeinsames Projekt, deutsche sowie italienische Schülervertretungen und Schüler, unabhängig von der Sprachgruppe haben diese Demo möglich gemacht”, merkt Ivan Gufler, Landesbeirat der Schülerinnen und Schüler an. Im letzten Moment hat sich auch der Deutsche Landesbeirat der Schüler noch öffentlich für die Kundgebung ausgesprochen.

“Die Stimmung vor Ort war großartig, aber bei den Fridays for Future Kundgebungen geht es um mehr, denn der Klimawandel betrifft uns alle, vor allem aber die Menschen im globalen Süden, die viel mehr von der Klimaveränderung betroffen sind, als wir hier in Europa. Als Europäer haben wir seit der Industrialisierung massivst den Klimawandel vorangetrieben und davon ökonomisch profitiert, die Folgen hingegen werden vor allem die Menschen in Entwicklungsländern austragen”, heißt es in einer Aussendung.

Fridays for Future will aber auch mehr sein als Konsumkritik. “Klar müssen wir alle darauf achten, nachhaltiger zu leben, aber die weltweiten Schulstreiks sind auch ein Ruf nach einem anderen Wirtschaftssystem.” “This planet cannot sustain this system”, “System change not climate change” konnte man auf den Plakaten lesen. “Jetzt müssen grundlegende Veränderungen kommen. Weg von unendlichem Wachstum, der die Ressourcen unserer Erde zerstört. Diese Kundgebung war erst der Anfang, am 15. März wird zu europaweiten Schulstreiks aufgerufen.”

ASGB-Jugend: Unterstützung für Demonstration gegen Klimawandel

Der Vorsitzende der ASGB-Jugend, Kevin Gruber und die Jugendsekretärin, Martina Verdross, bedanken sich bei allen Beteiligten der heutigen Demonstration gegen den Klimawandel für ihr Engagement: „Der Klimawandel ist eine reelle, traurige Tatsache, die man nicht beschönigen kann!“

Es sei Fakt, so die beiden Jugendgewerkschafter, dass sich vor allem in den letzten Jahren Wetterkapriolen gehäuft hätten, Polareis und Gletscher massiv einer Schmelze ausgesetzt wären und die Durchschnittstemperaturen vergleichsweise stark angestiegen seien. Wenn junge Menschen gegen solch unbestreitbaren Fakten demonstrieren würden, zeige dies Reife und könne nur unterstützt werden.

„Wir haben es alle in der Hand, einen kleinen Einfluss aufs Klima zu nehmen. Und wenn wir uns alle daran halten, dann könnte man vielleicht wirklich eine Trendwende schaffen. Dafür müsste man aber wirklich objektiv an die Materie herangehen. Dieselfahrverbote und die damit zusammengehörende Enteignung der Bürger kann nicht die Lösung sein, vor allem vor dem Hintergrund, dass es längst bewiesen ist, dass der Anti-Diesel-Hype eine gesteuerte Aktion von Gegenlobbys ist, die letztendlich nur den Verbrauchern, Pendlern und Unternehmen schadet und den Konzernen nützt. Es gilt das Bewusstsein in der Öffentlichkeit zu setzen, dass prinzipiell kurze Wege mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt werden sollen, den öffentlichen Nahverkehr zu stärken und dafür zu sorgen, dass dieser benutzerfreundlicher wird. Vor diesem Hintergrund kann man die heutige Demonstration der Jugendlichen nicht hoch genug einschätzen und denen nur applaudieren“, so Gruber und Verdross.

BISHER

In Bozen gehen heute Schüler aus ganz Südtirol auf die Straße. Sie demonstrieren für mehr Klimaschutz. Angestoßen wurde der friedliche Protest von der 16-jährigen Schülerin Greta Thunberg in Schweden. Sie demonstriert in ihrer Heimat jede Woche für engagierte Maßnahmen zum Schutz von Klima und Umwelt. Mittlerweile haben Schüler in weiten Teilen von Europa die Idee aufgegriffen.

In Bozen sind die Schüler heute vom Siegesplatz gemeinsam vor den Landtag gezogen. Das Motto ihrer Bewegung lautet: “Wir nehmen die Zukunft selbst in die Hand”. Laut Polizeiangaben sind rund 1.300 Teilnehmer anwesend. Der Landesbeitrat der Schüler geht von 3.000 bis 4.000 Demonstranten aus.

Schullandesrat Philipp Achammer begrüßt laut Medienberichten das Engagement der Schüler und sieht es als Mahnung an die Erwachsenen.

Auch der Südtiroler Jugendring und der Landesbeirat der Schüler stellten sich im Vorfeld hinter den Schülerprotest.

„Wenn Südtirols Jugend politische Initiativen ergreift, wollen wir das unterstützen“, schreibt die Junge Süd-Tiroler Freiheit in ihrer Aussendung. Für sie ist es erfreulich, dass sich die Jugend für ein wichtiges Thema wie das Klima engagiert.

Auch die Grüne Fraktion unterstützt den Klimastreik der Schüler und Schülerinnen. “Wir freuen uns sehr darüber, dass diese Initiative so viel Anklang gefunden hat und Hunderte dem Aufruf #fridayforclimate gefolgt sind. Der Klimawandel ist eine Tatsache die sich eben nur noch durch Taten aufhalten lässt. Insektensterben, CO2, der Anstieg der Meeresspiegel: Wir müssen handeln damit jene, die heute so zahlreich protestiert haben auch morgen noch gut auf unserem Planeten leben können. Liebe Streikende, Ihr habt recht!”, so die Grünen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

175 Kommentare auf "Demo für das Klima: Landesregierung nimmt Anliegen der Jugend ernst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
JNS
JNS
Neuling
1 Monat 7 Tage

Zeiten ändern sich… iatz ist s Schualschwänzen a no gern gsegn… sicher a guat fürs Klima…

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 7 Tage

jns Das habe ich mir auch gedacht und nebenbei noch gegen die Erwachsenen hetzen,aber ja nicht gegen die Politiker,die alles zu verantworten haben,denn es sind nicht die Normalbürger die das alles verursacht haben mit der globalisierung und Waren duch die ganze Welt transportiert werden müssen

Evi
Evi
Superredner
1 Monat 7 Tage

Schualschwänzen? I sig, du hosch olls verstondn 🤦‍♀️

Pacha
Pacha
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Haben Wir nicht auch so manche Gelegenheit genutzt, um den Unterricht fern bleiben zu können? 😉

LaLuna
LaLuna
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@Mamme

… Und Ich sage NOCH Einmal…
Sogat Noa do Achhammer

Queen
Queen
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Pacha wir waren nur zu blöd 🙈

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

wenn ich diesen und viele ähnliche Kommentare hier lesen, dann glaube ich es euch auch wirklich. Denn wenn diese Kinder Eltern habe die so denken wie euch, na dann ist ihnen ihre eigene Zukunft wirklich egal und sie sind nur dort um ein verlängertes Wochenende zu machen! ABER darunter sind sicher auch ein paar Einzelne die an dieser Demo glauben, die die Welt ein bisschen verbessern wollen, Jugendliche mit Eltern die sie unterstützen, die an ihnen glauben, die ihnen MUT MACHEN statt mies machen! Diesen Jugendlichen gehört die Zukunft und die Welt!!

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Mamme
wiso gegen die erwochsenen hetzen??
des isch a super erfohrung für die jugendlichen und zudem a no wichtig….eigendlich miaset do jede mama und jeder tata hinter die kinder stian. schliaslich welt es jo mol enkelen und die sel solletns schun a fein hobn. muansch nit?

JNS
JNS
Neuling
1 Monat 7 Tage

So a Beldsinn, des ist a Armutszeugnis fa Eltern wense di Kinder in an Demo schickn und suscht z.B. fa di Dosen auser s Essen kochen als in di Kinder zoagn wia man ordentlich kocht aus Naturprodukte eppes guats draus mocht. I glab sel war viel gscheider als demonstriern fürn Klimaschutz und drnoch olle in Mc Donalds drin sitzn…. Eltern sein bedeutet mehr als di Kinder ba ar absurten Demo zu unterstützen….

JNS
JNS
Neuling
1 Monat 7 Tage

Jo und man hört dann noch solche supergscheiden Eltern welche das unterstützen und selbst bei Amazon alles bestelln und di Kinder 20 Meter mit dem Auto zur Schule bringen, 4 mal pro Jahr in den Allinclusiv Urlaub fliegen… und dann sagen wir möchten mehr Klimaschutz….. Total neben der Spur…

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@elvira
genau, MUT MACHEN STATT MIES MACHEN! So wachsen starke Jugendliche auf, Weltveränderer, Visionäre!!

Kurt
Kurt
Kinig
1 Monat 7 Tage

@Mamme
wir sitzen alle im gleichen Boot, Schwarzweißmalerei ist zu billig 😊

Pacha
Pacha
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@iuhui…… mal ehrlich, wieviele glaubst du waren wirklich überzeugt dabei und wieviele sind einfach nur mitgegangen?

efeu
efeu
Superredner
1 Monat 7 Tage

@iuhui guter Kommentar bin deiner Meinung

Ei
Ei
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@iuhui weltveränderer… sell stimp ollodigs obo ins negative.. 24 stundn vorn Handy sitzn.. Rauschgift in die Schulen… Epas zorbatn in die Summoferien zi faul.. und und und 🤪

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 6 Tage

@elvira Es wird ja uns hier vorgehalten,dass wir wegen diesem Klimascheiss schuld sind und ich bin ganz bestimmt nicht froh,dass man jetzt unsere Kinder und Enkel dazu missbraucht um gegen uns zu hetzen,wenn schon dann müssen sie in Brüssel brotestieren,was bringt es in Bozen?Die grössten Dreckschläudern sind nicht in Bozen,denn das sind die Schiffe und Flugzeuge,also vergebens einer schwedischen Teenie nach zu eifern,die kann ja da oben protestieren wenn ihr zu viele Touristenschiffe die Fjorde befahren

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

mal ehrlich: wenn auch nur einer wirklich überzeugt war, dann ist es immer besser als keiner!!! Wisst ihr welches DAS PROBLEM IST??? IHR und EURE DUMME KOMMENTARE, Eltern die kein Vertrauen haben in ihre Kinder, Eltern die selbst kein Vertrauen in sich selbst haben, keine Liebe, kein Respekt für sich selbst, wie sollen sie dann liebe und Respekt für andere, die Umwelt, die Tiere weiter geben?!?! MUT MACHEN, NICHT MIES MACHEN!!!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Redest du von deine Kinder??? 80% sind so, genau wie 80% der Er-nichtwachsenen: 80% keine Lust zu arbeiten, frustriert, zornig mit Gott und die Welt, vor dem Fernseher oder Handy, oder Internet. Wieso, vielleicht weil sie eben auch Eltern hatten die ihnen keinen MUT für Veränderung mitgegegben haben!!! Und somit sind sie jetzt auf der gleichen Schiene!!!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Ja logisch, immer sind andere schuldig, nie wir selbst!!!

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 6 Tage

@JNS
woher willschn du wissn dass eltern aus dar dose es essn serviern ..lai weil dus nit ondersch kennsch hoassts nit dass ondere sel a tian.i kenn holtmol niamend der sel tuat..und wer sogn dir dass nocher olle im mc donalds huckn. mir gian de vorurteile do in südtirol sou af die nerven…jeder jugendliche der do teilgnummen hot hot 10x mear grips als du je hobn wersch

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage
Eltern haben heute zwei Möglichkeiten: 1. die Jugendliche mit Sätze wie “habt ihr eine legale Möglichkeit gefunden um zu schwänzen” mies zu machen, nicht ernst zu nehmen, bzw. in ihrer Faulheit und Respektlosigkeit gegenüber der Umwelt und somit der eigenen Zukunft zu untetrstützen, 2. oder den Jugendlichen 20 Minuten Aufmerksamkeit schenken, mit ihnen Reden, Fragen stellen, MUT MACHEN eigene Gedanken dazu zu äussern, über eine Welt die krank ist, ganz unabhängig ob wir dran Schuld sind oder nicht, aber sicherlich muss was geändert werden, die Ressourcen sind nicht unendlich und wir haben keinen zweiten Planeten! Bin gespannt welche Jugendliche und… Weiterlesen »
elvira
elvira
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Mamme
du hosch echt gor nix verstonden ..und wenn du die sou ungegriffen fühlsch nor merkt men dass dir des thema komplett am arsch vorbei geat….
men konn a bei ins do unfongen eppes zu verändern. in jedn uanzelen hausholt a wenns lai a kluanigkeit isch…ober du wersch sel in deine kinder nit vorleben…traurig, traurig!!

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 6 Tage

@iuhui
i finds tragisch dass nor grod sette lait wia mamme kinder in die welt setzn…losses nor konns dar a wurscht sein…hosch kinder, gib dein beitrog dass sie a eppes far welt hobn

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 6 Tage

JNS
ich sehe du hast alles verstanden….da kann man nur den Kopf schütteln….es geht hier um ein Zeichen und die Jugend muss mit dem Dilemma zurechtkommen, die die vorherige Generation hinterlassen hat

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 6 Tage

@iuhui
gut gesagt wie meistens👍

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Mamme
es geht um ein Zeichen nicht um Hetze

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Mamme
du hosch echt kuan plan…traurig

matti
matti
Neuling
1 Monat 6 Tage

@iuhui i Sieg des onders,zu 90% Schulschwänzer.

Sumsi
Sumsi
Neuling
1 Monat 6 Tage

@Evi

liebe Evi, glaubst du etwa die Schüler hätten ihren schulfreien Samstag hergenommen um so sufopferungsvoll zu demonstrieren? Ich sage dir, eine handvoll von ihnen wäre übriggeblieben… und die wären dann sicher nicht ins Mc Donalds und hätten dort Müllberge hinterlassen wie viele der Schulschwänztruppe

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@elvira
bravo, genau aso isches 👍👍

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@JNS Du hosch Recht, ein totales Offntheater !

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@elvira Fühlsch di woll eher betroffn !

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@elvira
genau, mi wunderts net dass viele Jugendliche si cerliren sein, lustlos, unmotiviert, …

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@elvira
planlose Eltern haben planlose Kinder…

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Sumsi das sind unverschämte unterstellungen, behalte deinen schwachsinn doch für dich und diskriminiere nicht so die jugend, denn sie kämpfen für ihre zukunft und nicht für deine ……

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@iuhui dumme eltern sind nicht auf der seite ihrer kinder, ich gehe jedoch eher davon aus dass diese typen alle keine kinder haben, denn ihnen fehlt völlig der bezug dazu

sueffisant
sueffisant
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Mamme Wir Normalbürger tragen schon auch eine Verantwortung. Nur 2 Beispiele von vielen: Wenn wir statt des argentinischen Steaks ein einheimisches essen, dann fallen die langen Transportwege mit allen Folgen für die Umwelt weg. Warum kaufen wir im Supermarkt Äpfel aus Neuseeland (Entfernung fast 20.000 km!), wenn wir sie mehr als genug vor der eigenen Haustür haben?

Tabernakel
1 Monat 3 Tage

@Pacha

95%

werner66
werner66
Superredner
1 Monat 7 Tage
Da sieht man, wie leicht die Jugend heute beeinflussbar ist und gesteuert werden kann. Wegen so einem irrationalen Thema wie dem Wetter, schwenzen sie die Schule und gehen auf die Strasse. Fürs Schule schwenzen werden sie auch noch vom zuständigen Landesrat belobigt. Die etwas ältere Generation erinnert sich vielleicht noch daran, dass die ganze CO2 Thematik damals von der Atom- Industrie in die Welt gesetzt wurde um der Konkurrenz zu schaden, und kein einziges Ereignis das vorher gesagt wurde, ist bisher eingetroffen. Mittlerweile hat dieses Märchen den Status einer Religion erreicht, an die man glauben muss! Aber wo sind die… Weiterlesen »
felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Da sieht man wie onkel donalt trump dich beeinflusst !

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

ich glaube du hast oft die Schule geschwänzt, da du nicht ein mal den Unterschied zwischen KLIMA und WETTER kennst!!

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 7 Tage

@felixklaus
da sieht man wie onkel Gore und helfeshelfer dich beeinfluss! keine ahnung von CO2 und klimazyklen aber andere diskreditieren. beschäftige dich mal mit absorbtionspektren von gasen. &exph=857&expw=850&q=co2+absorption+spectrum&selectedindex=0&ajaxhist=0&vt=0&eim=1,6

Johnarch
Johnarch
Tratscher
1 Monat 7 Tage

So ein Blödsinn! Sie haben wohl auch öfter Schule geschwänzt (nicht geschwenzt, wie Sie behaupten).

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Mistermah dann beschäftige dich nur mit deinen informationen ! Viel spass bis es zu spät ist und du ein klimaflüchtlig wirst !

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Mistermah dann beschäftige dich nur mit deinen informationen bis es zu spät ist ! ( nach mir kommt die sintflut ! Ist doch mir scheiss egal denken ) und du ein klimaflüchtlg bist !

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 7 Tage

bei sette kommentare stian mar die hoor auf!!! do kon men laimer in kopf schittlen

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 7 Tage

@iuhui
super🤣

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 7 Tage
@felixklaus Typisch für Menschen die alles nachplappern und nichts selbst überprüfen. Das sind keine Informationen! Das ist reine Physik! Das abstrahlungsspektrum der Wärme liegt hauptsächlich zwischen 13-17 Mikrometern. Wasserdampffenster! Das absorbtionsspektrum von co2 liegt zwischen 13-17 Mikrometern. Zusammen mit Wasserdampf wird in diesem Bereich über 99% der Wärmestrahlung bereits absorbiert. Der restliche Teil ergibt mit viel Optimismus noch eine Erwärmung von 0,1 grad. Danach kannst du co2 auch verzehnfachen, es ändert nichts mehr an der Temperatur. Die marsatmosphäre besteht zu 96 % aus co2 und es ist dort trotzdem die nacht arschkalt, da die Wärme quasi ungehindert abstrahlen kann. Klimawandel… Weiterlesen »
iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@felixklaus
leider ist es sehr wahrscheinlich, dass uns Millionen Klimaflüchtlige erreichen werden und das wir oder unsere Kinder selbst Klimaflüchtlinge werden (oder für die die es nicht verstehen wollen, Wetterflüchtlinge), genau wegen Menschen die solche Kommentare schreiben und die meinen, dass die Gletscher Südtirols aus Angst vom Wolf verschwunden sind!!

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 7 Tage

@werner66 bist du die letzten 53 Jahre mal vors Haus gegangen? Fällt dir nichts auf?
Ich brauch keine Studie, ich merk den Klimawandel auch som

noergler
noergler
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@werner66:
Olles isch eingetreten! Do konnsch live zuaschaugn beim Eintreten.
https://climate.nasa.gov/vital-signs/global-temperature/

Du bisch do eher der wos auf irgend a Sekte einigfollen isch, nämlich de von die Verschwörungstheoretiker.

noergler
noergler
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Mistermah:
Wenn du tatsächlich glaubst, du könntest mit deinen 5 Zeilen auch nur irgendwas beweisen, dann muss ich dich enttäuschen. Die Welt ist weit komplexer als du denkst.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 6 Tage

@felixklaus Gründe zum flüchten gäbe es auch jetzt schon genug.

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Mistermah und das hast du jetzt selbst nachgeprüft und plapperst nicht nach oder schreibst nicht ab! Jaaa jaaa jaaa! Zu Anderen sagen nicht nachplappern und dann das !!! Und jetzt natürlich sollen das jetzt alle glauben !!!

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 6 Tage

Werner 66
das Wetter🤣🤣🤣🙈🙈 wieder so ein Genie, das Klima und Wetter nicht unterscheiden kann, deshalb ist auch jeder weiterer Komentar überflüssig

gschaidian
gschaidian
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Aber wenn es darum geht die Klimaerwärmung oder auch nur den Klimawandel zu erklären dann ist das Wetter wieder gut zu gebrauchen. Die Wetterextreme werden immer mehr als Folge vom Klimawandel. Beweisen braucht man das nicht. Wie praktisch.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 6 Tage
@felixklaus Ja, kannst man selbst nachprüfen und in jedem physikbuch nachlesen. Hast du selbst nachgeprüft ob sich die Erde dreht??? @nörggler du bist ja lustig. Soll ich hier ein Buch posten über die Wärmeabsorption von gasen?? Und ja es ist viel komplexer, als das ein einzelnes gas in minimalster konzentration der Schuldige ist. Das co2 ist ein Regulator der Erde und beeinflusst vorallem den Pflanzenwachstum! Warum gibt die Erde über die Meere Millionen Tonnen co2 bei Erwärmung frei? Das es noch heißer wird? Bei Abkühlung speichern die Meere diese Millionen Tonnen wieder! Dass es noch mehr abkühlt?? Jedes System ist… Weiterlesen »
noergler
noergler
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Mistermah:
Eigentlich ganz einfach. Die Klimamodelle bzgl. Erderwärmung und Gletscherschmelzen treten ein. Sogar stärker als von den meisten Modellen vorhergesagt. Das kann keiner leugnen.
Wenn jetzt jemand die vorhandenen Modelle widerlegen will, muss er entweder Beweisen, dass sie nicht zutreffen, oder ein eigenes Modell entwickeln das Vorhersagen entwickelt, die besser passen.
Solange letzteres nicht passiert, ist es komplett Unsinnig darüber zu spekulieren, geschweige denn damit Propaganda zu betreiben.

noergler
noergler
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Mistermah:
Und selbst angenommen, das wäre alles Blödsinn.. Hast du irgendetwas gegen saubere Luft? Ich kapiers nicht.

gschaidian
gschaidian
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Saubere Luft hat gar nichts mit C02 zu tun. C02 ist ein Spurengas das sich in minimaler Konzentration in der Athmosphäre vefindet und eben nicht in klimarwlevanten Bereichen sondern in Bodennähe um die Pflanzen zu ernähren. Du kannst Mistermah schon glauben die Physik lügt nicht. Die Erwärmung falls sie überhaupt relevant ist, hat andere Gründe. Aber die Politik pusht MEHRHEITEN und nicht WAHRHEITEN.

noergler
noergler
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@gschaidian:
Es geht hier lange nicht nur um CO2…

noergler
noergler
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@gschaidian:
Wenn es so einfach wäre das Gegenteil zu beweisen, wie ihr es hier darstellt.. warum macht das dann nicht die Industrie? Einmal in einer umfassenden Studie bewiesen, dass CO2, NOx, usw. keine negativen Folgen haben und damit hätten sie Ruhe. Aber es gibt nix dergleichen, weil es wahr ist.
Im Gegenteil, eine deutsche Rückversicherung (Versicherung für Versicherungen) macht seit Jahrzehnten regelmäßig Studien zum Klimawandel um eventuelle Risiken in der Zukunft abzuschätzen… Und die kommen genau zum gleichen Ergebnis wie das IPCC.

Das sagt eigentlich schon alles.

honsi
honsi
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Zuerst demonstrieren und dann ins McDonalds.. Klimaschutz hängt am meisten von der eigenen Lebensweise ab.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

oder noch besser zur Yoghurteria in der man die riesigen Plastikbecher bekommt.

Ich hoffe jemand erklärt unserer Jugend (und auch uns Erwachsenen) dass wir nicht erst auf die Politik warten müssen, sondern selber mal mit unserem Lebensstil anfangen können etwas für Erde und Klima zu tun

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@6079_Smith_W
viele Jugendliche haben schon mit 12 wichtige Lebensprinzipien verstanden was die meisten von uns Erwachsene, oder besser gesagt Alte (weil er-wachsen sind die aller wenigsten), noch nicht verstanden haben! Wenn sich dieses Planet noch retten kann, wird es dank der heutigen Jugend sein!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@iuhui bravo du sprichst mir aus der seele…das ist so was von verrückt dass jugendliche mit weniger lebenserfahrung vernünftiger sind als meisten nicht erwachsen gewordenen älteren semester….

rmmmm82
rmmmm82
Neuling
1 Monat 7 Tage

falsch, es sind regulierungen die gesetzlich festgemacht werden müssen. die multis lobbieren dagegen. politik ist gefragt

noergler
noergler
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@honsi:
Naja, Schüler fahren noch meist mit dem Fahrrad/öffentlichen Verkehrsmitteln und Arbeiten nicht in der Industrie, fliegen nicht oft in Urlaub.

Die Ökobilanz von Kindern ist meist viel besser als die der meisten Erwachsenen, daher dürfen sie sich schon erlauben mit Steinen zu schmeißen. (Noch jedenfalls)

Dazu kommt, dass die bisherigen Generationen eben den jungen die Zukunft versauen. Noch ein Grund mehr. Wir sollten denen alle eine spezielle Ökosteuer einzahlen müssen. Die werden das Geld noch brauchen um hinter uns aufzuräumen, falls das überhaupt noch geht.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, wenn du meinst dass jener welcher im mcdonalds rindfleisch ist den klimaschutz nicht fördert, da die rinderzucht jede menge an co2 verursacht dann hast du bedingt recht, aber ich glaube nicht dass du soweit gedacht hast….

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@noergler du bist einfach…..spitze!!!

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Nicht zu vergessen, bei Amazon, Zalando und Co bestellen und die Hälfte wieder zurückschicken!

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Super Sache 👍
Hoffendlich schauen die jungen Generationen mehr suf diw Umwelt und nicht nur auf Profit!
N.b. meine Gitschn sein a dabei.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

i glab die meistn do hobn kuane kinder schunst tatn sie nicht so an blödsinn schreibn oder sie trauen ihrem nachwuchs nicht zu……kinder hobn viel mehr gespür für die natur und sein nit so obgestumpft wia die erwochsenen, de übrigens die verursacher des ganzen dilemmas sein

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 7 Tage

kompliment an deine gitschn und kompliment dass du hinter ihmene steasch. kanntn sich viele eltern, schualn und learer a scheibele ohschneidn

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 7 Tage

Meine Kinder nehmen nicht am co2 Schwindel Teil! Wenn es Umweltzerstörung und Verschmutzung ginge sofort! Aber eine Lüge, mit dr man Menschen nur ausbeutet, unterstützen sie nicht. Ginge es um die wirklichen Gründe wie Abholzung der Wälder daraus resultierende Verwüstung und Erwärmung des Planeten, und um sachliche wissenschaftliche Diskussion, dann hätte es einen Sinn. Doch wo es ums Geld geht passiert eben nichts. Und wenn man den menschlichen co2 Ausstoß auf null senkt, wird es nichts ändern. Dann wird die Natur eben noch mehr co2 freigegeben um das Fieber wieder zu senken.

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

tjo, und anschließlich geats in de gossn und an de stroßenränder, in stadtnahe wiesn, felder, wälder, auf de mountainbikerwege und de downhill- und motocrosspistn, zum müllsommlen und schaugn, so zu sogn als anschließende, ruhige anschauungsdemo gegen de verschmutzung und zerstörung der umwelt!
i wett nähmlich das einige zwor demonstriern ober nit olles, gegen des se demonstriern, sechn, oder vermeiden!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Wer redet denn nur von CO2??? Du vielleicht! Und CO2 neutral leben nur noch die Urvölker und die ganz armen… Deine Kinder sind wie wir alle auch Teil der CO2 Zunahme!!! Sind die verschwundene Gletscher in Südtirol eine Lüge???

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

👍👍👍

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Staenkerer es problem umweltschutz isch sehr vielschichtig, wos deine ungesprochene schicht betrifft isch sicher viel aufholbedarf ober a naturverbundener mensch tat nia a plastikflosche im wold lieg lossn, es gibt ober global gsechn riesige probleme, die microplastik in den weltmeeren, die schmelzenden gletscher, der zuwachs der wüsten, trockenheit, gewaltige unwetter usw des olls werd a riesige herausforderung für die menscheit in den nächsten jahrzehnten

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 6 Tage

@falschauer
die Kinder sind sowieso viel gescheiter als die Erwachsenen

selwol
selwol
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@iuhui
Verschwunden sind Gletscher noch nicht, aber zurückgegengen.Seit millionen von Jahren hat sich die Themperatur auf der Erde erhöht und ist wieder zurückgegengen und dabei gab es keine Industialisierung.
Desshalb gibt es keine Beweise,dass der Mensch dafür verantwortlich ist.

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Mistermah
deine kinder sein fix a bei dar demo gwesn und hobn die lai nix gsog weil du mit scheuklappn durchs leben rennsch

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Aurelius nach den kommentaren hier zu urteilen auf jeden fall

Staenkerer
1 Monat 6 Tage
@falschauer des stimmt olles und werd zum glück olleweil mehr und öffter ungsprochn, i schaug grod in zdf-neo a deko zu den thema, trotzdem bin i der meinung das kinder und jugendliche erst mitn sechn und übers wissn de probleme vor der haustür, für de globaln probleme sensibiliesert wern solln! de weltmeere retten und den weltweit den CO2 zu drosseln isch wichtig für jeden oanzelnen, a für de jungendlichen, ober es werd zur farce, wenn mir gleichzeitig zuaschaugn und tolleriern wie inser lebensraum vor der haustür, insern wold, durch radler, crossfohrer, lifte, autobohnen massntourismus usw. zerstörn und zerstörn lossn und… Weiterlesen »
Staenkerer
1 Monat 6 Tage

@falschauer des kimmt aufs elternhaus und des wos sem vorgeleb werd und auf de erziehung un! gewissenhoftigkeit oder nachlässigkeit de des kind im elternhaus aufnimmt werd es prägen, genauso wie de gewinnsucht, verschwendung, respekt vor der flora und fauna oder de ignoranz der gegenüber!
von nix, kimmt olleweil no nit viel!

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 6 Tage

@elvira
Nein ganz sicher nicht. Wer von einem Thema null Ahnung hat soll andere nicht belehren. Aber das ist ja typisch. Erkläre mir wie co2 die Erde erwärmt!?

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 6 Tage
@iuhui Beim Klimawandel wird nur von co2 geredet. Gar nicht aufgefallen oder wie? Redet beim Klimawandel jemand über waldrodung??? Nein kein Politiker redet darüber! Redet einer von ihnen über natürliche und immerkehrende schwankungen? Gletscher schmelzen ja und? Ganz Europa war unter einer Eisdecke und alles ist abgeschmolzen. Stell dir vor dieser Umstand führte dazu dass es unser hochentwickelte welt erst gibt. Kühle die Erde um 2 Grad ab und wir leben wieder in einer Eiszeit und ihr Klimawandelhysteriker seid happy. Kümmert euch lieber um die Verschmutzung und Ausbeutung der Natur, um unsere Wälder die es kaum noch gibt. Und damit… Weiterlesen »
falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Mistermah wenn du von klimawandelhysterikern sprichst kann ich dich nicht ernst nehmen….dass nicht nur der co2 ausstoß dafür verantwortlich ist, sondern auch die rodung der urwälder und vieles andere mehr ist selbstverständlich klar…das berechtigt dich jedoch nicht den co2 ausstoß zu bagatellisieren, welcher von allen wissenschaftlern der welt als schlimmes übel hinsichtlich des klimawandels angesehen wir, die folgen kannst du vom link abrufen

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@falschauer ja super dislikes gegen die wissenschaft habt ihr alle bereits fieber wegen der klimaerwärmung…oder ist das für euch ein schlechter zeitvertreib hier mitzuschreiben und falsche informationen zu verbreiten…

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@selwol
genau, innerhalb von tausende von Jahren und nicht in wenige Jahrzehnte wie es zur Zeit der Fall ist! Aber dieses kleine Detail checkt ihr ja nicht!

iv
iv
Tratscher
1 Monat 7 Tage

in die meistn interessiert der Streik nix, haupsoch sie hobm net Schule.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

den meisten homo sapiens interessiert das nicht, egal ob Schüler oder Erwachsene, denn was die meisten homo sapiens wirklich gut können ist sich und andere irgenwie zu schaden! Zum Glück gibt es auch Querdenker, Träumer, Visionäre, die eine andere, bessere Welt wollen! Diese wenige werden Geschichte schreiben, die andere sind nur Masse, Ballast! In der Vergangenheit hiessen sie Leonardo, Galileo, … heute ist es vielleicht die Nicole dort beim Siegesdenkmal…. ich will Vertrauen haben in unsere Kinder, denn unsere Generation und die vor uns haben bis jetzt nur Schaden angerichtet!!

Evi
Evi
Superredner
1 Monat 7 Tage

@iuhui du hast so recht!!!

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 7 Tage

wichtig isch olle in uan topf und stempel drauf…..i sieg du hosches voll drauf

rmmmm82
rmmmm82
Neuling
1 Monat 7 Tage

ohne ein klima das leben garantiert gibt es keine zukunft. daher streiken sie völlig zurecht.

iv
iv
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@elvira hon gschriebm „die meistn“

enkedu
enkedu
Kinig
1 Monat 6 Tage

stimmt. wenn das ernst gemeint wäre dann NACH der Schule

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

soweit sind wir gekommen, dass uns unsere eigenen kinder auf die gefahren der zukunft, was den klimawandel anbelangt, aufmerksam machen müssen……eigentlich sollten wir dafür sorge tragen, dass unsere kinder und enkelkinder nicht die folgen unsrer fehlverhalten tragen müssten…..einfach nur zum schämen

Sumsi
Sumsi
Neuling
1 Monat 7 Tage

90 Prozent der anwesenden Schüler wollen NUR nicht zur Schule, das Thema Umwelt juckt die wenigsten…Mc Donalds macht heute ein Bombengschäft… ach ja, das Essen dort verursacht ja keine Müllberge, hatte ich total vergessen *ironie_off*…

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

wir und unsere Vorfahren haben versagt und hinterlassen kein gutes Erbe unsere Kindern…

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Sumsi du hast sehr warscheinlich keine kinder oder keinen guten faden zu ihnen sonst würdest du nicht so etwas schreiben….und was hat das essen mit dem anderen zu tun…sollten sie fasten

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Sumsi
deine Kinder vielleicht und deren vieler anderen Eltern, Leute denen alles egal ist, Hauptsache ihnen geht es heute gut und morgen wird man sehen!
Ich hoffe ICH bin imstande meine Kinder anders zu erziehen, und hoffe meine Kinder werden eines Tages auch kömpfen, demonstrieren, sich für eine bessere Welt einsetzten! Und ich auf ihrer Seite! Klingt es naiv? Vielleicht! Aber die Geschichtebücher sind voll von Menschen die ausgelacht wurden und zum guten Schluss Geschichte geschrieben haben! Ihr könnt weiter meckern…

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Sumsi
warum weisst du das? hast du sie befragt

Do Teldra
Do Teldra
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

90 % gien sowieso la wegn Schuile schwänzn… Sötn mitn Radl in di Schuile fourn und net wegn zwoa km mitn Bus noa wa mea giton… I bin olle touge 5 km zifuiss bis zi do schuile gong und wido zirug… wor wuscht wella wetto wor…

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 7 Tage

Do Zeldra Als Dank werden wir jetzt als die Umweltverdrecker hingestellt,wir mussten auch 4mal am tag eine halbe stunde zur Volksschule laufen und in die Mittelachule über 1 stunde hin und wieder zurück

tom
tom
Superredner
1 Monat 7 Tage

Der Bus fährt auch ohne sie. Schlimmer sind diese unsäglichen Elterntaxis, meistens mit einem Helikopter am Steuer und am allerschlimmsten sind jene mit diesen SUV(FF)S. Schade, dass Ptrodis damals seine Sondersteuer auf diesen Überfluss nicht durchgesetzt hat

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 7 Tage

daai dai, und iaz fohrsch mitn auto zur orbet und i wett alloan! SChod, dass die jungen aso gsegn werdn.. werd schun neid sein!

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 7 Tage

wos ischn gegen busfohrn einzuwenden??? autofohrn sollet men zrugschraufn

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Mamme
deine kommentare sein zun schamen

Rider
Rider
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

De gonzn schialer mochn sicher lei mit dass sie sich von der schual druckn kennen!! Sel isch fix😂

forzafcs
forzafcs
Superredner
1 Monat 7 Tage

Ich wette das 90% sich einfach einen Freien Schultag gegöhnt haben. 

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 7 Tage

du epper mearere, deiner rechtschreibung noch zu urteilen

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

“Ich wette, dass sich 90% einfach einen freien schultag gegönnt haben”…..und wo ischn es problem, sie hobn sich für den umweltschutz engagiert wos wertvoller isch wia a schualtog….ober des verstian die wianigsten….

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@elvira 👍des isch es resultat wenn man die schuale schwänzt….🤣

StreetBob
StreetBob
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Bin gspinnt, wia viele heit mit ihrem Scooter wiedr Hoamfohrn und ba McDonalds es essn kafn und die Kartone wiedr in dr Gegend ummerliegn lossn…..

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 7 Tage

street…..Jedenfalls im Zug hat es heute wiedereinmal ausgeschaut🤑

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Mamme
busch fix nitmol mitn zug gfohrn….

LaLuna
LaLuna
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Die heintign Jugendlichen sein reifa und engagierta denn je…

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 7 Tage

Ich hoffe doch dass die plakate aus recyceltem altpapier waren und die farbe biologisch abbaubar?

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Ein paar liegen ja noch am Waltherplatz rum…

nikki
nikki
Tratscher
1 Monat 7 Tage

I find des guat. Mir olle sollen ins mehr Gedonken mochen.

Johnarch
Johnarch
Tratscher
1 Monat 7 Tage
Super Aktion! In meiner Schulzeit wurde über solche Themen gar nicht diskutiert, Klimaschutz, Umweltschutz, das gab es damals nicht und die Auswirkungen sieht man heute. Jeder muss bei sich selbst anfangen, auf die Politik zu warten ist sowieso sinnlos. Siehe die jüngste Unterschriftenaktion in Bayern, mehr als 1 Mio. Menschen haben unterschrieben für einen besseren Schutz der Insekten, was sagt die bayrische Regierung: Wir sind auf jeden Fall auf der Seite der Landwirte! Das sagt doch alles, weiter Gift spritzen, weiter die Wiesen mit Gülle ertränken…genauso ist es in Südtirol. So lange gewisse Kasten Narrenfreiheit haben und dies auch noch… Weiterlesen »
sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 7 Tage

viele werden sich denken besser als zur Schule gehen.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

wenn sie solche Eltern als Vorbilder haben dann sicher.. Masse, Ballaststoffe unseres Planeten…
Die Geschichte gehört den wenigen Mutigen, den Träumern, den Visionären!!

gschaidian
gschaidian
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Ich weiß nicht wogegen die protestieren. Jeder von ihnen kann doch leicht das Handy wegwerfen, IMMER die Öffis nehmen auf Flugreisen verzichten und überhaupt nicht wegfahren (hier ist es ja am schönsten!!) plus noch Vegetarier werden, die Heizung abschalten usw. dann wenn die alle das machen, ändern sie vielleicht etwas.  Ich bin der Meinung dass der Klimawandel nur ein Märchen ist das politisch ausgeschlachtet wird. (Dass sich das Klima wandelt, ist nichts Neues). Dass der Schullandesrat das Schuleschwänzen unterstützt ist allerdings der Oberhammer.

DerDreiste
DerDreiste
Neuling
1 Monat 7 Tage

Wie hier gesagt wird, dass alle Schüler nur schwänzen wollen. Wenn das wirklich so ist, wieso sind sie dann nicht einfach zuhause geblieben, sondern nach Bozen gefahren? Die Schulen können eh nicht kontrollieren wer wirklich dabei war oder nicht, entschuldigt wirds trotzdem. Sicherlich waren manche wenig bis gar nicht interessiert, siehe McDonalds, doch der großteil war voll dabei. Man siehe nur wie viele Schüler teils sehr aufwändig gestaltete Plakate mit sich trugen. Außerdem: Was macht mehr Eindruck? 100 Menschen die Samstags demonstrieren oder 3000 Schüler die statt in die Schule auf die Straße gehen?

sueffisant
sueffisant
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Der Dreiste Mich beeindruckt eine Schülerdemo am Samstag mit vielleicht weniger Teilnehmern mehr als eine größere WÄHREND DER UNTERRICHTSZEIT. Wenn Schüler- gilt übrigens für alle Bürger – nicht bereit sind, für ein wichtiges Thema in ihrer Freizeit auf die Straße zu gehen, dann ist`s sowieso nicht weit her mit der Überzeugung. Auch Politiker würde eine Protestkundgebung der Schüler außerhalb der Unterrichtszeit sicherlich mehr beeindrucken, auch wenn sie sich nicht getrauen würden, das öffentlich zu sagen.

DerDreiste
DerDreiste
Neuling
1 Monat 6 Tage

Da haben sie schon recht, die Überzeugung wäre sicher größer. Das Datum haben sich die Schüler aber nicht selbst ausgedacht: Überall in Europa finden diese “FridayforFuture”-Demos nach Vorbild Greta Thunberg statt. Das müssten die Politiker schon wissen, deshalb bezweifle ich stark, dass sie von weniger Leuten mehr beeindruckt wären.

sueffisant
sueffisant
Tratscher
1 Monat 6 Tage
Bet@DerDreiste Schwänzen ist halt überall beliebt; Greta Thunberg macht es vor, und die anderen Jugendlichen machen es ihr natürlich gerne nach. Da sie während der Unterrichtszeit ihre Demo vor dem Schwedischen Reichstag abhält, – also eigentlich etwas Unerlaubtes tut – erregt sie freilich viel mehr mediale Aufmerksamkeit und nur darum geht es dem Mädchen und denen, die sie im Hintergrund lenken, das ist alles strategisch genau kalkuliert. Man nennt das jetzt halt “Schulstreik”; klingt besser als Schwänzen. Am Freitag bekommt man natürlich mehr Schüler auf die Straße als am Samstag. Das Herumliegenlassen der vielen Transparente nach der Bozner Demo zeugt… Weiterlesen »
DerDreiste
DerDreiste
Neuling
1 Monat 5 Tage

Kann dir nur zustimmen. Diese Demo hatte schon einen faden Beigeschmack, aber besser als gar nichts. 🙂

Liftmann
Liftmann
Neuling
1 Monat 7 Tage

I bin a fürn Umweltschutz. Ober de Schualer solln erster mol ba sich selber unfongen als zu protestieren.
zum Beispiel:zu fuss schual gian, koan Handy, net jedes johr a noie Schualtasche, net in Winter es Obst aus Neuseeland importieren, sondern des essen wos do isch, ebenso ba die Lebensmittel … usw….
Und net in die Ferien in Urlaub fliagn….

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 6 Tage

moch dus vour nor konsches fa die jungen verlongen dass sies nochmochn…und glabars es gib sehr wohl junge menschen de af de sochn schaugn…

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

hoffentlich sein de olle mitn zug kemmen, hobn koan kaugummi oder zigrettn im mund, kafn sich nit essn in kunststoffverpockung, getränke in plastikfloschn und werfn koan krümelchen obfoll aufn bodn…

sueffisant
sueffisant
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Glaubwürdiger wäre es, wenn die Schüler außerhalb der Unterrichtszeit demonstriert hätten, denn da geht  nur der hin, der von der Sache wirklich überzeugt ist. Vormittags gehen auch die mit, die einfach die Gelegenheit nutzen, um dem Unterricht fernbleiben zu können. Das alles wissen die Politiker schon auch.

Cri
Cri
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Es geht einzig und allein um einen freien Schultag,für die meisten jedenfalls…

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

jede Ausrede ist gut genug, nicht zur Schule zu gehen.

Norbi
Norbi
Superredner
1 Monat 7 Tage

Und morgen gehen sie auf die Strasse weil im letzten Eck der Welt kein Handyempfang ist

noergler
noergler
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Was für eine Sch*****.

Politiker denken nur in Legislaturperioden und nehmen gar nichts ernst!

Die notwendigen Maßnahmen wären gravierend, aber es geht nur um Macht und Geld, daher traut sich niemand gegen den Kapitalismus anzustinken.

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 6 Tage

Nörgler Leider ist es so,nur der Weniverdiener soll für das Umweltklima was tun,die hochverdiener,wie zp.Politiker eben nicht,sonst würde man nicht die Dieselautos verbieten,sondern Flugzeuge oder Kreuzfahrtschiffe,denn die verunreinigen die Luft um das vielfache und man würde auch den Bürgen den Strom um vieles billiger liefern,wenn man mit Strom heizen könnte hätten wir um vieles sauberere Luft

noergler
noergler
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Mamme:
Sehe ich nicht so. Wir ale leben über die Ressourcen die uns zustehen hinaus.

“Warum ich, warum nicht die Anderen?” Weil jeder so denkt geht gar nix weiter.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

noergler………….Sie sprechen mir aus der Seele,armes Südtirol!

Wolke
Wolke
Tratscher
1 Monat 7 Tage
Als ersten Impuls finde ich es gut, dass sich Jugendliche auf die Straße begeben. Ich hoffe halt, dass es nicht bei einer oberflächlichen Eintagsfliege bleibt und sie sich zum Beispiel dafür interessieren, was es zum Beispiel mit den seltenen Erden in ihren Smartphones auf sich hat. In wie weit die aktuelle Klimaerwärmung wirklich auf den menschlichen Einfluss zurückgeht und die ganzen unreflektierten CO2-Aussagen sind nicht wirklich wissenschaftlich untermauert, deshalb finde ich den “Klimawandel” als Aufhänger etwas unglücklich gewählt, aber die Rohstoff-Ausbeutung des Planeten, die Naturzerstörung, die vielen Erdöl- und Rohstoffkriege mit zahlreichen vorausgehenden False-Flagg-Aktionen der letzten Jahrzehnte und auch aktuell noch… Weiterlesen »
So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Alle Generationen sollten Hand in Hand für die Unwelt demonstrieren, denn es gibt nur diesen Planeten Erde.
Vor allem die Politik und Wirtschaft sollten Abstand nehmen von den üblichen nichts verändernden Reden und nur schönen Absichten, sich die 16jährige Greta zum Vorbild nehmen und endlich nachhaltig handeln.

klara
klara
Superredner
1 Monat 7 Tage

Herr Achammer sichert sich das Wohlwollen seiner zukünftigen Wählerschaft.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Aber nur von den DUMMEN!

rmmmm82
rmmmm82
Neuling
1 Monat 7 Tage

es gibt eine grosse fehldeutung bei der annahme das konsumente irgendwie verantwortlich sind und sein sollen für irgendwelche probleme und ihren konsum danach richten sollen um zb. klimaziele zu erreichen. Sowas absurdes, hier wurde von der neoliberalen politik die position der regierung abgeschrieben, regeln zu setzen und massnahmen zu ergreifen für das wohl aller, in einem quasi-religiösen ideal eines selbst regulierenden “freien marktes”. Die regierung muss gesetze erlassen die emissionen regulieren. Punkt

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

und du darfst gemütlich zuschauen und warten, oder?

wetterwachs
wetterwachs
Neuling
1 Monat 7 Tage

Wenn alle Erwachsenen bei sich anfangen würden anstatt den Jungen vorzuwerfen, dass die nicht bei sich anfangen, dann stünde es um die Welt und die Zukunft schon etwas besser.

Kurt
Kurt
Kinig
1 Monat 7 Tage

Fridays For Future – »Klimapolitik ist Zukunftspolitik«, ein Trend, dem wir auch folgen.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

deinem ironischen kommentar kann ich eine gewisse sympathie abgewinnen…..leider ist die bekämpfung der ursache ein sehr aktuelles problem….the past forgives nothing the future has to pay…

Mira
Mira
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Von de Jugendlichen kennen mir Erwochsenen no eppas lernen!!! I find des super!!! 👍👍👍👍👍

sueffisant
sueffisant
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@ Mira Was können wir von den Jugendlichen lernen? Etwa, dass man den Müll einfach liegen lässt, wie in Bozen geschehen? Wie passt das zusammen mit dem Grundmotto der Demo, nämlich Umweltschutz?

elvira
elvira
Superredner
1 Monat 6 Tage

schun komisch…wenns um die demos gegen die goldenen rentn gongen isch isch kuan mensch af die stross ober jeder hot ummergmault, bsunsers do im forum wo men durch anonymität gschützt wert….die jugend hot eier in dar hous und geat fir eppes af die stross wos ihmene wichtig isch und wert lai kritisiert und ogstempelt..traurig traurig…..

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Es ist schon interessant wie die SVP Politiker jetzt auf diesen Zug aufspringen um Stimmen zu erhaschen.Aber die Grünen Tag und Nacht kritisieren zwecks Klimawandel das schon! Wird euch trotzdem nichts helfen,euch glaubt sowieso keiner mehr was!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 6 Tage

Hauptsache Es Wird alles nach gemacht ..ts…ts.

M.A.
M.A.
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Nun, für die meisten war das heute ein willkommener Anlass um nicht zur Schule zu müssen. Habe diesbezüglich heute morgen im Zug schon Gespräche mitangehört, derer die mit Plakaten auf dem Weg nach Bozen waren. Die hätten auch für sonstwas demonstriert..
Trotzdem bleibt Umwelt und Klimaschutz ein wichtiges Thema, wo jeder seinen Beitrag leisten sollte.
An all die Hardcore Klmaschützer hier..was leisten Sie für einen Beitrag? Nue hier auf dicke Hose machen geht halt auch net…und andere bemaulen…

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Ich glabe nicht dass es diesen Schwachmaten wirklich ums Klima geht😄😄

Mauler
Mauler
Tratscher
1 Monat 6 Tage

De Demo wor lei guat besucht weil koaner zur Schuale gemiast hot gian!
Weil es Klima die heitige Jugend soffl interessiert? Im Zeitalter von jedes Johr a nuies Handy, olles werd bei Amazon bestellt ( Artikel fliagn um die holbe Welt ), Klamotten werdn höchstens dreimol getrogen weil dornoch isch man out, usw…

silas1100101
silas1100101
Superredner
1 Monat 6 Tage

Wichtiger wäre es gegen das Impfen und gegen die Finanzelite die die Bürger ausrauben zu demonstrieren!!

oli.
oli.
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Noch nix geleistet aber eine DEMO veranstalten .
Wenn die 16jährige in den Po springt , Hopfen alle hinterher .
Noch nicht viel im Leben geleistet und zur Demo gehen , sollen was lernen das aus denen was wird .
Wenn jeden Freitag in Europa eine DEMO stattfindet ändert das nix ausser faule Schüler , DIE POLITIKER , WIRTSCHAFT … muss was ändern.

moeschba
moeschba
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

wa gsponnt wenn dei demo an somsta ödo sunnta war. wieviel kemmatna sebm nö 😀 80% gangn zi jedo demo währind do schüilzeit. ibohaub ba den schien wetto

Mauler
Mauler
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Und des isch vom Umweltschutz übrig geblieben!

pinko_pallino
1 Monat 7 Tage

Snowflakes!

Jopfi
Jopfi
Neuling
1 Monat 6 Tage

Jo jo, die Welt isch haint a lei deswegn in Ordnung weil zum Glück die ältern Generationen olls richtig gmocht hot.

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 6 Tage

Uiuiui do kennen sich die Politiker wieder zoagn lossn😂😂

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 6 Tage

das haben Sie im Fernsehn mitgekriegt und Jeder Einzelne könnte viel tun ..ich glaube nicht dass Die sonstwas tun ausser auf die Strasse gehn.

ifinger947
ifinger947
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Also da muss ich ganz klar widersprechen ! Die Landesregierung tut doch genau das Gegenteil indem Sie immer wieder den weiteren Ausbau von Skigebieten mit Liften und Umlaufbahnen massiv unterstützt und den Lebensraum für die Tierwelt immer weiter einschränkt ! Diese Welt gehört uns nicht =wir haben Sie nur geliehen !

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Dass unsere verantwortlichen Politiiker nicht den Umweltschutz sondern wohl eher ihre Lobbys ernst nehmen, hat man in den letzten Jahren wohl vor allem bei der Diskussion um Brennerautobahn und Pestiziden gesehen. 🤔

Hemiross
Hemiross
Neuling
1 Monat 6 Tage

Top Werbungsgelegenheit für die Politik. Hauptsache das politische Klima wird nicht zu warm

IchSageWasIchDenke
1 Monat 6 Tage

Und hait liegen die Plakate und Schilder teilweise auf dar Stroß, guat gmocht👍🏻

klinge83
klinge83
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Gran Sasso – Cern – Haarp kannt man a amol erwähnen zum Thema Klimawandel.

wpDiscuz