Sie war es gewohnt, alleine unterwegs zu sein

Sexten: 86-Jährige sammelt Himbeeren – tot aufgefunden

Sonntag, 18. August 2019 | 09:53 Uhr

Sexten – Suchhunde haben in der vergangenen Nacht in Sexten beim kleinen kleinen Schwarzsee auf einer Höhe von 1.741 Metern über dem Meer den leblosen Körper von Carmen Italina Dobrigna Reia gefunden. Die 86-Jährige aus Triest hatte am Freitagnachmittag Himbeeren gesammelt und ist nicht mehr in ihr Hotel zurückgekehrt, berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Die Erhebungen führen die Carabinieri von Bruneck durch. Derzeit geht man davon aus, dass die Frau einen Anfall an Übelkeit erlitten hat. Gegen 1.30 Uhr in der Früh wurde der Leichnam neben einem Himbeerstrauch entdeckt.

Auch im Gebiet von Belluno hatte man nach der Frau gesucht. Die 86-Jährige war seit Jahren Gast in einem Hotel am Kreuzbergpass bei Comelico und ist immer wieder auch alleine unterwegs gewesen.

Zuletzt wurde sie von der Überwachungskamera des Hotels am Freitag gegen 16.40 Uhr gefilmt. Offenbar ist sie zu einem Spaziergang aufgebrochen, wie sie es bereits unzählige Male zuvor gemacht hat. Nachdem man auf ihre Rückkehr im Hotel vergeblich gewartet auch bei ihren Bekannten in der Gemeinde nachgefragt hatte, wurde Alarm geschlagen.

Nachdem die Suche ergebnislos verlaufen ist, rückten die Einsatzkräfte am Samstag in der Früh gegen 6.00 Uhr erneut aus. Neben der Hundestaffel aus Sexten waren auch die Feuerwehr und die Finanzpolizei aus Auronzo bei der Suche beteiligt.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Sexten: 86-Jährige sammelt Himbeeren – tot aufgefunden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Inmitten der Natur ohne langes Leiden anstatt nach Wochen im Krankenhaus, ein Abgang wie man ihn einem geliebten Menschen wünscht.

Evi
Evi
Superredner
1 Monat 3 Tage

Ruhe in Frieden 🙏

sitting bull
sitting bull
Tratscher
1 Monat 3 Tage

R.I.P🌹🌹

Staenkerer
1 Monat 3 Tage

ruhe sanft.

wpDiscuz