Sturz von 50 Metern in die Tiefe

Sextner Bergführer Peter Mair stürzt in den Tod

Montag, 12. September 2016 | 15:25 Uhr

Belluno/Sexten – Die Bilanz in diesem Spätsommer fällt traurig aus. Schon wieder hat ein Bergunfall einem Südtiroler das Leben gekostet.

Medienberichten zufolge ist am Zwölferkofel auf einer Höhe von 3.000 Metern der Sextner Bergführer Bergführer Peter Mair 50 Meter abgestürzt und tödlich verunglückt. Möglicherweise hat sich eine Halterung gelockert.

Der 46-jährige Bergführer war in Begleitung einer deutschen Touristin. Während der Mann auf der Stelle tot war, liegen über den Zustand der Frau derzeit keine Details vor.

Im Einsatz waren die Bergretter von Auronzo und der Rettungshubschrauber des Aiut Alpin Dolomites. Der Mann ist noch am Unfallort seinen Verletzungen erlegen

Die Bergung des Leichnams gestaltete sich aufgrund der Beschaffenheit der Felsen als schwierig.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Sextner Bergführer Peter Mair stürzt in den Tod"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
Tratscher
18 Tage 5 h

Immer wieder Selbstüberschätzung! 🚸

WM
Tratscher
18 Tage 22 Min

@Brixbrix mann sigt das du lei was von kommentare schreiben verstehst aber von klettern gar nix!!!! Mein beileid noamol der familie ….

WM
Tratscher
18 Tage 4 h

Selbstüberschätzung??? Bergführer war des i glaub du kennst dich gor net aus … blöder kommentar von dir !!!

oli.
Tratscher
18 Tage 1 h

eine kleine Unachtsamkeit und das Unglück ist passiert.
Das kann einen Anfänger oder Profi mit 50 Jahren Erfahrung passieren .
Selbstüberschätzung in so einen Fall zuschreiben , da fehlen einen die Wörter.

NanuNana
Neuling
18 Tage 1 h

Scham die selcha Kommentare ozigebm!!!!!

ExSuedtiroler
Grünschnabel
17 Tage 9 h

Wenn ein so guter Bergführer wie Peter abstürzt, dann muss etwas völlig Unvorhersehbares passiert sein! Er war ein sehr vorsichtiger Bergführer und Ausbilder, wohl einer der Besten des Landes!
Wirklich traurig einen so zuverlässigen, lustigen Freund und tollen Kletterer zu verlieren!

Er starb in den Bergen die er liebte und beim Klettern das er liebte! 

Wir denken an dich und werden dich immer in schöner Erinnerung behalten!

Brixbrix
Grünschnabel
18 Tage 2 h

@WM
laut Bericht wor die Frau gsichert. der Bergführer net.!!!!!
also isch olles gsog.
asoo .er wor jo so oft auf die Berge , sem brauchsch di nimmer zu sichern. isch jo a erfohrener Bergführer!!!!

Staenkerer
Superredner
18 Tage 1 h

er wor beruflich mit an gost unterwegs! sem werd ba an bergführer selbstüberschätzung woll auszuschließen sei!
er hot jo verontwortung für den kunde!
axtragisches un glück!
i hoff der frau geats bold wieder guat!
in stillem gedenken!
kroft der familie, den freunden u. kolegen!

Calimero
Grünschnabel
18 Tage 6 h

Aufi wil i will i will….. Berge habt ein Einsehen und lasst es genug sein….

gini
Neuling
18 Tage 4 h

Na net schun wieder!! Viel Kraft den Hinterbliebenen, RIP
und an die ondern, sportet enk de blöden Kommentare

Kurt
Grünschnabel
18 Tage 4 h

R I P – und den Hinterbliebenen tuefes Mitempfinden

Dublin
Tratscher
18 Tage 4 h

Heuer isch wirklich koan guater Bergsummer.

WM
Tratscher
18 Tage 4 h

Mein beileid den hinterbliebenen tut mir sehr leid

Mikeman
Tratscher
18 Tage 2 h

Leider ,es geht oft schneller als man meint,ich hatte vor Jahren mal großes Glück und würde mir nach dieser Erfahrung niemals zutrauen andere zu beurteilen ……..

Ninni
Tratscher
18 Tage 3 h

Leimor traurig ..😢

Staenkerer
Superredner
18 Tage 3 h

es will nit obbrechn mit de bergumfälle!
traurig de schreckensmeldungen, ob von berg, stroße, zug!
in stillem gedenken.

spinnereien2016
Grünschnabel
18 Tage 1 h

Sou viel Abstürze wia huier,woas i nou nia.Es sein dächt ba de zwanzig oder nou mehrer, woas es net.Obwohl i koan Bergsteiger bin und net versteah,konn i net versteahn,dass die ondern dergaln net Ongst kriagn odr genua hobn.De ormen Schutzengeln sou zu stressn, zohlts sich woll a nit aus.

cookie
Tratscher
18 Tage 1 h

Gonz schlimm huier mit de Bergunfäll …volle traurig das so viele sein….
Mein Beileid den Angehörigen R.I.P

spinnereien2016
Grünschnabel
18 Tage 3 Min

Schun wiedr uaner vermisst.Wou werdn deer wiedr umgeahn ? Hoffentlich fendn sie ihn lebendiger wiedr .Mir kimp oft fir , überhaupt wenn uaner alluan geaht,suacht direkt den Toad.I honn an Onkl ghopp,und der hot schiache Familienprobleme ghopp und hot mir direkt gsogg,dass ihm gleich war ,wenn er nimmer gsrugg kemmen kant.Obr tödlich verunglückt isch er mitn Auto als Beifohrer.

giftzwerg
Grünschnabel
17 Tage 17 h

Hosch bol den folschn titel , bei der ontwort, der isch net verlore , der isch toat

Mann
Neuling
17 Tage 22 h

Egal ob Selbstüberschätzung, die Gefahr unterschätzt, nicht gesichert.. ich würde mir nicht erlauben andere dafür zu beurteilen. Hier verlieren Menschen ihr Leben, das ist schlimm! Schämt Euch gegebüber der Familie die womöglich ihren Tata, Mann, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel….verloren haben. Anonym einen sinnlosen unverschämten Kommentar abgeben kann jeder, dann habt zumindest den Mut Euch hinter Eurer feigen Maske zu zeigen und traut Euch den Hinterbliebenen solche Komnentare ins Gesicht zu ssagen. Schauen wer übrig bleibt?

Jogl
Tratscher
18 Tage 2 h

Fast jeden Tag eine Schreckensmeldung.

RIP

Nicki
Neuling
17 Tage 14 h

Immer wieder eine schlimme Sache. Deshalb sollte man immer achtsam sein, egal was man tut. Es gibt nur ein Leben und dieses ist kostbar. Leider fehlt es vielen Leuten an dieser Einsicht. Ich denke, dass er keinen Fehler gemacht hat, es ist einfach passiert. Deshalb sollte man ihn nicht kritisieren.

Tabernakel
Tratscher
17 Tage 4 h

Er hätte sich sichern müssen!

wpDiscuz