12. Oktober ist Welttag des Sehens

So erhaltet ihr die Gesundheit des Auges

Donnerstag, 12. Oktober 2017 | 07:12 Uhr

Bozen – Jedes Jahr am zweiten Donnerstag im Oktober wird der Welttag des Sehens begangen (heuer am 12. Oktober). Er wurde von der World Health Organization (WHO) und der Internationalen Agentur zur Vorbeugung von Blindheit IAPB (International Agency for the Prevention of Blindness) ausgerufen.

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Südtirol versucht seinerseits, die Bevölkerung für eine achtsame Kontrolle der Augen zu sensibilisieren. Diese wichtigen und auch sehr empfindlichen Sinnesorgane werden leider oftmals vernachlässigt und dies kann zu Sehschädigungen führen, die Schwierigkeiten und Einschränkungen in der Selbständigkeit und in der Mobilität mit sich bringen.

Viele Erkrankungen der Augen, wie die Diabetische Retinopathie, der Grüne Star oder Makulopathien, können gut behandelt werden, wenn sie frühzeitig erkannt werden.

Information und Sensibilisierung

Zum Anlass werden heute zwei Informationsstände in Bozen eingerichtet, einer an der Talferbrücke/Seite Cafè Theiner und einer in der Eingangshalle im Krankenhaus. Dort werden von 10.00 bis 18.00 Uhr Funktionäre sowie Mitglieder des Verbandes anwesend sein, um über die Bedeutung der Vorsorge und über die Tätigkeit unseres Verbandes zu informieren sowie um eigens herausgegebene Infobroschüren und Gadgets zu verteilen.

Regelmäßige Kontrollen beim Augenarzt empfohlen

Um die Wichtigkeit regelmäßiger Kontrollen beim Augenarzt hervorzuheben, werden der Bevölkerung weiters Vorsorge-Screenings angeboten, welche in den darauffolgenden Wochen in mehreren Ambulatorien in verschiedenen Bezirken des Landes durchgeführt werden. Wer bei keinem Augenarzt in Behandlung ist, kann diese Initiative nutzen, und sich im Zeitraum vom 12. bis 18.10.2017 beim Blinden- und Sehbehindertenverband Tel. 0471 971117 für ein Check-up vormerken, welches die Messung des Augeninnendruckes sowie ein Netzhautscreening vorsieht (begrenzte Anzahl der verfügbaren Plätze).

Die Augenärzte, die an der Initiative teilnehmen und kostenlos ihre Professionalität zur Verfügung stellen, sind nachstehende. Bei dieser Gelegenheit bedankt sich der Verband herzlich für diese wertvolle Zusammenarbeit.
– Dr. Unterhofer Herwig, Bozen – Sparkassenstr. 7
– Dr. Überbacher Philipp, Bozen- Sparkassenstr. 2
– Dr. Tasser Johann, Mühlen in Taufers – Benjaminplatz 2
– Dr. Erlacher Markus, Vahrn – Eisackstr. 1 Löwencenter
– Dr. Conci Paolo, Bozen – Alexander Loew Cadonna Platz 4
– Dr. Bertoni Tito, Bruneck – Josef Seeber Str. 14
– Dr. Rapuano Claudio, Brixen – Großer Graben 23
– Dr. Gilmozzi Patrizia, Leifers – N. Sauro Str. 11 bzw. Neumarkt, Rathausring

“Wir laden ein, jeder Sehstörung vorzubeugen und jährlich eine Kontrollvisite bei einem Augenarzt durchzuführen, um nicht irgendwann die Dienste unseres Verbandes in Anspruch nehmen zu müssen. Es ist wichtig, regelmäßig das eigene Sehvermögen unter Kontrolle zu behalten, in jedem Alter, und auch wenn keine Schäden oder Sehfehler erkennbar sind. Es hört sich absurd an, aber viele Symptome von Augenerkrankungen treten unbemerkt auf, weil sich unser Körper an den  Sehfehler gewöhnt, vor allem wenn dieser progressiv ist.

Die Gesundheit des Auges erhalten

Jeder Einzelne kann aber auch im täglichen Leben zum Erhalt seines Sehvermögens beitragen. Wichtig ist der Schutz der Augen vor ultravioletter Strahlung durch Brillen mit zertifizierten Filtern und in Gefahrensituationen durch Schutzbrillen, welche der jeweiligen Gefahrensituation angepasst sind. Bei den Verrichtungen des alltäglichen Lebens sollte man immer auf geeignete Lichtverhältnisse achten um eine Überanstrengung des Auges zu vermeiden.

Nützlich ist es darüber hinaus, sich gesund zu ernähren und einen gesunden Lebensstil zu pflegen, nämlich:

– täglich antioxidante Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Carotenoiden zu sich nehmen,
welche beispielsweise in Obst und Gemüse enthalten sind.
– es ist wichtig, die gesättigten Fette sowie Cholesterin einzuschränken und den Blutdruck im
empfohlenen Bereich zu halten.
– viel Wasser trinken
– nicht rauchen und den Alkoholkonsum einschränken.

Der Blinden- und Sehbehindertenverband mit Sitz in Bozen, Garibaldistr. 6/62, Tel. 0471-971117, www.blindenverband.bz.it, steht allen Personen mit schweren Sehstörungen und deren Angehörigen für Beratung und Hilfestellungen verschiedenster Art zur Verfügung. Er erfasst die Sehgeschädigten aller drei Sprachgruppen, vertritt und schützt deren Interessen, unterstützt diese bei Ansuchen um Blindenrenten und bei anderen sozialrechtlichen Anliegen, vermittelt Hilfsmittel und ist bei der Abfassung der entsprechenden Beitragsgesuche behilflich, kümmert sich um Berufsausbildung und Arbeitseingliederung und organisiert Ferienaufenthalte und kulturelle Angebote.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "So erhaltet ihr die Gesundheit des Auges"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
peterle
peterle
Superredner
4 Tage 18 h

Und den Termin ja frühzeitig machen, kann sein dass es bis kommenden 12. Oktober 2018 hinkommt.

wpDiscuz