Mehr Lebensqualität und geringerer Pflegeaufwand

So könnte Cannabis Senioren helfen

Donnerstag, 28. September 2023 | 07:01 Uhr

Bozen – Medizinisches Cannabis hat gezeigt, dass es im Einsatz bei geriatrischen Patienten und Palliativpatienten besonders interessant ist, weil es ein multitherapeutisches Potential besitzt. Zum Einsatz kommt niedrig dosiertes Cannabis-Arzneimittel, denn bereits mit äußerst niedrigen Dosierungen hat es sich gezeigt, dass eine relativ hohe Effektivität erzielt werden kann. Im Vergleich zu Standardtherapien hat es kaum Nebenwirkungen, wird meistens gut vertragen und kann die Patienten vor weiteren gesundheitlichen Komplikationen und invalidierenden Schäden schützen.

“Bei den geriatrischen Patienten und Palliativpatienten führt dies zu einer Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und außerdem  zu einem nicht zu unterschätzenden Aspekt, nämlich einen deutlich verringerten Pflege- und Betreuungsaufwand”, erklärt Peter Grünfelder, Koordinator vom Cannabis Social Club Bozen.

Cannabis Social Club Bozen

Die Patientenvereinigung Cannabis Social Club Bozen hat in Zusammenarbeit mit Ärzten einen Leitfaden für eine korrekte Anwendung von medizinischem Cannabis bei geriatrischen Patienten und Palliativpatienten herausgebracht. Damit wird ein konkreter Beitrag zur Aufklärung und Information über die Wirkung von Cannabis-Arzneimitteln bei dieser Patienten- bzw. Altersgruppe geleistet.

Geriatrische Patienten und Palliativpatienten profitieren mit Abstand am meisten von einer Cannabis-Therapie. Deshalb ist uns als Patientenvereinigung die Aufklärung und Information über dieses innovative Therapiekonzept so wichtig.

Vorstellung in Seniorenwohnheimen

„Wir haben den internationalen Tag für ältere Menschen am 1. Oktober zum Anlass genommen eine Veranstaltungswoche zu starten, bei der wir in den Seniorenwohnheimen des Landes dieses innovative Therapiekonzept vorstellen.

Das Therapiekonzept für geriatrische Patienten und Palliativpatienten wurde von Dr. med. Knud Gastmeier in 20 Jahren praktischer Erfahrung mit Cannabis-Arzneimitteln entwickelt und auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft gebracht. Die Präsentation des Therapiekonzeptes stößt auf großes Interesse in den Südtiroler Seniorenwohnheimen – die gesamte erste Oktoberwoche ist ausgebucht.

Der Arzt aus Deutschland zeigt auf, wie die Lebensqualität dieser Patientengruppe verbessert werden kann. Begleitet wird Gastmeier von Dr. Roberto Pittini und Dr. Alexander Angerer und erfahrenen Personen der Patientenvereinigung Cannabis Social Club Bozen. Sie klären über die gesetzlichen Gegebenheiten und Besonderheiten der Verschreibung von Cannabis-Arzneimitteln in Südtirol auf.

Mehr Infos unter www.cannabissocial.eu

Von: mk

Bezirk: Bozen