Nachbarn schlugen Alarm

St. Ulrich: Hund verendet bei Wohnungsbrand

Dienstag, 13. August 2019 | 10:12 Uhr

St. Ulrich – Die Freiwillige Feuerwehr von St. Ulrich ist am Montagabend zu einem Wohnungsbrand alarmiert worden.

Nachbarn hatten gegen 20.00 Uhr bemerkt, dass Rauch aus einer Wohnung austrat. Auch Flammen haben sie gesehen.

Das Feuer konnte von den Wehrleuten rasch gelöscht werden. Allerdings ist der Hund, der in der Wohnung war, verendet – vermutlich an einer Rauchgasvergiftung.

Als die Bewohner wenig später zurückkehrten, erlitten sie einen Schock. Die Brandursache ist laut Medienberichten unklar.

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz