Der Gewalt ein Zeichen der Solidarität und Kraft entgegensetzen

Sterne für Agitu

Sonntag, 03. Januar 2021 | 12:11 Uhr

Bozen – Waltherplatz, 17.20 Uhr. Rund 400 Kerzen brennen unter den Regenschirmen. Ein Gitarrist spielt. Kinder und alte Menschen, Bozner und Leute aus allen Ecken Südtirols sind an diesem Samstag zusammengekommen, um der Hirtin und Unternehmerin Agitu Ideo Gudeta trotz Schneeregen auf dem Platz zu gedenken. Die Stimmung ist würdevoll, berührend und intim.

“Es geht darum, der Gewalt, die ihr das Leben genommen hat, ein Zeichen der Solidarität und Kraft entgegenzusetzen”, sagt eine der Organisatorinnen, die als Vertreterin der Zivilgesellschaft mit drei weiteren jungen Menschen und in Zusammenarbeit mit Personen lokaler Vereinen, diese Veranstaltung auf die Beine gestellt hat.

Nach dem musikalischen Einstieg berichten zwei Frauen, die Agitu persönlich gekannt hatten, von ihren letzten Erinnerungen und Erfahrungen: “Agitu hatte noch so viel vor. Sie war schon mitten im Ausbau ihres Betriebs und etliche ihrer sozialen Projekte standen schon kurz vor der Verwirklichung.” Auch andere meldeten sich zu Wort. “Sie hatte einen unglaublich starken Charakter”, so einige Berichte an diesem Abend.

Fünf Minuten Schweigen. Gitarrenmusik. Geigenspiel. Um den Stern am Waltherplatz sammeln sich mittlerweile über 400 Personen. “Es ging uns auch darum, der Trauer und Wut einen Raum zu geben”, erzählt eine weitere Organisatorin der Initiativgruppe für Agitu.“Man muss Agitu Ideo Gudeta nicht persönlich gekannt haben. Ihr Tod betrifft uns alle”.

Kurz vor Ende singt eine junge Frau spontan ein tief berührendes Hallelujah. “So gehen wir weiter mit Agitu als fortwährende Inspiration, die in uns leuchtet”, erklärten die Organisatorinnen und Organisatoren der Gedenkfeier abschließend.

una piazza piena di stelle per #Agitu ✨ ein Platz voller Sterne für #Agitu ✨

Posted by Stelle per Agitu Alto Adige – Sterne für Agitu Südtirol – Stars for Agitu on Saturday, January 2, 2021

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Sterne für Agitu"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
DontbealooserbeaSchmuser
14 Tage 11 h

400 Personen, Musik, laut Fotos kein Abstand?
Wo bleibt hier der Aufschrei über die “Schlaumeier”?
Wird bei Corona etwa nach Sympathie geurteilt?

DontbealooserbeaSchmuser
13 Tage 10 h

Was soll die Aktion kritisieren?
Sie wurde weder wegen Rassismus, noch aus Frauenhass oder anderen fadenscheinigen Gründen ermordet, der Täter war einer ihrer Landsmänner und das Motiv war simple Gier.

DontbealooserbeaSchmuser
13 Tage 9 h

Welche Gewalt hat ihr denn das Leben genommen?
Laut Ermittlingsstand war es nicht der von einigen herbeigesehnte Rassismus, sondern die Geldgier eines von ihr beschäftigten Landsmannes 🤷🏼‍♀️

wpDiscuz