Drogenkurier von Finanzpolizei überführt

Sterzing: 1,2 Kilo Drogen im Bauch

Freitag, 08. Juni 2018 | 15:50 Uhr

Sterzing – Der Finanzpolizei ist an der Mautstelle in Sterzing ein Drogenschmuggler ins Netz gegangen. Bei einer Kontrolle eines Fernreisebusses aus Deutschland fiel den Beamten ein 26-jähriger Nigerianer, der in der Region Emilia-Romagna ansässig ist, auf. Er war sichtlich nervös, was zu weiteren Kontrollen führte.

Bei einer radiologischen Untersuchung im Krankenhaus staunten die Finanzpolizisten nicht schlecht: In seinem Darmtrakt waren unzählig Drogenpakete. Als alle ausgeschieden waren, stellte sich heraus, dass der Mann 1,2 Kilogramm Drogen in knapp 90 Dosen in sich trug. Dabei handelte es sich um Kokain und Heroin. Auf dem Schwarzmarkt hätte das Suchtgift einen Marktwert von rund 200.000 Euro gehabt.

Finanzpolizei

Der Nigerianer wurde nach seinem Krankenhausaufenthalt ins Bozner Gefängnis überstellt. Durch den Transport in seinem Körper ging der Mann ein hohes gesundheitliches Risiko ein. Wäre eines der Päckchen geplatzt, hätte das wohl den sicheren Tod für ihn bedeutet.

Der Bus, mit dem der 26-jährige unterwegs war, kam aus Dortmund und hatte Crotone als Ziel. Neben den Drogen hatte der Mann zwei Mobilfunktelefone, drei Sim-Karten und knapp 200 Euro Bargeld dabei.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Sterzing: 1,2 Kilo Drogen im Bauch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Superredner
11 Tage 22 h

Unglaublich…Südtirol wird zum Kolumbien Europa’s!!!

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

zum schämen

marher
marher
Grünschnabel
11 Tage 22 h

Nigerianer sind bekannt  Drogen im Bauch zu schmuggeln. Was ich hoffe ist, dass  er die Kapseln  nach dem Ausscheiden selber hat müssen putzen und desinfizieren. Pfui das stinkt.

Staenkerer
11 Tage 20 h

i hoff das er genua obführmittl gekrieg hot das er wenigstens de nächsten tog de “strafe des montezuma”= de schei…. hot!
de typn ghearn glei hoam, nitauf insre kostn ins gfängnis!!

brunecka
brunecka
Tratscher
11 Tage 9 h

@Staenkerer
🚽🚽🏥🏥🏥🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Tabernakel
11 Tage 23 h

Die Kellen müssen doch ganz arg gezwickt haben im Bauch.

nobody
nobody
Tratscher
11 Tage 21 h

Taber…@ guter Witz.🙈

typisch
typisch
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

du musst es ja wissen

Staenkerer
11 Tage 5 h

ach tabsi …. ba dir zwicks a ob und zu kimmt, mir vor …

jack
jack
Superredner
11 Tage 21 h

vor einer woche die selbe meldung🙄🙄🙄
also hobmse den zwamol dowuschn🤣🤣

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
11 Tage 20 h

Graußn tut atoal fa nicht! igittigittigitt….schun lai dass des Zoig oanmol durchn Verdauungsapparat fa jemand giwondot isch holtat mi dovon ou Konsument zi wern 😱😱

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
11 Tage 18 h

für viele werd des a kik sein den schei–dreck va ondra  zi geniesen

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
11 Tage 16 h

Wenn die Artikel so liest sieht man das einiges an Drogen zirkuliertl

Mauler
Mauler
Grünschnabel
11 Tage 11 h

Mahlzeit

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

wie konn des oando no geniessen.
 mi tats dermosn grausen ,wenn i woas ,dass es jemand gekakkt hot

wpDiscuz