Lebensgefährliche Unterkühlungen

Stilfser Joch: Italiener stundenlang in Gletscherspalte gefangen

Montag, 24. Juli 2017 | 08:46 Uhr

Stilfser Joch – Mit einer lebensgefährlichen Unterkühlung wurde am späten Samstagabend ein italienischer Urlauber aus einer Gletscherspalte am Stilfser Joch befreit, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Der 52-Jährige musste in einer rund 15 Meter tiefen Spalte stundenlang ausharren, bis die Rettungskräfte ihn fanden.

Gegen 18.00 Uhr hatte seine Ehefrau Alarm geschlagen und erklärt, dass ihr Mann von einem Spaziergang im Sommerskigebiet Stilfser Joch nicht mehr zurückgekommen sei.

Im Einsatz waren Bergretter aus Trafoi, Taufers, Prad und Bormio sowie der Finanzwache.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

 

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Stilfser Joch: Italiener stundenlang in Gletscherspalte gefangen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Markus
Markus
Neuling
25 Tage 13 h

Frage: was macht ein Mensch/Mann “allein” im Gletschergebiet?

wpDiscuz