Stoßstange an Stoßstange

Touristenansturm verursacht Verkehrsinfarkt in Bozen

Mittwoch, 04. August 2021 | 15:30 Uhr

Bozen – Das Wetter zeigt sich aktuell nicht von seiner besten Seite und so kommt es, dass viele Urlauber, die gerade in Südtirol sind, einen Stadtbesuch machen. In Bozen führte das heute erneut dazu, dass der Verkehr total zusammengebrochen ist. Auf sämtlichen Straßen, die ins Zentrum führen, ging nichts mehr weiter.

Bereits am Vormittag waren die Zufahrtsstraßen verstopft, berichtet Alto Adige online. Zum Teil stiegen die Menschen aus den Autos aus, um besser nach vorne blicken zu können und den Grund für den Stau zu ermitteln.

Es ist bereits der zweite Tag infolge, an dem die Straßen von Bozen dem Zustrom nicht mehr gerecht werden.

 

Fotos: Alto Adige

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

116 Kommentare auf "Touristenansturm verursacht Verkehrsinfarkt in Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Bergsteiga
Bergsteiga
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

In Südtirol its die Grenze ereicht mit dem Turismus. Das wollen aber viele nicht wahr haben. Immer mehr und noch mehr 🤦‍♂️

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

…dann jammerns no wegen koane Touris…
🤪

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Bergsteiga
Dann geh bergsteigen und gut ist.
Übrigens: Wenn Sie bergsteigen, dann kriegen Sie ja nichts mit vom Verkehr in der Stadt unten. Und dann dennoch maulen?

genau
genau
Kinig
1 Monat 15 Tage

Das jat eher etwas mit der idiotischen Verkehrsplanung zu tun!

marc16
marc16
Tratscher
1 Monat 15 Tage

landesangestellter 🤨?

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Summer auch auf den Wanderwegen gibt es immer öfters “Stau”… Bergstraßen, Hofzufahrten usw. werden links und rechts zugeparkt, das es kaum noch ein durchkommen gibt.

Olm weiter
Olm weiter
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Aso?? Obo jedes Johr noch Jesolo fohrn!!! Tat mol sogn mir bauatn is Strossnnetz besser aus. Und et Strossn wos 70 und mehr Johr sein…

Olm weiter
Olm weiter
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Summer Do Bergsteiger muss jo a mitn Auto bis zum Berg fohrn🤭🤭🤭

Savonarola
1 Monat 15 Tage

@Summer

bei schlechtem Wetter soll man nicht bergsteigen.

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@xXx
Sie Armer.

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Savonarola
Sagt der Bußprediger und stieg auf die Kanzel.

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Summer jetzt versteh i warum dir die Impfgegner so zuwider sind…ein Wirt!

World
World
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage
Natürlich ist wieder der Tourismus daran schuld. Sind wir doch mal ehrlich, Südtirol hat ein Problem bezüglich Infrastruktur und Verkehrsplanung. Neulich zum Beispiel als der LKW die gesamte Südspur der A22 blockierte, war doch auch Infarkt im gesamten Talkessel. Die A22 gehörte schon längst 8 Spurig und in den Berg wie die Direttissima zwischen Bologna und Florenz. Die Autobahnausfahrt Bozen Nord ist eine einzige Katastrophe, neulich mussten die Stadtpolizisten dort den Verkehr regeln, da die Autos sonst nicht von oder auf die Autobahn gekommen wären. Da gehörte schon längst ein Kreisverkehr wie bei der Eggentaler einfahrt. Außerhalb von Bozen und… Weiterlesen »
So ist das
1 Monat 15 Tage

Hauptsache die Kassen klingeln.
Übrigens von AHA Regeln fast keine Spur, aber es wird ja so stark kontrolliert 😂😂😂

Motorprosa
Motorprosa
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@genau: was genau ist denn an der Verkehrsplanung so falsch? Der Fehler liegt ja wohl darin, dass zu viele Menschen in die Stadt wollen.

In vielen Metropolen werden die Strassen zurückgebaut, neu bepflanzt und Autos aus Innenstädten verbannt. Bozen soll doch wohl hoffentlich nicht das Gegenteil wollen.

Motorprosa
Motorprosa
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@ollm weiter:

das Strassennetz weiter ausbauen bringt genau was? Nämlich noch mehr Verkehr. Das ist der falsche Weg. Die Menschheit muss sich Gedanken über den unbedingten Zwang der Mobilität machen – und sich überlegen, ob man wirklich in jeder freien Minute irgendwo hinfahren “muss”.

World
World
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Hat man schon lange versucht, Verkehr durch den Nicht-Ausbau von Straßen zu reduzieren bzw. am zunehmen zu hindern. Heute weiß man, daß das dadurch nicht erreicht werden kann. Der Verkehr lässt sich nur reduzieren, wenn die Leute nicht mehr pendeln müssen, nicht ins Krankenhaus in die Stadt müssen, wenn Museen nicht in der Stadt sind, usw. Die Politik will durch Zentralisierung der Dienste Kosten sparen. Dafür steigt das Verkehsaufkommen und die Kosten wurden nur verschoben.

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Olm weiter…. Dass no mehr kemmen? Wieso muass denn a jeder an fohrborn Untersatz hobn?

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Motorprosa….Für diesen Kommi zig Like von mir! :*

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Tina1
Belege oder einfach Vermutungen seinlassen. Aber Impfverweigerer sind im Geschwurble meisterhaft.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Das kommt davon, weil man nur mehr für die Radfahrer die Infrastruktur macht und die Fahrbahnen verengt.  Funktioniert halt nur bei schönen Wetter und auch dann nur für die Bozner selber.

Motorprosa
Motorprosa
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

DAS ist ja wohl auch der richtige Weg. Autos raus aus der Stadt!

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Es gibt genügend Öffis die auch die Touris benützen könnten!

Einsiedlerin
Einsiedlerin
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Tina1 Das stimmt nicht! Es gibt nicht genügend Öffis! Ständig ist der Zug überfüllt und wir Pendler müssen stehen!

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 15 Tage

Heute war auch für für Radfahrer Irin weiterkommen am Verdiplatz, das will was heißen.

Nitro
Nitro
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Tina1
Kennsch sie woll die Italiener de fohratn sogor no unto die Laubm wenns gang

genau
genau
Kinig
1 Monat 15 Tage

Genau so ist es!
Natürlich gibt es zur Hauptsaison ein erhöhtes Verkehrsaufkommen.
Aber wie wäre es wenn man die Infrastruktur endlich anpasst?
Diese Verkehrsplanung aus den 70er-Jahren ist eine komplette Katastrophe!
Wofür bezahlen wir denn so viele Steuern??

genau
genau
Kinig
1 Monat 15 Tage

@Tina1

Wen die Öffis etwas effizienter wären würde man sie auch öfters benutzen.
Stichwort Straßenbahn… Da haben auch die ewiggestrigen Nein-Sager gewonnen! 🤢

World
World
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Ich war an diesem Tag Rennradfahren und hab das Spektakel nur am Rande mitbekommen. Kann nur jedem wärmstens empfehlen mehr mit dem Rad zu fahren. Es ist gesund und reduziert den Autoverkehr 😂

World
World
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Bin am verdiplatz vorbei, aber ausserdem Ampel,diemich kurzausbremste, war alles bestens.
PS.: auch hier gehörte,wie bei allen anderen Brücken auch eine Radfahrer und Fußgänger- Unterführung.

Freesia
Freesia
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Nitro 👍🤣

StreetBob
StreetBob
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Tina1
Und sell mot dr Bozen-Card, Aktiv-Card und wia sie no olle hoassn GRATIS a no!!!

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Nitro, net lei die semm…

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Genau…. und die sollten jetzt zu Fuss gehn!

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Hallo nach Südtirol,

unfassbar, was für ein schafsblöder Herdentrieb.

Wenn das Land es nicht schafft diese Ströme zu dosieren, zu lenken dann sollen sie es wenigstens unterlassen die Zahlen von Bozen/Sconosciuto als Anlass herzunehmen den weit verstreuten und nachgewiesenermassen problemfreien Freizeitbetrieb in Dörfern/Bergen mit weltfremden Vorschriften zu überziehen.

Bozen/Brixen/Meran/Bruneck/Sconosciuto raus aus der Statistik wenn es um die Frage geht welche Vorschriften auf Gasthof/Hütte/Alm zu gelten haben.
Bringt Steuergeld, verteilt die Massen..

Auf Wiedersehen in Südtirol

Motorprosa
Motorprosa
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Von welchem problemfreien Freizeitbetrieb in Dörfern sprichst Du? Versuch mal, im Vinschgau über die Strasse zu gelangen – da stehst Du auch einen halben Tag.

HerrmannMannherr
HerrmannMannherr
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

I wohn ah in Sconosciuto… Andreas… sei ehrlich… Du kennsch di net aus obo muasch an super kommentar schreibn oder?

fassungslos
fassungslos
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Wichtig isch olm gscheide sein

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Hallo @Motorprosa,

meinst wahrscheinlich Rabland/Töll/Naturns.
Da kommst du aber nicht über die Strasse weil sie alle nach Meran/Bozen wollen..

Und für diesen Wahnsinn werden Gastgeber und Gäste bestraft die ihre Kutsche auf dem Pensionsparkplatz parken und denen das Südtirol was sie erwandern können reichlich genug ist. Für Jahre und immer wieder gern.

Mir stinkt auch wenn Einheimische dann in diesem Wahnsinn im Stau stehen und stundenlang auf Wohnmobilheckfronten mit deutschen Kenntafeln glotzen die sich via Vinschgau den Brenner sparen wollen.

Hier ist das Land gefragt, das kann man steuern und regulieren.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Motorprosa
Motorprosa
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage
@Andreas1234567 Solange gefühlt jeder Deutsche, der einen Führerschein hat, an jedem freien Tag mindestens bis an den Gardasee fahren muss, selbst wenn er im Pott zuhause ist, kann das Land original gar nichts steuern und regulieren. Am ersten Tag der Öffnung nach der ersten Pandemie-Welle zog sich ab 7.00 Uhr früh eine Touristen-Karawane wie ein Tsunami durch den Vinschgau. Die Menschheit muss einfach mal verstehen, dass man nicht alles tun MUSS, was man tun KANN. Ich frag mich wirklich, was daran so geil ist, von Landeck bis Riva Stoßstange an Stoßstange dahinkrebsend seine Freizeit zu verbringen. Und nebenbei Tausenden Einheimischen… Weiterlesen »
tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Andreas1234567 de sein jo leichter zu überholen als radlfohrer, dem Gejammer noch zu urteilen

Italo
Italo
Superredner
1 Monat 15 Tage

Andres 123 Und wer verstoft die Autobohn und Londstrosse bis Garda?auf nimmer sehn in Südterol und🇮🇹

Olm weiter
Olm weiter
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Motorprosa Obo zu Pfingstn missn mir Südtiroler Jesolo!! Mir schun mir💪🏻🤦🏻‍♂️🙈

Savonarola
1 Monat 15 Tage

@Italo

jo, adieu Italo

Motorprosa
Motorprosa
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Olm weiter:

DAS verstehe ich auch nicht. Wenn ich mit anderen Südtirolern Handtuch an Handtuch am Wasser liegen will, dann kann ich auch ins Lido gehen.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Verrückt!
Es nützt auch nichts, wenn die Autos an den Stadteinfahrten abgefangen werden. Dann steht man als “Einheimischer” eben auch in der Kolonne in Kardaun, St.Jakob, Frangart oder Siebeneich und kommt nicht zu seiner Wohnung oder zu seinem Büro…

Do lernsch fluachn…

Seaman
Seaman
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Wenn es an den Stadteinfahrten/Autobahnabfahrten Parkplätze mit Busanbindung gäbe, wäre das Problem ein Stück kleiner. Aber da muss man weit hoch bis in Eggental fahren, damit das funktioniert.

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
1 Monat 15 Tage

Und nr a einkaufszentrum bauen….anstatt a ordentlichs verkehrskonzept obr mir sein olm die besten in ols. 2 tropfen und bozem versinkt in stau

cane-sulla-cinghia
1 Monat 15 Tage

also i tat no a poor baustelln auf tian😜

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

ja dir Baustellen sind das Problem… nicht die zu vielen Touris und zu engen Straßen und nicht vorhandenen Parkmöglichkeiten 😂

HolerStaude
HolerStaude
Neuling
1 Monat 15 Tage

gäbe es keine Parkplätze würde auch niemand mit dem Auto hineinfahren.
Parkplätze ziehen nur Verkehr an.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Gibt es Baustellen… wird gelärmt
Gibt es Löcher statt Baustellen… wird gelärmt

Also @cane-sulla-cinghia, was machen???

Stefa
Stefa
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Die viele anti- Touristen Kommentare sollten einem eher zu denken geben….. eigentlich sollten wir doch dankbar sein , dass damit der Rubel rollt…. Nach dem schwierigen letzten Jahr. Dann ist halt mal viel Verkehr. Südtirol bleibe weltoffen!!!

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 15 Tage

Für alles gibt es ein Limit. Versetz dich in die Lage von jemanden der hier wohnt und keine Garage besitzt. Sogar aauf die weißen Plätze stehen Touristen. Was macht also der was hier wohnt und anrecht darauf hat?

Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@ Stefan: das sind nicht nur Antitouristen-Kommentare, sondern teils der nackte Fremdenhass! Jedoch… teils kann ich es nachvollziehen, so hochnäsig wie sich viele meiner Landsleute im Urlaub aufführen. Eine Gratwanderung der Emotionen für die Einwohner der Touristengebiete in allen Ländern. Die gleichen Probleme hat’s doch auch am Tegernsee, in St. Peter-Ording, Rüdesheim… ff

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Stefa
War es vor Corona etwa besser???🤔Im Vinschgau jedenfalls nicht:immer Staus und Verkehr hier!🙄🤦🏼‍♂️

Stefa
Stefa
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Primetime, das wunderbare ist doch, dass der Bozener Stadtbewohner eigentlich fast nie ein Auto braucht….. ich bin ein überzeugter Radlbenutzer…. Gerade WEIL ich hier wohne…

Motorprosa
Motorprosa
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Stefa: wenn der Tourist in seiner Karre im Stau steht, dann rollt der Rubel eben nicht. Und ein grosser Teil von ihnen wird einfach nach Überstehen des Staus wieder heim fahren, ohne einen Euro in der Stadt gelassen zu haben.

Gesunder und ökonomischer Tourismus geht auf jeden Fall anders.

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Ja sobalds um euren Rubel geht werden die Einheimischen vergessen! Ihr leckt euch die Baffi und der Pöbel isst Kuchen statt Brot.

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Ich wohne auch in Bozen, benutze mein Auto “eigentlich fast nie”… und muss zum Auspuffschnüffler der Touris und Pendler werdn? Wenn dann die Ozonwerte steigen dann heißts wieder Fahrverbot, auch für uns Bozner

kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 15 Tage

das ist quatsch…..in suedtirol ist die grenze an touris nicht erreicht…..
die strassen sind scheisse und veraltet und das schon seit min. 20 jahren !! zu und abfahrt  in Bozen eine reine katstrophe !!!
zb. in BZ sollte zumindest um Bahnhof-Schlachthof-Trientner eine einbahnregelung her so wie in TN, läuft perfekt und kaum stau……und die planungsverantwortlichen für die DRUSUS gehörten bestraft…..so eine beschissene strassenplanung hat man auch noch nirgends gesehen, war vorher 1000x besser!!! ganz zu schweigen von der innsbruckerstrasse, zum weinen sowas !!! Mebo – einfahrt A22 und zugleich Bozen industrie …..das reinste dilemma…………undundundund ohne ende könnte ich aufzählen

Mauler
Mauler
Superredner
1 Monat 15 Tage

Die SVP ( Strassen Verbreiterungs Partei ) werd des donn schun richten

HolerStaude
HolerStaude
Neuling
1 Monat 15 Tage

jedes Nest bekommt untertunnelte Umfahrungen. BZ?

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 15 Tage

@kaisernero
Siehst Du Dir zu wenig Touris zurzeit in Südtirol???🙄😤
Dann…🤔…….Sorry,aber Du brauchst eine Brille☝🏼!😉
Mal hier im Vinschgau sind sie zur Genüge und die Zuglinie Meran-Mals ist immer gerammelt voll!🤢🤮Deshalb fahre ich wieder mit dem Auto zur Arbeit:habe keine Lust nach 10/11 Stunden stehend,die Heimfahrt auch noch stehend zu verbringen!😤😤😤

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 15 Tage
Ich muß sagen, ich versehe es nicht. Jeder, der schon einmal in Südtirol war, weiß, was an Schlechtwettertagen in der Saison in Bozen, Meran, Brixen, …, los ist. Es gibt so viele Möglichkeiten, solch einen Tag anders zu verbringen, Museen außerhalb der Städte hat Südtirol genug. Und man kann sogar mit Regenkleidung und/oder Regenschirm herrlich entspannte Spaziergänge machen. Und wenn es unbedingt ein Shopping Tag werden muß, warum fährt man nicht mit dem Bus? Die allermeisten Orte sind hervorragend angebunden, in den meisten Orten gibt es die Buskarten als Gegenleistung für die Tourismusabgabe. Warum da unbedingt das Auto für die… Weiterlesen »
World
World
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Wenn alle Touristen den Bus nach Bozen nehmen wollten, braucht es noch einige Busse mehr. Die sind nämlich an Regentagen häufig überfüllt.

Mauler
Mauler
Superredner
1 Monat 15 Tage

Ollm dor gleiche Puff!
Ober hauptsoche no mehr Touris bis zum totalen Kollaps!
Man muas ober a sogen die Stodt Bozen isch überhaupt net organisiert! 3-4 Gemeindepolizisten für den gonzen Puff, die ondern woas sowieso koaner wo se umgian!

Nitro
Nitro
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Mauler

Des stimp 101% kaum sein die Turis do verschwindet die Ortspolizei 🤔 komisch

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
1 Monat 15 Tage

Mauler@ ban strofzetlschreibm seinse

gogogirl
gogogirl
Tratscher
1 Monat 15 Tage

corona lässt grüßen

Vonmiraus
Vonmiraus
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Super! Hauptsache uns Einheimischen wird verboten einmal im Jahr mit unseren alten Dieselfahrzeugen in due heilige Stadt Bz zu fahren…

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Vonmieraus

Ja das stimmt, sonst wird alles streng geregelt und bestraft, und somal ist alles ok!!!

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 15 Tage

Oft ist weniger als mehr. Selektionierten Tourismus, dafür weniger. Am Würstelstandel am Obstmarkt sind sie angestanden wie bei Ötzi. Will man sowas ?
Ich nicht .

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Wer ist “man”? Gut, dann reden Sie von sich selbst und gut ist.

Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Summer : auch bei diesem Thema intolerant gegenüber anderen Meinungen, Ihr Charakter ist IMHO grenzwertig. Woraus resultiert Ihre eigene Unzufriedenheit?

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Piefke
Ihr Nickname ist grenzwertig. Intoleranz sind nur die Impfverweigerer.

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Piefke… ein Hotelier oder Gastwirt ists, dem der eigene Wohlstand mehr wert ist. Bozen und seine Bewohner müssen alles aushalten und für alles herhalten. 🙁

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Die nachhaltige Mobilität Südtirols. Zum Lachen wenn´s nicht zum Weinen wär.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 15 Tage

Fragt mal, wer die letzten Jahre die Mobilität inne hatte 😁😁😁

Motorprosa
Motorprosa
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Entweder auf der Autobahn, oder in der Stadt. Hauptsache, ein bisschen herumstehen ..

The secret garden
The secret garden
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Kennen die meisten wahrscheinlich schon, passt aber immer wieder:

Treffen sich zwei Regentropfen in Bozen. Sagt der eine: “Du, lass uns ein Verkehrschaos anrichten!”. Antwortet der andere: “Nein, das kann ich auch alleine”.

heris
heris
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Eine Fremden Reduktion  täte allen gut / und nicht nur immer Cash , Cash,  Cash.

citybus
citybus
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

August isch inser Lockdownmunat…die städte zu voll…besser dahoam oder im wold🤣.
des hoast man coronakrise.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 15 Tage

Regen und Touris im August bedeutet für die Einwohner Lockdown ?

Soley
Soley
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Wie wäre es mit einer kostenfreien MobilCard für alle Gäste?
Die meisten würden aufgrund der Kosten in den Parkhäusern bestimmt das Auto stehen lassen und die Öffis nutzen.

Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Im Burgrafenamt gibt’s das schon lange, diese Guestcard

HolerStaude
HolerStaude
Neuling
1 Monat 15 Tage

scheinbar ist das Parken zu billig…

tosl
tosl
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

wert lustig wenns se nor in greenpass für öffentliche verkehrsmittel verpflichten, frei mi afn verkehr nor😁

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 15 Tage

Es braucht mehr Alternativprogramm als immer nur ins Bozner Zentrum zu fahren um dann in einer Menschenschlange rund ums Ötzimuseum über Stunden zu stehen (dabei kann man viele andere Museen in Bozen besuchen).
Übrigens Menschenschlange, warum kann man im Dorf kein Festessen am Festplatz ausgeben wegen der “Menschenschlangen”, der übervolle Stadtkern geht aber immer.  

MahBitte
MahBitte
Neuling
1 Monat 14 Tage

An den Alternativen mangelt es nicht, aber an der bewussten Attraktivierung durch IDM/Stadt/Land!!!!!!!!!! Rundherum (ehrlicherweise eher in Ö) gibts Gemeinden/Städte/Regionen die es verstanden haben den Verkehr dynamisch zu leiten.

Savonarola
1 Monat 15 Tage

nie mehr Bozen.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 15 Tage

Man sollte die Touristen nicht ins Zentrum lassen. Direkt zu den Parkhäusern. Die besetzen den eh schon knappen Parkplatz für die Anreiner dass man verzweifelt weil man nicht nach Hause kommt.
Spricht man die Turis darauf an dass es strafbar ist gibt als Antwort nur ein ist mir egal

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 15 Tage

Die Delta Variante hat ihre Freude daran!

Savonarola
1 Monat 15 Tage

da ist es nur gut, dass Hotelerweiterungen und Hoteldorfneubauten wie in Brixen inmitten der schönsten Natur anstehen. Das schafft unsere Infrastruktur locker, und da wir vom Tourismus leben, können wir auf diese Weise noch besser davon leben.

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 15 Tage

Bozen ist schon lange verkehrstechnisch ein Desaster, das haben wir nur den Bonzen von Bozen zu verdanken.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

In Venedig hat man die Riesen Schiffe verbannt,in Bozen muss man die Autos verbannen U über die Abgase U Lärm spricht hier keine Sau

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 15 Tage

Und wie willst du das anstellen? Mit einem Kamerasystem wie in der Altstadt? Meinst du damit auch die Anreiner?

DAICH
DAICH
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Man kann auch mal an seinen freien Tagen im Pott/ NRW bleiben und dort die rurale Gegend erkunden und wenn man Bock auf Orient ( Araber) bzw westasiatisches mediterranes feeling ( Türken) hat, dann besucht man in NRW einfach mal eine der Städte dort und muss nicht ständig im Ausland alles verstopfen!

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Bei dem rumgegurke müsste man ihnen den Führerschein bei der Grenze abnehmen.

Marc
Marc
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Und die Gemeindevertreter sind der Meinung dass Bozen über eine sehr gute Verkehrsanbindung verfügt. Vielleicht lernen sie ja was.
Alternative wäre kostenlose Parkplätze vor der Stadt und gratis Shuttledienst (Corona mal vorweggenommen)

Benno
Benno
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Bravo Bozen! Den Verkehr brauchen wir nicht, sollen die Öffis nehmen!

Werdschunsein
Werdschunsein
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Und wenn di Turistiker af ihre turis schaugn und se a berotn tatn? Amol orotn ba letzn wettr in summer bozn oi zu fohrn. Des tiattr isch jo net lai huir aso sonern wor ondere johr a. Solln di hoteliere und Co af ihre Turistn schaugn dass se net olle af an haufn sein nor hobns net lai di Turistn feiner a di Einheimischn

Spencer
Spencer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

und da sind aie wieder sie aasgeier

diskret
diskret
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Die bekommen ja sowieso nix gratis
Was wär da so intersannt

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Es müssen ausreichend Parkplätze an den Stadtzufahrten geschaffen und ein gutes öffentliches Verkehrskonzept. Für die Stadtzentren ein Mautsysthem einfüren (natürlich mit Befreiung für Ansässige, Berufstätige und Pendler für es keinen Alternativweg gibt)

Olm weiter
Olm weiter
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Maaahhh… und so unerwartet… wor decht in de lestn 20 Johr noch nie so im August!!😂😂😂😂

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
1 Monat 15 Tage

Als Urlauber
kann man auch sehr gut mit dem Bus nach Bozen hinein fahren.
Das haben wir schon des öfteren gemacht. Es gibt eigentlich nur Vorteile.
Man kann problemlos ein Glaserl Wein zum Mittagessen trinken.
Man steht net im Stau.
Die Parkplatzsuche entfällt.

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Superredner
1 Monat 15 Tage

Es braucht keinen Regen um in Bozen ein Chaos anzurichten, es reicht ein defektes Auto im Virgeltunnel oder ein Auffahrunfall auf der Eisackuferstraße und alles steht für Stunden still. Aber das ist bekannt und nichts wird unternommen. Das tägliche Problem in Bozen…

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 15 Tage

Das beste wäre die ganzen Touristen auf einen Parkplatz außerhalb deponieren und per Shuttleservice ins Zentrum.
Die Innenstadt nur noch für Anwohner mit Parkausweis .

Faktenchecker
1 Monat 15 Tage

Ist ja mal etwas ganz Neues.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 15 Tage

Vor 20 Jahren wurde due Umfahrung Richtung Pustertal (so ähnlich wie die Mebo) abgelehnt.
Und heute noch ist man überzeugt, abgelehnt ist abgelehnt. Haben die Herren nicht verstanden, dass vor 20 Jahren ein anderer Verkehr herrschte ?

Karl
Karl
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Ich würde niemals freiwillig nach Bozen fahren auch wenn man mich sogar kostenlos mit dem Taxi abholen würde.

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Karl … Guat oaner weniger!

Karl
Karl
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Um den Großteil der Autos aus Bozen fern zu halten braucht man nur die Büros und Ämter an die Stadtgrenze verlegen.

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Karl die Ämter und Büros in die jeweiligen Dörfer auf/verteilen und schon passts.

MahBitte
MahBitte
Neuling
1 Monat 14 Tage

Für jeden (privaten) Hausbau müssen -wohlgemerkt- vorher Kalkulationen und Pläne erstellt werden, zB für Zu- und Abfluss von Wasser/Abwasser.
Die Landesverantwortlichen einschließlich dem überverwaltetem IDM haben das für touristische Zu- und Abflüsse seit Jahren kläglich vernachlässigt.
Dynamische Verkehrsleitsysteme mit Frühwarnungen, Auslastungsinformationen und (logisch) Alternativangeboten sind heute keine Raketenwissenschaft mehr -und vor allem diese Angebote sind leistbar und billiger als Touris und Einheimische zu verärgern (nach dem Motto: wer früher ans Ziel kommt – lässt lieber und mehr Geld liegen)…..

wpDiscuz