Heute wird Irina Senn [19] beerdigt

Tränen im Wipptal: Miriam Volgger [17] zu Grabe getragen

Montag, 29. Juli 2019 | 10:49 Uhr

Ratschings – Nach dem tragischen Verkehrsunfall am Dienstag in Ridnaun, bei dem zwei jugendliche Mädchen ums Leben gekommen sind, wurde am gestrigen Sonntag die 17-jährige Miriam Volgger in Ratschings zu Grabe getragen. Die Anteilnahme und die Trauer waren überwältigend.

Die 17-Jährige war in der Gemeinde gut integriert, wie Pfarrer Thomas Stürz unterstrich. Schon seit Kindesbeinen an war Miriam Volgger in der Kirche aktiv – zunächst als Ministrantin, dann als Chorsängerin. Der Gesang war auch ihre große Leidenschaft, so Pfarrer Stürz. Er beschrieb Volgger als fröhliche Person, die voller Leben war.

Der tragische Unfall hat sich bekanntlich am Dienstagabend auf der Forststraße zwischen der Aglsbodenalm und Maiern im Ridnauntal ereignet.

Bei dem Unfall sind die 19-jährige Irina Senn und die 17-jährige Miriam Volgger tödlich verunglückt. Zwei weitere Frauen wurden verletzt.

apa/Alto Adige/Fotomontage

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die 19-jährige Lenkerin wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung. Die Eintragung ins Ermittlungsregister ermöglicht es ihr, einen Rechtsbeistand und bei Bedarf einen Sachverständigen hinzuzuziehen.

Laut einem Bericht des Alto Adige war der Geländewagen des Typs Suzuki Jimny, mit dem die vier Frauen von der Alm in Richtung Tal unterwegs waren, ein älteres Fahrzeug, das im Jahr 2001 zugelassen worden war. Außerdem haben die Carabinieri von Sterzing festgestellt, dass beim Wagen keine Revision gemacht worden war. Sie wäre im April im vergangenen Jahr fällig gewesen.

Heute um 14.30 Uhr wird in Sterzing Irina Senn beerdigt.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Mehr zu diesem Thema
Gutachter soll Verdacht auf Defekt nachgehen
Nach dem tragischen Unfall folgt die Suche nach der Ursache
26. Juli 2019 | 10:15
24
Irina Senn (19) und Miriam Volgger (17) starben bei Unfall
Tod in der Blüte der Jugend: Bestürzung im Wipptal
25. Juli 2019 | 10:32
11
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Tränen im Wipptal: Miriam Volgger [17] zu Grabe getragen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
23 Tage 20 h

Ein Sonnenstrahl, leuchtet im Himmel weiter, sowie in die Herzen der nächsten Lieben.

Traeumerin
Traeumerin
Grünschnabel
23 Tage 20 h

Mein Beileid.

Andreas1234567
Andreas1234567
Tratscher
23 Tage 18 h

Ein schwarzer Tag für die betroffenen Gemeinden.

Das greift ans Herz und man mag nur noch mitheulen. 

Am Grab wird es viele Beileidsbekundungen und auch Hilfsangebote für die betroffenen Familien geben welche allesamt eingelöst werden, das ist mir Gewissheit.
Ein gegebenes Wort gilt in den Bergregionen Südtirols und dieses Einstehen füreinander in schlimmen Zeiten hat meine Hochachtung.
Diese Mentalität zieht mich seit Jahrzehnten dorthin , auf wortloses Entsetzen wird tatkräftige Hilfe folgen.

Hochachtungsvolle Grüsse und ein “Vergelts Gott” im Voraus für jede tatkräftige Hand zur Hilfe, jede starke Schulter zum Anlehnen und jedes offene Ohr zum Zuhören welche den Angehörigen damit zur Seite stehen

WM
WM
Universalgelehrter
23 Tage 19 h

R.I.P das schlimmste was Eltern passieren kann mein aufrichtiges Beileid

Staenkerer
23 Tage 17 h

miriam,
wenn die tränen versiegn und der finstre nebel der traurigkeit sich liechtet,
macht sich donkborkeit breit das es dich gab,
das man dich kennen lernen durfte,
das dein strahlen vielen helle momente schenkte,
das du spuren hinterlassen hast die immer präsent sein werden!
die lücke die du im leben hinterläst, wird nie mehr geschlossen,
im herzen wirst du aber immer sein!
ruhe sanft, madl.

Freund
Freund
Grünschnabel
23 Tage 15 h

ruhet in gottes hand

Krissy
Krissy
Superredner
23 Tage 11 h

In Kroatien gibt es Sprichwort: Auch der Himmel weint, wenn der geht, den man liebt.

wpDiscuz