Im Alter von 70 Jahren

Trauer um Gino Comelli: Mitbegründer des Aiut Alpin Dolomites verstorben

Donnerstag, 11. Juli 2024 | 08:58 Uhr

Von: luk

Alba di Canazei/Pontives – Gino Comelli, eine zentrale Figur im alpinen Rettungswesen und Mitbegründer der Aiut Alpin Dolomites, ist im Alter von 70 Jahren in der Nacht verstorben. Comelli, der aus Alba di Canazei stammt, war ein erfahrener Bergführer und Skilehrer. Nach 42 Jahren unermüdlichen Einsatzes ging er Ende 2023 in den Ruhestand.

Sein Tod bedeutet einen großen Verlust für die gesamte Gemeinschaft des Alpinen Rettungsdienstes.

Während seiner beeindruckenden Karriere absolvierte Comelli über 4.000 Flugstunden und nahm an mehr als 3.000 Rettungsmissionen teil. Diese Zahlen spiegeln jedoch nur einen Teil seines Engagements wider, da er auch als Bergführer und Skilehrer tätig war, berichtet Alto Adige online.

Anlässlich seines Abschieds im vergangenen November wurde Comellis herausragender Beitrag zum Rettungsdienst gewürdigt. Er hatte seine Position als Windenführer im Team von Aiut Alpin Dolomites, der Rettungsorganisation mit Sitz in Pontives am Eingang des Grödnertals, niedergelegt. Comelli war nicht nur Mitbegründer dieser Organisation, sondern auch deren Präsident. Gemeinsam mit Raphael Kostner und Willi Costamoling setzte er die Idee um, ein Netzwerk und ein System für Hubschrauberrettungen in den Dolomiten zu schaffen, um in Notsituationen in großer Höhe und entlang der Straßen so viele Leben wie möglich zu retten.

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Trauer um Gino Comelli: Mitbegründer des Aiut Alpin Dolomites verstorben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Wunder
Wunder
Superredner
14 Tage 11 h

Möge er ruhen in Frieden

Caesar
Caesar
Grünschnabel
14 Tage 6 h

Einfach nur „Danke“ mehr bleibt nicht zu sagen!

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

R.I.P  und Danke für deine Bemühungen!

wpDiscuz