Carabinieri der Umwelteinheit NOS zeigen Unternehmer an

Trient: 20 Tonnen Giftmüll gefunden

Samstag, 10. September 2016 | 18:10 Uhr

Trient – Die Carabinieri der Umwelteinheit NOS im Trentino haben Medienberichten zufolge ganze 20 Tonnen Giftmüll sichergestellt. Ein Unternehmer aus Rovereto soll mit Asbest verseuchten Sondermüll von Oberitalien nach Deutschland verfrachtet haben. Die Polizei in Deutschland kontrollierte nach einem Hinweis aus Trient den Transport auf dem Weg zu einer deutschen Mülldeponie und fand tatsächliche eine riesige Menge Giftmüll vor, welcher nicht in der Anlage in Deutschland deponiert werden hätte dürfen. Der Unternehmer wurde angezeigt.

Von: mh

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Trient: 20 Tonnen Giftmüll gefunden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Tratscher
14 Tage 14 h

Solche G……….. gehören für immer außer Gefecht gesetzt.

Steuerzahlerin
Grünschnabel
14 Tage 1 h

da sieht man wie die SISTRI funktioniert. Hauptsache die Betriebe werden abkassiert. Wo der Giftmüll entsorgt wird, kontrolliert niemand mehr.
Die Sistri ist ein typisches italienisches nichtfunktionierendes Gesetz schon seit zig Jahren.

wpDiscuz