Kontrollen der Straßenpolizei am Wochenende

Trunkenheit, Raser und manipulierte Fahrtenschreiber

Montag, 26. Oktober 2020 | 19:04 Uhr

Bozen – Die Straßenpolizei hat am Samstag bei der MeBo-Ausfahrt in Bozen einen Lkw aufgehalten, der mit 99 Stundenkilometern unterwegs war, obwohl in der Zone ein Tempolimit von 50 km/h gilt. Im Rahmen der Kontrolle wies der Lenker typische Anzeichen von Alkoholeinfluss auf.

Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann etwas mehr als ein Promille im Blut hatte. Ihm wurde der Führerschein entzogen und er kassierte eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer. Außerdem wurde eine Verwaltungsstrafe wegen Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzung in der Höhe von 725 Euro ausgestellt.

An derselben Stelle wurde am Samstag auch ein 22-Jähriger aufgehalten. Er war mit 106 km/h unterwegs.

Die Straßenpolizei von Sterzing hat am Samstag hingegen auf der A22 einen Lkw aufgehalten, der aus Deutschland kam. Der Lenker hatte ein verbotenes Überholmanöver durchgeführt.

Ihm wurde der Führerschein entzogen und er wurde zu einer Geldbuße von 328 Euro verdonnert. Im Fahrzeug war außerdem der Fahrtenschreiber manipuliert worden, der die Einhaltung der vorgeschriebenen Ruhezeiten registriert.

Die veränderten Teile wurden beschlagnahmt. Dem Lenker, der aus Deutschland stammt, wurde eine weitere Geldstrafe zu 1.736 auferlegt.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Trunkenheit, Raser und manipulierte Fahrtenschreiber"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

Aber in einem Bergdorf darf wie bei einem Autorennen lärm gemacht werden und die Grossräder machen es genauso.Da wird weggeschaut u. weggehört.

genau
genau
Kinig
1 Monat 3 Tage

Ja da hast du Recht!
Da herrscht Narrenfreiheit für die Bauernschumis.
Auch beim fahren unter Alkoholeinfluss ist dort wohl alles halb so wild.

Auch in den Seitentälern und Dörfern sollte viel mehr kontrolliert werden!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Es muss noch viel, viel mehr kontrolliert werden. Das brächte viel, viel mehr zutage.

Zugspitze947
1 Monat 3 Tage
Ja Gestern kam so ein beitrag über Kontrolen in Ostdeutschland im ZDF ! Da wurden an einem Wochenende speziell ca. 400 Motorräder kontrolliert. über 90 Beanstandungen gabe und 15 Maschinen wurden sofort sichergestellt und ageschleppt ! Das kostet allein rund 1000 € und die Maschinen sind mindestens 6 Wochen beschlagnahmt bis alle Unkorektheiten in einem Gutachten festgehalten sind ! manipulierte Auspuffe-zu kleine Spiegel.falsche Bremsgriffe- falsche Position des Kennzeichens- Auspuffe die die Hitze direkt an den Hinterreifen abgeben- viele nicht zugelassene TEILE ohne KBA Zeichen. So muss Kontrolle sein und nicht wie in Italia wo man nur wegschaut und hört………. und… Weiterlesen »
Motorprosa
Motorprosa
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Bravo. Und jetzt geht’s Dir besser?
Mal ganz ehrlich: was ist schlimmer? manipulierte Auspuffe-zu kleine Spiegel.falsche Bremsgriffe- falsche Position des Kennzeichens- Auspuffe die die Hitze direkt an den Hinterreifen abgeben- viele nicht zugelassene TEILE ohne KBA Zeichen

ODER

besoffene LKW-Fahrer, die doppelt so schnell unterwegs sind wie erlaubt?

Zugspitze947
1 Monat 2 Tage

BEIDES !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 🙁

sophie
sophie
Superredner
1 Monat 3 Tage

Für Alkohol am Steuer hane ich mit den betroffenen keine Erparmis

genau
genau
Kinig
1 Monat 3 Tage

Ich auch nicht!
Da soll die Strafe richtig weh tun.
Auch die Enteignung des Fahrzeugs ist eine gute Sache!

Rocky
Rocky
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Weiter so it lug lossn

LisaMariee
LisaMariee
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Es sollat no mehr kontrolliert werdn, a in di Dörflen obseits fa do Stodt!

wpDiscuz