"140 Kameras nicht genug?"

Überwachungskameras: Salvini verwundert über Absage aus Bozen

Mittwoch, 24. April 2019 | 09:49 Uhr
Update

Bozen – Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi lehnt Geld aus Rom für zusätzliche Überwachungskameras ab. Derzeit sind in der Landeshauptstadt 120 Überwachungskameras installiert. Weitere 20 kommen noch hinzu.

Das sei genug so Caramaschi, der damit auf Aussagen von Innenminister Matteo Salvini reagiert. Dieser hatte bei seinem Besuch im Trentino vor zwei Tagen der Stadt Bozen knapp 50.000 Euro versprochen, um damit Überwachungskameras vor den Schulen anzubringen. Damit möchte er den Drogenhandel eindämmen. Ein großes Problem in Italien, wie er sagt.

Caramaschi hat das Angebot aber abgelehnt, weil Bozen bereits Überwachungskameras hat und mit dem angebotenen Geld höchstens zwei neue Kameras angebracht werden können. Bonbons verteile man an Kinder, meinte Bozens erster Bürgermeister dazu. Salvini hat sich über die Ablehnung verwundert gezeigt.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Mair: „Hartes Durchgreifen zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit“   

Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair verweist auf eine Anordnung des Innenministeriums zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung durch den Regierungskommissar. “Nachdem Bürgermeister – wie auch jener der Stadt Bozen – untätig blieben, soll nun die Gelegenheit genutzt werden, um gegen Drogendealer, Illegale und Kriminelle vorzugehen.”

„Dem Regierungskommissar wurden seitens des Innenministeriums Kompetenzen eingeräumt, die es ihm erlauben die öffentliche Ordnung und Sicherheit durchzusetzen. Nachdem es Bürgermeister gibt, die kaum etwas zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung in Zusammenhang mit Drogendealern, Illegalen, aggressiven Bettlern und Asozialen unternommen haben, bietet sich nun die einmalige Gelegenheit zum Durchgreifen an“, hält Mair in einer Aussendung fest.

„Drogendealer können derzeit ungeniert ihren Geschäften im Bahnhofspark von Bozen nachgehen, Ausländer belagern ganztägig den Zugbahnhof von Bruneck und viele weitere zahlreiche öffentliche Räume sind der Verwahrlosung und Verwüstung preisgegeben. Passanten werden angepöbelt, Frauen ändern ihre Alltagsgewohnheiten und meiden gewisse Zonen und fühlen sich in ihrer Sicherheit eingeschränkt. Nicht nur die Einheimischen sind tagtäglich mit diesen untragbaren Zuständen konfrontiert, sondern auch tausende Touristen erleben ein unwürdiges Schauspiel“, so Mair.

„Die SVP zusammen mit den Grünen und den PD haben vor allem in Bozen der Entwicklung tatenlos zugesehen, welche sich mit der illegalen Masseneinwanderung zugespitzt hat. Öffentliche Plätze und Gebäude wurden von Illegalen in Beschlag genommen und die Sicherheitskräfte wurden in seltensten Fällen angewiesen, die Ordnung wiederherzustellen. Die Duldung derartiger Zustände hat zu vielen Missständen und zu einer Zunahme der Kriminalität geführt. Mit der Richtlinie des Ministers Salvini eröffnen sich neue Möglichkeiten, die es im Sinne der Sicherheit und Ordnung zu nutzen gilt“, betont Mair.

„Bezeichnenderweise weigerte sich auch jüngst der Bozner Bürgermeister dem Projekt „Sichere Schulen“ beizutreten. Der Innenminister habe Mittel bereitstellen wollen, um das Drogenproblem an den Schulen in den Griff zu bekommen. Die Geldmittel hätten in Überwachungskameras, Polizisten, Drogenhunde und Aufklärungskampagnen investiert werden können. Auch angesichts des brutalen Angriffs einer marokkanischen Schülerin auf eine einheimische Schülerin besteht Handlungsbedarf“, gibt Ulli Mair zu bedenken.

„Sollte der Regierungskommissar seiner Aufgabe nicht nachkommen, ergeht erneut die Forderung, dass dieses Amt in Südtirol abzuschaffen ist und die Kompetenzen auf den Landeshauptmann zu übertragen sind“, so die freiheitliche Landtagsabgeordnete abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

41 Kommentare auf "Überwachungskameras: Salvini verwundert über Absage aus Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 1 Tag
Mich amüsieren die Lega immer wieder. Salvini brescht voran. Versprechen über Versprechen, sagt den Italienern immer wieder wie gut sie sind. Wer, was, wann, wie machen oder bezahlen soll interessiert ihn nicht. Hinten dran die Hampelmänner der Lega die das Format von Mittelschülern haben und sich in Salvinis Sonne alen, aber NULL leisten. Ein Staatssekretär der Lega wird der Korruption verdächtigt, Salvinis Reaktion? Ganz nach Berlusconi: das hat er nicht gemacht, weil ich ihn kenne. Ohne die Fakten der eigenen Behörden anzuhören. Wer gestern la carta bianca gesehen hat, weiß wo all die Migranten aus den Zentren gelandet sind, die… Weiterlesen »
Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 1 Tag

Wos hosch du heint schunn gracht?

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 23 h

@Rechner. Den absoluten Wahnsinn finde ich, dass Leute aus purer Xenophobie über das alles hinwegsehen. Sobald die die Rechnung dieser Chaoten Regierung bekommen, wen werden sie sich dann als Sündenbock aussuchen?

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 22 h

@Solbei
geraucht?? Die Wahrheit sehen wollen nennt man jetzt rauchen?? Zum schönen Kommentar fehlt noch die flat-tax die ein paar Einzelne geniessen werden und die breite Masse wird dafür mehr IVA zahlen müssen!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 22 h

@Solbei…. der sog lai wia es isch, vertrogsch die wohrheit nit?

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 19 h
Ich verteidige diese Regierung sicher nicht, weil für mich alle gleich versagt haben. Mich amüsiert nur wie viele jetzt gekrochen kommen und Dinge kritisieren die noch nie besser waren!! Denn wenn es vorher gut war, bräuchte es keine Lösungen der jetzigen Regierung. @iuhiu Mehr iva? Die beste Lösung von allen. Italien hat ein Bip von 2000 Milliarden. Steuereinnahmen von 800 Milliarden. Also alle steuern weg und iva auf 40%. Der reiche konsumiert auch deutlich mehr und bezahlt auch dadurch mehr steuern. Es gibt keine Tricks mehr bei Steuererklärungen. Die finanz kann ihre ganze Arbeit auf die Einzahlung der iva konzentrieren.… Weiterlesen »
Blumenmann
Blumenmann
Neuling
1 Monat 19 h

Dann wird den Linken die Schuld zugewiesen ,da sie uns in diese Lage gebracht haben die Rechten zu waehlen.

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 14 h

@blumenmann
Es waren nicht nur die “Linken”. Die ganzen tangentopoli in den 80ern, dann mit Unterbrechungen 25 Jahre Berlusconi bei dem übrigens die Lega mehrfach in der Regierung war.
Als die Pd 2011 an die Macht kam war Italien de facto pleite.
Die Pd kann nicht zaubern und ist voller Fehler. Wie die meisten Menschen.
Aber sie predigt nicht Gewalt!
Ich bin weder besonders grünen noch besonders links. Aber mir sind jene die weniger versprechen oft lieber…..

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 13 h

@Mistermah das Problem an deiner Idee ist das für Schwarzgeld keine Belege ausgestellt, also auch keine 40 Prozent Mwst kassiert werden.
Also Zahlen wieder die Kleinen die keine Chance haben Schwarzgeld zu kassieren.
Will man ernst machen gibt es nur eine Lösung:
Bargeld abschaffen und alle Geldflüsse sind kontrollierbar.
Aber das will in Italien kein Politiker werde rechts noch links.
Ach ja und vielleicht hat einer mal den Mut die Steuern auch bei den Online Riesen zu kassieren.
Die würdens vertragen!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 1 Tag

Die 50.000 wären besser investiert für Familienförderung, Unterstützung von Leuten mit Mindestrente, Sanitätseinheit …

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 1 Tag

Vor wenigen jahren hat man noch selbst für 10 kameras 200.000 euro investiert und jetzt möchte man keine geschenkten kameras mehr. Sehr fragwürdig….. 🤔

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

warum hot caramaschi salvini nit glei gsog das südtirol lei große summen unnimmt und das es de große summen für ondre probleme braucht nit für de sicherheit, denn sicherheitsproblem hot bozn koans?
so hottn salvini geld für kameras versprochn, des versprechn eingholtn und werd dafür prommt wieder zum buuumann gemocht!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 22 h

@typisch
GESCHENKTE Kameras??? Die werden so oder anders unter’m Strich mit unsere Steuergelder bezahlt sollte du es nicht wissen!!

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 20 h

@iuhui
Ja die frage ist nur aus welchen topf

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 20 h

Stimmt schon, aber das meiste davon würde für die Entscheidung draufgehen, wer das Geld denn schlussendlich bekommt.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 19 h
Die Kritik die hier an den Tag gelegt wird, ist für mich seeehr traurig… niemand stört es in einem totalen Überwachungsstaat zu leben, wo jeder Schritt für Schritt ausspioniert wird. Ach ja zb freunde von alexa und co. Alles was ihr zu Hause laut sprecht, wird aufgezeichnet und analysiert. Angeblich um die Sprachsteuerung zu verbessern. Es sind weltweit 1000e Mitarbeiter damit beschäftigt. Amazon hat dies auch offiziell bestätigt, aber betont dass es nur um die Verbesserung des Systems geht und die Mitarbeiter nicht wissen, von wem die Aufzeichnungen sind. Soweit sicher richtig. Aber jede Aufzeichnung die gespeichert wird, kann auch… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 19 h

@Mistermah . Da muss ich Ihnen vollkommen Recht geben. Das wird oft sehr naiv sorglos damit umgegangen. Auch die ganzen social medias und die Kundenkarten, wo Menschen so viel von sich preis geben.

Staenkerer
1 Monat 17 h

@iuhui aha! warum heb man nor ba große summen ba jeder gelegenheid als erster de hond auf, bezw. warum stellt man sem als erster vorderungen ( zb. windwurf)? und sem werd no applaudiert? isch sell nit a a steuergeld?

Staenkerer
1 Monat 17 h

@Mistermah stimmt leider, den wenigsten isch es bewusst!
ober do geat es woll eher darum das caramaschi des geld oblehnt weil es zu wenig ist, bezw.das salvini es wagt lei so wienig zu gebn!
i find es schun traurig das a stadl wie bozn überhaubt überwocht wern muaß!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 17 h

@Mistermah… völlig richtig und beängstigend

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 14 h

Salvini redet immer davon dass die Italiener mehr Kinder bekommen sollen.
Aber sein Familienminister hat außer über Schwule zu schimpfen noch gar nichts gemacht.
Er fehlt bei jeder Sitzung.

buggler2
buggler2
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

25.000,00 für eine Kamera ist doch etwas zu hoch meine hat doch nur ein Zehntel gekostet.

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 1 Tag

buggler Denkst du Der kann rechnen auch noch? Zwei Kameras um 50.000€ Da schon eher 10

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

@Mamme koan wunder das sich salvini wundert, denn er woas no nit das
1) in bozn olles teurer isch,
2) in südtirol lei es beste, größte, teuerste, guat genua isch
3) im reichen lond gschenkte 50.000€ als spot ungsechn werd
denn
MIR HOBN ES JO IM ÜBERFLUSS … außer natürlich de 0815 rentner … -familien … -buggler … und no einige mehr!

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
1 Monat 23 h

meine ganze Wohnung ist innen und außen überwacht.6 Kameras für 1.200 und funktioniert perfekt schon seit 2 Jahren. 25.000 haha..aber wie der Italiener sagt: ogni giorno si alza un coglione

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 20 h

Ich glaube nicht, dass du die gleichen Auflagen hast wie die Stadt.
Auch die letzten Kameras haben um den Dreh 20’000€ pro Stück gekostet.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 20 h

@alpenfranz
du böser du, da kann ja kein amico dell’amico etwas mitverdienen!

MickyMouse
1 Monat 18 h

Wer hat sich bei solchen Preisen etwa “gewärmt”?????

ikke
ikke
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Mein Vater pflegte mir immer beizubringen ” WER DAS KLEINE NICHT EHRT IST DAS GROßE NICHT WERT “

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

hot mein voter a ollm gsog, und wie recht er hatte!
i sog: wer es kloane verochtet, dorf sich nit wundern wenn er nix großes mehr krieg!

Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 1 Tag

Recht hosch

wellen
wellen
Superredner
1 Monat 1 Tag

Salvini kann ja mit seinem Maschinengewehr die Dealer vor den Schulen in Schach halten.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 22 h

und dabei sich ein Selfi machen 😁

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 19 h

Würde ich auch 👍

Mars
Mars
Neuling
1 Monat 1 Tag

Bravo Herr Caramaschi.
Salvini soll sich mit dem Geld Schusswaffen kaufen.

Einheimischer
Einheimischer
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Bis jJeder verdient hat, bleibt höchstens Geld für die Stromkabel…

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

Politiker sollten das Sicherheitsproblem ernster nehmen 🤔

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 19 h

Die Bürger sollten die totale Überwachung ernster nehmen!

ikke
ikke
Tratscher
1 Monat 17 h

@Mistermah hast du was zu verbergen???? Mir wäre es recht wenn ich eine Überwachungskamera vor dem Haus hätte und vor allem vor der Schule meiner Kinder! Dann könnte ich beruhigter sein!! Denn die Zeiten haben sich verändert ich schicke meine Kids nicht wie früher alleine Kilometer weit auf den Weg zur Schule!

ToroRosso
ToroRosso
Grünschnabel
1 Monat 23 h

In Bozen wunderts mi schun long nimmer. Lei mehr zum rearn.😢

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 23 h

i montier a 3 für 50mille. 🤑🤑🤑

wpDiscuz