30-Jährige trug mehrere Traumata davon

Unfall im Tunnel: Radfahrerin aus Südtirol verletzt

Donnerstag, 13. August 2020 | 11:54 Uhr

Saone – Zwischen Saone und Ponte Arche in den Judikarien im Trentino ist es am Mittwochvormittag gegen 10.30 Uhr in einem Tunnel zu einem verheerenden Unfall gekommen: Wie die Tageszeitung Alto Adige berichtet, wurde eine Radfahrerin aus Südtirol verletzt.

Die 30-Jährige war mit ihrem Ehemann gemeinsam in Richtung Tione unterwegs. Einer ersten Rekonstruktion des Unfallhergangs zufolge kam dem Paar ein Lenker aus der Val Rendena in seinem Audi entgegen. Der Pkw-Fahrer soll ein weiteres Fahrzeug vor ihm überholt haben, als es zu dem Unfall kam – und zwar in einem Abschnitt, in dem ein solches Manöver verboten ist.

Die detaillierten Unfallerhebungen führt nun die Ortspolizei durch. Die Frau hat sich mehrere Traumata zugezogen. Sie schwebt allerdings nicht in Lebensgefahr.

In einem ersten Moment sah es so aus, als ob der Lenker des Audi Fahrerflucht begehen wollte. Doch er hatte in Ponte Arche angehalten, wo er auf die Ortspolizei traf. Außerdem soll er einen Notruf abgesetzt haben.

Im Einsatz standen auch ein Krankenwagen, ein Rettungshubschrauber, der Straßendienst sowie mehrere Feuerwehren aus der Umgebung. Überprüft werden soll außerdem, ob die Radfahrerin Warnkleidung getragen hat und ob auch das Fahrrad entsprechend ausgerüstet war.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz