Schneekatze begegnet Wolfsrudel – VIDEO

Unglaubliche Aufnahmen aus Hochabtei: Wölfe im Schnee

Freitag, 13. Dezember 2019 | 08:04 Uhr

Corvara – Das Video eines Wolfsrudels, das in den sozialen Netzwerken kursiert und aus Corvara stammen soll, sorgt in Südtirol für Aufsehen. Im Video sind mehrere Wölfe zu sehen, die im Scheinwerferkegel einer Schneekatze die Piste überqueren, um kurze Zeit später im Wald zu verschwinden. Die in den Aufnahmen zu beobachtenden Raubtiere zeigen überhaupt keine Scheu und nähern sich dem großen Gefährt teilweise bis auf wenige Meter.

Hier geht es zum Video!

Der Fahrer einer Schneekatze in der Nähe dürfte nicht schlecht gestaunt haben, als er im Licht der Scheinwerfer seines großen Pistenplanierungsgeräts ein Rudel Wölfe erblickte.

Das mehrere Jung- und Alttiere umfassende Rudel ließ sich von der Schneekatze und vom grellen Licht der Scheinwerfer und einer Lampe nicht stören. Die Wölfe überquerten im Scheinwerferkegel seelenruhig die Piste. Anschließend verschwanden sie im Gänsemarsch durch den Schnee in den dunklen Wald. Einige der Wölfe blieben sogar für einen Moment vor der Schneekatze stehen, um das große Gefährt aus wenigen Metern Entfernung zu begutachten.

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

112 Kommentare auf "Unglaubliche Aufnahmen aus Hochabtei: Wölfe im Schnee"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Schatten
Schatten
Superredner
1 Monat 15 Tage

Wie wunderschön die Tiere sind! ❤️🐺 natürlich haben sie keine Angst, die meiste zeit ist dort lärm und Licht werden die Tiere auch schon gesehen haben. Nur der Mensch ist so dumm🤦 und glaubt, dass Tiere keinen Verstand/Gefühle/Seele haben, oder weder anpassungsfähig noch lernfähig sind…

Lederhosenjonny
Lederhosenjonny
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

schön ist ganz was anderes…😜

tschonwehn
tschonwehn
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Lederhosenjonny nein, @Schatten hat recht. Genau so ist es. Alles andere ist Panikmache.

Staenkerer
1 Monat 15 Tage

i hoff der pistenraupnfohrer woas den selten schönen moment zu schätzen de er geniesen durfte ban anblick der schönen, menschenscheuen tiere!
i honn des viedo der schönen tiere genossn,
leider gibes zuviele im lond de ba den anblick an de flinte denkn!

Frank
Frank
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Ich wäre froh, wenn ich in über 20 Jahren Zusammenleben mit den Wölfen schon mal mehr als einen Einzigen gesehen hätte. Aber bei uns gibt es ja auch nur annähernd hundert Mal so viele, wie in Südtirol. Und Engstirnigkeit ist nicht zu überbieten.

ebbi
ebbi
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

oh wie wunderschön….na dann schnallen Sie sich die Tourenski an, gehen Sie die Piste hoch und schauen Sie sich diese wunderschönen Tiere aus nächster Nähe an! Aber: nicht aus der sicheren Schneekatze heraus und ohne Gewehr….und vor allem Alleine. Dann schauen wir mal, wieviel von ihrer Smartphone-Couch Romantik noch übrig ist.

Schatten
Schatten
Superredner
1 Monat 15 Tage

@ebbi
kein problem!🤩 Da hätte ich viel mehr Angst, die Nacht alleine ohne Verteidigung durch sogenannte zivilisierte Städte zu gehen😱

Karl
Karl
Superredner
1 Monat 15 Tage
Wohnen Sie in Alaska? Die Engstirnigkeit können sie den Bergbauern erklären die von ein wenigen Schafen , Ziegen und Kühen das ganze Jahr leben müssen, aber immer öfter die halbverwesten Kadaver von den Wiesen räumen müssen. Ihre Arroganz und Unwissenheit ist also auch kaum zu überbieten. Übrigens ist dieses Video der absolute Beweis, dass diese Tiere schön längst die Scheu verloren haben und es nicht so ist wie es uns die üblichen Märchenerzähler vorgaukeln wollen. Auch ich mag Tiere sehr gerne , den sie sind ehrlicher als Menschen und halte selber einige Haustiere, aber ich möchte sehen wer die Verantwortung… Weiterlesen »
kaisernero
kaisernero
Tratscher
1 Monat 15 Tage

du bisch amol gonz gwies koa bauer der mit dia “”rottzaviecher”” um sein überleben kämpfen muas….!!!
Du bisch sicher a stadtler….weit weg vo probleme dia sich höher oben ospielen…!!!

Schatten
Schatten
Superredner
1 Monat 15 Tage

@kaisernero
ums Überleben kämpfen?! melodramatischer gehts nicht mehr?!🤣😂 was tun dann die Menschen in Kriegsgebieten oder jene Tiere die wir so gut wie ausgerottet haben? und was will man den bei uns “stadtler” sein?! bz ist international gesehen ein etwas größeres Dorf…

Schatten
Schatten
Superredner
1 Monat 15 Tage
@Karl natürlich verlieren Tiere die scheu, was bleibt ihnen den anderes übrig? sie können sich nicht zurückziehen da wir Menschen ihnen jeden Lebensraum nehmen!!!!! auch Tiere wollen Überleben und wohl oder übel müssen sie sich anpassen, mancherortd leben rehe,vögel, Wildschwein,füchse,hasen usw in Städte…die lieben bauern interessieren sich nur solange für ihr tier wie sie es verkaufen haben oder von nutzen sind ansonsten würden so grauenhafte Verhältnis in Tierhöfen Tötungsstation nicht geben…diese Tiere renne des nachts auf die piste das zeigt doch dass sie versuchen den Menschen zu vermeiden. egal was diese tiere tun von irgendwelchen Ignoranten wird alles immer nur… Weiterlesen »
Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@kaisernero
es wäre besser, wenn man die Hunde die beißen in den Griff bekommen würde, die beißen Menschen, nicht der Wolf den so mancher einem weiss machen will

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Staenkerer

Du meinst unsere Bauern??😁😁

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Schatten

Nja das einzihe womit unsere Bauern kämpfen sind die Beitragsgesuche😄😄😄

Frank
Frank
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Karl Aha, daß sich die Wölfe innerhalb ihres Reviers bewegen und eine Maschine als geringere Gefahr als einen Menschen ansehen, ist also ein Beweis für verlorene Scheu? Ich würde mich ja vor dem Verbreiten von Polemik erst einmal bilden.

@
@
Superredner
1 Monat 14 Tage

@Karl
Du hast recht, wir haben wirklich zu wenig Platz für große “Beuteltiere” 😂

bern
bern
Superredner
1 Monat 14 Tage

Jetzt wird es langsam ungemütlich….Kinder nicht mehr aus dem Haus lassen!
Wir übergeben die Natur freiwillig dem Wolf…..
Was machen eigentlich unsere Jäger den ganzen Tag….und die Nacht?

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

leider blödsinn, kein bergbauer lebt von einigen Schafen und Ziegen … und Kühen.

flakka
flakka
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@Karl
bravo Karl. des isch amol a realistische aussoge.
do bini bei dir

falschauer
1 Monat 14 Tage

@Karl sie haben in bestimmter hinsicht recht, machen es sich jedoch ein wenig zu einfach, indem sie der natur ihr existenrecht absprechen….es gibt auch ein miteinander, man sollte es wenigstens versuchen und nicht a priori jegliche lösung welche vor der eigenen abweicht, ausschließen….wer ist der mensch im kreislauf der natur, ein winziges teil davon und trotzdem führt er sich auf als wäre er allmächtig und räumt alles aus dem weg was nicht in sein konzept passt….mit welchem recht?!

Staenkerer
1 Monat 14 Tage
@Schatten im bericht steht “… ohne scheu queren sie die piste …”, jo wos bitte soll des hoaßn? es isch nocht, im viedo sicht man links und rechts lei wold, (bewusst????) koane angabe wie weit obn, wie weit vom nächstn haus, gehöft entfernt! und de piste isch long schun zu! und nor red man von “ohne scheu”?? aus sicht der scheuen waldtiere, und zwor oller, rehe, hirsche, hase, fuchs, allso nit lei fürn wolf, hoaßt des: entlich koan mensch mehr weit und broat auf der schneiße de der mensch gschlogn hot, und de inseren lebensraum zerschneidet! entlich sorglos von oaner… Weiterlesen »
Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 14 Tage

@Karl
nein Karl, ich wohne in einem verbauten Südtirol, wo an jeder Ecke der homo sapiens Werk zu sehen ist! Die Arroganz der Menschheit ist grenzenlos!
Ja genau, Haustiere, diese sind die einzige Tiere die vom homo sapiens noch toleriert werden da man sie kontrollieren, einzäunen, anleinen und ablernen kann, ganz nach dem Motto du Tier bist und tust das was ich homo gscheidens will ! Heute schon Gehsteige schmutzig gemacht?
Und nein, wenn ihr das meint, ich werde nicht nach Alaska auswandern 😉

Staenkerer
1 Monat 14 Tage

@genau koan bauer auf den video gsechn, a koan schof weit und breit, lei geblendete wölfe, de, weil geblendet, stienbleibn und schaugn!
man konn in olles “ohne scheu” und desholb “gefahr” einiinterprätiern!

Staenkerer
1 Monat 14 Tage

@Frank genau! panikmoche und aufhetzerei, sunscht nix! schod das man gegen de tiere, de sich in der nocht “erdreisten” a, vom menschen bewusst gschlogene wunde- sprich- schneiße, im wold zu queren, nix onders konn als hetzn und gaaren!

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@bern

“Wir übergeben die Natir freiwillog dem Wolf”

Überlegst du manchmal auch was du so schreibst?

ITler
ITler
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Es ist nicht die Frage ob ein Mensch von Wölfen angegriffen wird, sondern nur noch WANN dies passiert.
Wenn es dann so weit ist, muss man fast hoffen dass es einen Tourist trifft. Denn wenn es “nur” einen Einheimischen trifft, ist es den Politikern ja eh egal. Wenn aber der Tourismus beeinträchtigt wird, dann ist Feuer auf dem Dach…

tschonwehn
tschonwehn
Superredner
1 Monat 15 Tage

Wann das passiert? Gar nicht.

falschauer
1 Monat 15 Tage

solche stellungnahmen widerspiegeln das geistige niveau so mancher kommentatoren in diesem forum

Tanne
Tanne
Superredner
1 Monat 15 Tage

@ITIer
Was machen wir dann mit den Zebrastreifen, wo es schon viele Tote gab???

Anderrrr
Anderrrr
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@tschonwehn und wenn dases passiert

Frank
Frank
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Ja, Märchen und noch mehr solcher Bullshit halten sich hartnäckig. Da sieht man wieder eindrucksvoll den Sachverstand mancher „Naturfreunde“.

Savonarola
1 Monat 15 Tage

@falschauer

das sind keine Stellungnahmen, sondern Szenarien, die gar nicht mal so abwegig sind, wenn man so schaut, wie bei uns der Hase läuft.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 15 Tage

@Tanne 👌👍👍

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 15 Tage

Klischees, Stereotypen, Naivität… ein super Mix aus Populismus, Angstmacherei und fake news, genau wie es aktuel so üblich ist. Bei Hunde ist es Tausende von Male passiert, gerade heute die letzte Nachricht einer langen Serie, wo ein Mensch von einem Hund getötet worden ist! Und? Und Hunde sind und bleiben die beste Freunde des Menschen! Also?

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Savonarola
was sagst du vom Szenarium Hund? Wie viele verletzte, schwerverletzte und Tote durch einem Hund? Weltweit Platz drei der gefährlichsten Tiere und sie sind für den homo sapiens trotzdem noch der beste Freund! So viel zum Thema “sapiens”… 😂😁🤣

falschauer
1 Monat 15 Tage

@Savonarola …das ist deine meinung, ich finde die aussage geschmacklos und eine an den haaren herbeigezogene unterstellung

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Hast du etwa zuviele Kinderbücher gelesen?😄😄

Staenkerer
1 Monat 14 Tage

@Jiminy woasch du wieviel es hunde gib?
i nit genau!
wosch du wie viel es umfälle, oder anfälle von hunde gib?
i nit genau!
wenn du es woasch, nor sog ins bitte wieviel des prozentual ausmocht!
vieviel 0,000.. % hunde menschen ungien!
ban wolf bitte a….

Staenkerer
1 Monat 14 Tage

@genau leider sein mir, a moderne, studierte, gsellschoft, mehr wie bereit, den glabn a de oltn märchen vom bösen wolf, mit hetze und panikmocherei, den nächsten generationen weiter zu gebn!
von wegen, mythen und märchen hobn im modernen, wissenschoftlich aufgeklärten zeitolter nix verlorn

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@Staenkerer

Ja sieht wohl so aus

ITler
ITler
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Es ist nicht die Frage wann der erste Mensch von Wölfen angegriffen wird, sondern nur noch WANN.
Wenn es dann so weit ist, muss man fast hoffen dass es einen Touristen trifft. Denn wenn es “nur” einen Einheimischen trifft, ist es den Politikern ja eh egal. Wenn aber der Tourismus beeinträchtigt wird, dann ist Feuer auf dem Dach…

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

ITler
im Gegensatz zum Wolf haben Hunde es bereits des öfteren getan…für mich sind Hunde weit aus gefährlicher

josef.t
josef.t
Superredner
1 Monat 15 Tage

Der Unterschied, wenn ein Hund einen Menschen,
oder ein anders Tier anfällt, ist es “immer” die
Schuld des Menschen !
Wenn eine Amtsperson, eine Aussage macht;
“ein Rudel Wölfe sind keine Gefahr” ; dann hat
der gute, Mann wie so manche Andere keine
Ahnung von Großraubtieren !

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@josef.t
ob Schuld oder nicht, tatsache ist, dass ein Hund im Gegensatz zum Wolf sehr wohl einen Menschen anfällt, ein Wolf hingegen kommt nur im Märchen vor

Frank
Frank
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@josef.t Keine Ahnung hat wohl eher der, der das Märchen vom bösen Wolf verbreitet. Irgendwo ist da nach dem Märchenbuch-/Kindergartenalter der Informationsfluß abgerissen.

falschauer
1 Monat 15 Tage

@Aurelius das kannst du ja heute in diesem forum lesen und bestätigt deine these…ein
mensch wird von hunden tot gebissen, über einem wolf habe ich das noch nie gelesen, außer in einem märchen….ich möchte nicht wissen wie viele der tot gebissenen schafen auf das konto von hunden gehen….aber diese kann man bei dieser exhorbitanten anzahl von hundeliebgabern doch nicht ausrotten, dafür muss der wolf herhalten….greift doch an eure birne

Black-Mamba
Black-Mamba
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@falschauer
na dann wart mal bis so viele Wölfe um die Wege sind wie Hunde, dann wirst du sehen passt das Verhältnis mit zu Tode gebissenen wieder.

rantanplan
rantanplan
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@Aurelius es geht hier nicht nur darum ob ein wolf einen menschen frisst oder nicht, es REICHT allemal wenn die nutztiere der landwirte dutzendweis gerissen werden!!!

falschauer
1 Monat 15 Tage

@Black-Mamba ….das ist doch ein unrealistischer vergleich, so viele wölfe kann und wird es nie geben, bleiben wir bei den tatsachen….fakt ist, dass manche hunde für den menschen eine potenzielle gefahr sind, der wolf hingegen für in der freien natur weidende tiere, alles andere sind märchen

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Black-Mamba
so viele Wölfe wie Hunde? Oh mein Gott, schon jetzt sind die Gehsteige vollgepinkelt und vollgegakkt! Geht’s noch mehr?

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@rantanplan
dann hört auf mit dem Märchen Rotkäppchen und der böse Wolf, villeicht nimmt man euch dann ernst

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@Aurelius und von wem stommt dr hund ob wenn se le bissl mitn Hund verwond sein nocher kimps frier oder spater a zu an ongriff af Menschen

jolli
jolli
Neuling
1 Monat 15 Tage

Die Dinge sind nicht immer
so wie sie scheinen.

Nicht der Wolf überquert die
Piste.

Die Piste durchquert den Wald!!!!!!🐺

Evi
Evi
Superredner
1 Monat 15 Tage

Genau so ist es!

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
1 Monat 14 Tage

@Evi
und weil der Wolf nicht blöd ist, spaziert er auch lieber auf ausgetretene Wanderpfade als im hohen Schnee …

da das Tourengehn im dunkeln immer mehr zur Mode wird, werden die nexten Filmaufnahmen nicht lange auf sich warten lassen …

Staenkerer
1 Monat 14 Tage

@ex-Moechteg.Lhptm. der mensch eignet sich de lebensraum der tiere un, und de tiere kriegn nor schuld das wenn se den geraubten raum trotzdem betreten, so schaugs aus!

One
One
Superredner
1 Monat 15 Tage

Einfach nur schön. Natur und Tier im Einklang. Und am Rande der Mensch, der hier mit einer Pistenmaschine sinnlos in den Wäldern rumfährt; weil er eben ein Mensch ist und wir machen eben diese sinnlosen Dinge.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

warum setzt ihr denn nicht auch panther und pumas aus, ach wie lieb und im einklang mit der natur, ich kanns nicht mehr hören. hoffentlich hilft der viele schnee und dann drüber mit…..

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 15 Tage

Die würden die Wölfe fressen.

Tanne
Tanne
Superredner
1 Monat 15 Tage

@aristoteles
Puma und Phanters waren bei uns nie Heimisch. Weist wenig von Natur und Umwelt. Schade.

falschauer
1 Monat 15 Tage

panther und pumas sind genauso unter naturschutz wie der wolf, nur passt all dies nicht in dein konzept laut welchem alles ausrotten ist was dir zuwider ist und deinem lebenraum bzw dein leben bedroht….dann fang mal bei den hunden an, diese sind nämlich für den menschen wesentlich gefährlicher als die paar wölfe

flakka
flakka
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@Tanne
kennen sich wol lei unpassen :))
tuat sich der wolf jo a..hihi

Simba
Simba
Superredner
20 Tage 13 h

So Quatsch den du da schreibst

lillli80
lillli80
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Unglaublich wäre für mich, wenn sie mit die Bretter die Piste runterdüsen würden 🙂

Black-Mamba
Black-Mamba
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Jojo, man siecht glei dos de extrem Menschenscheu sein und die Konfrontation meiden. Wenn der Kotznfohre ausgstiegn war, hattn sie sicho sofort die Flucht ergriffn…. 😁😁😁

Tanne
Tanne
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Black-Mamba
Wenn der Katzfahrer (Pistenraupenfahrer) eine rote Mütze trägt, dann wird’s in der Tat gefährlich für ihn, der wird dann meinen Rotkäppchen ist auferstanden.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 15 Tage

@Tanne 😃😆😆

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@Tanne

Bester Kommentar😄😄

loki
loki
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Wäre interessant, wenn jeder Befürworter oder Gegner dazuschreiben würde, wo er wohnt….

Tanne
Tanne
Superredner
1 Monat 15 Tage

@loki
Kein Problem, ich neben einer Skipiste! Und du?

jack
jack
Superredner
1 Monat 15 Tage

i wohn glei in do nähe👍
super Bilder

barbastella
barbastella
Superredner
1 Monat 15 Tage

@loki
ich lebe neben einer schipiste bzw.am Waldrand und der Wolf ist offiziell bereits 2x durch unsere gegend gestreift OHNE “Schäden”anzurichten.

barbastella
barbastella
Superredner
1 Monat 15 Tage

@jack
…stell dir vor und du lebst noch😏🐺💪

Spiegel
Spiegel
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Na dann alle “Anhänger” der Wölfe sollten am Abend dort Touren machen mit Familie. Mal sehen ob er so harmlos ist !

Frank
Frank
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Solche Touren mache ich im Wolfsland häufig, nur Wölfen begegne ich nie, höchstens zweibeinigen.

tschonwehn
tschonwehn
Superredner
1 Monat 15 Tage

Na, das ist ja solch eine Katastrophe: da wagen es ein paar Wölfe, den Weg vor einem Pistenbully zu überqueren. 👹 Das ist es wert, eine Riesenwelle in den Medien zu machen. In Skandinavien oder Russland ist das Alltag, da redet kein Mensch drüber.

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Im Reich der wilden Tiere..🐻🦊🐶…für manche sehr schön,für andere besorgniserregend..🤔🤔..in einigen Jahren wird es sich herausstellen,wer Recht hat.

Schatten
Schatten
Superredner
1 Monat 15 Tage

die Frage kann ich dir beantworten zuerst wird alles eliminiert was den Menschen schaden könnte und am ende verhungern wir…und krepieren an unserer eigenen Dummheit bzw nennt sich noch Intelligenz…

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Dei hobn lei no nia koane Schnea kotz gsechn, und hobn genau schaugn gemiast…

brixna
brixna
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Der mensch der in ihren Gebiet eindringt

tschonwehn
tschonwehn
Superredner
1 Monat 15 Tage

He Leute, entspannt euch mal. Euch haben Sie wohl in der Jugend zu viel Märchen über den bösen Wolf vorgelesen. Da kann der Fahrer des Pistenbullys aber ganz schön froh sein, daß ihn die Wölfe nicht gefressen haben. 😁 Hier in Skandinavien und in osteuropäischen Ländern gibt es eine Menge Wölfe, die fressen Rehe, Hirsche, hin und wieder auch mal einen Elch, auch manchmal Schafe, aber Menschen hat noch keiner gefressen.

pp
pp
Neuling
1 Monat 15 Tage

…schön

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

die wölfe werden sich gedacht haben. mhm
lecker, so eine grosse katze. müsste wohl reichen für 8 mäuler

inni
inni
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Der Direktor des Amtes für Jagd und Fischerei soll mal einen winterlichen Waldspaziergang in der Gegend machen, als Beweis für seine These, dass vom Wolf keine Gefahr ausgeht, wie heute von ihm im Rundfunk verkündet.

sarnarle
sarnarle
Superredner
1 Monat 15 Tage

Kleines Rätsel: Wer ist hier Falsch? Pistenraupe oder Wolf?

barbastella
barbastella
Superredner
1 Monat 15 Tage

…und immer diese Videos, die geteilt werden müssen, bekommen diejenigen zu wenig Aufmerksamkeit??
Warum werden nie Reh – oder Hirschvideosgeteilt?

emge
emge
Neuling
1 Monat 14 Tage

die rehe und hirsche wurden von den zweibeinigen raubtieren beteits kaltblütig erlegt

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Nun ich als Mensch würde mich der Schneekatze nicht so nähern.
Kaum auszudenken wenn der Schnekatzen-Fahrer eine Reparatur oder Kontrolle draussen an der Maschine vorgenommen hätte während das Wolfsrudel sich nähert! So ein Fahrer steigt oft aus…

Felix von Wohlgemuth
Felix von Wohlgemuth
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Huch…a Schneakotz im Hochgebirge – ollm wieder gruselig 😵

Der Sepp
Der Sepp
Neuling
1 Monat 14 Tage

Eine recht dekadente Gesellschaft wie die heutige bürdet seinen Bürgern unberechenbare Risiken auf und erklärt im selben Atemzug den Betroffenen von der warmen Couch aus was sie zu tun haben.
Anscheinend liegt es in der Natur der “nachhaltigen Weltverbesserer” sich auf Kosten anderer zu profilieren.
Ich bin halt der Meinung, dass Raubtiere, und das ist ein Wolf zweifeslohne, in dicht besiedelten Gegenden nichts zu suchen haben. Eine Einsicht die schon vor über hundert Jahren Konsens war.
Aber die “grünen – öko Rebellen” der heutigen Zeit sehen das anscheinend anders.

mandela
mandela
Superredner
1 Monat 14 Tage

Der pistengerätfahrer wird wohl hoffentlich beim nächsten mal eine flinte mitnehmen!

Black-Mamba
Black-Mamba
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@mandela
Braucht er net, Vollgas geben und Fräse einschalten reicht vollkommen…..💪💪💪

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 15 Tage

Kamen sicherlich vom Aprés Ski . . .

Calimero
Calimero
Superredner
1 Monat 15 Tage

Harte Zeiten für die Hüttenwirte, denn auf den letzten Gast warten die hungrigen Wölfe.

barbastella
barbastella
Superredner
1 Monat 15 Tage

🐺💪❤

misanthrop_2.0
1 Monat 14 Tage
In diesem Forum sieht man wieder einmal wie tief das “Naturparadies Südtirol” gesunken ist. Wildtiere werden ausgerottet, Kühe werden verklagt und bald verboten, auf den Almen stehen Plastiktafeln mit Bildern der Alm obwohl die Alm genau dahinter liegt, Wälder werden gerodet um Hotel-Paläste und Chalets auf über 2000m zu errichten (Plose, Zirog, Baita Alfreider, usw…) Skigebiete werden zusammengeschlossen und dafür Naturschutzgebiete kurzerhand abgeschafft … da sind die Politiker und Touristiker fündig und die dummen Trittbrettfahrer klatschen Beifall in der Meinung 3 Geld abzubekommen ohne zu erkennen, dass Touristen und damit der Wohlstand nach Südtirol kommen eben weil die Natur hier… Weiterlesen »
Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 15 Tage

wie komm ich zum Video🙄🙄🙄

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

i möcht an gesetzgeber oder an soan tierschützer sechn, wenn der am berg oben amoll gagn muaß und an wolf siecht…..ob der die hous nou oi tut, oder es nit decht in die hous geaht.

Batman
Batman
Neuling
1 Monat 14 Tage

Oooo, Gott, der Wolf.
Da regt sich jeder auf, er ist ja der böse in der Geschichte.
Marder richten jedes Jahr, alleine in Südtirol, Schaden in Millionenhöhe an(hat eine diesjährige Studie ergeben)an.Autos, Hühner, Elektroinstalationen in Häuser, Handwerk-und Industriebetrieben, Isolierungen, Truthähne werden angefallen.Und? Interessiert keinem, weil ja der Wolf da ist.Und wenn nicht der Wolf für schlagzeilen sorgt, dann sind eben die Bauern zu kritisieren, weil sie zuviel Zuschuss kriegen.

michi866
michi866
Neuling
1 Monat 14 Tage

endlich kommt die natur zu macht!
Es wurde zeit

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
1 Monat 15 Tage

Was ist nun so aufregend daran? Wussten wir nicht dass Wölfe in Rudeln leben?

Wenn holt sell war
Wenn holt sell war
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

🤣🤣🤣🤣🤣

wpDiscuz