Trinkwasserleitung beschädigt

Unwetter: Feuerwehren in Klausen die ganze Nacht im Einsatz

Montag, 31. August 2020 | 08:10 Uhr

Klausen – Die ganze Nacht über ist die Freiwillige Feuerwehr von Klausen mit den Nachbarwehren in der Stadt im Einsatz gestanden. Mehrere Garagen und Keller standen nach dem Unwetter auch in den frühen Morgenstunden immer noch unter Wasser.

Ein Trinkwasserleitung ist beschädigt. Darum sind mehrere Haushalte ohne Trinkwasser.

Die Aufräumarbeiten in Klausen werden voraussichtlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

In Südtirol hatten aufgrund der Unwetter neben Teilen der Gemeinde Neumarkt nun auch Teile der Gemeinde Klausen evakuiert werden müssen. Der Eisack trat über die Ufer, teilte das Land Südtirol mit. Die Bevölkerung wurde dazu aufgerufen, öffentliche Straßen und Plätze zu verlassen und sich in höher gelegene Stockwerke zu begeben.

In Neumarkt wurden zuvor 320 Menschen aus der Gefahrenzone wegen eines drohenden Dammbruchs und Überflutungen geholt. Die Turnhalle der Mittelschule kam als Unterkunft zum Einsatz. Es seien aber bisher nur kleinere Abschnitte des Radweges im Unterland überschwemmt worden. In Neumarkt, Branzoll und Salurn steigen die Pegelstände aber noch leicht – die kommenden fünf bis sechs Stunden seien entscheidend, hieß es.

Neben gesperrten Straßen und der Brennerbahnstrecke im Eisacktal wurde nun auch ein Teil der Brennerautobahn (A 22) gesperrt. Zwischen Bozen Süd und San Michele war kein Durchkommen.

Die Unwetter hielten die Südtiroler Einsatzkräfte am Wochenende auf Trab: Bis Sonntagabend wurden rund 400 Einsätze gezählt, 3.000 Feuerwehrleute standen im Einsatz.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Unwetter: Feuerwehren in Klausen die ganze Nacht im Einsatz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Superredner
22 Tage 17 h

Bravo in die Freiwilligen!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
22 Tage 16 h

Salurn Trientstr.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
22 Tage 15 h

Glücklicherweise wurde seit dem letzten großen Hochwasser viel in die Konsolidierung der Etschdämme investiert, sonst hätten sie diesmal wahrscheinlich nicht gehalten…

berlin
berlin
Neuling
22 Tage 10 h

A gonz a graosses Vergeldsgott ollen freiwilligen Helfor

wpDiscuz