Sturaro der Unterschlagung für schuldig befunden

Urteil: Palace-Hotel nicht betrogen

Samstag, 02. März 2019 | 11:01 Uhr

Bozen – Im Fall des Hotel Palace hat Richter Michele Paparella gestern Ex-Geschäftsführer Massimiliano Sturaro der Unterschlagung für schuldig befunden.

Er wurde zu einem Jahr und vier Monaten Haft sowie zur Zahlung von 800 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt, Sturaro muss die Verfahrenskosten tragen.

Den Straftatbestand des Betruges am Hotel sah der Richter nicht gegeben.

Schönheitsmedizinerin Carmen Salvatore wurde freigesprochen. Sie erhält die rund 150.000 Euro, die im Rahmen einer vorbeugenden Beschlagnahme sichergestellt worden waren, zurück.

Mehr zu den Details lest ihr in der heutigen Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Urteil: Palace-Hotel nicht betrogen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kurti
Kurti
Tratscher
23 Tage 18 h

hahaha 800 euro strofe…. sell hot er in 2h verdianz kob…

ifinger947
ifinger947
Tratscher
23 Tage 18 h

Da kommt der Suraro ja sehr billig davon. Die Strafe ist ja lächerlich bei seinem Einkommen müssten das wenigstens 10.000 sein 🙁

wpDiscuz