Gemeindekassen bekommen es zu spüren

Verkehrsstrafen in Bozen stark rückläufig

Montag, 19. November 2018 | 10:32 Uhr

Bozen – Die Stadtpolizei in Bozen muss immer seltener das „Strafbüchlein“ zücken. Wurden im Vorjahr noch 80.000 Verkehrsstrafen ausgestellt, werden es in diesem Jahr nur mehr rund 60.000 sein.

Medienberichten zufolge begründet Bürgermeister Renzo Caramaschi den Rückgang damit, dass die Autofahrer disziplinierter unterwegs seien und dass die Stadtpolizei weniger Verkehrskontrollen durchführt.

Was die einzelnen Bürger freut, ist für die Gemeindekassen ein negativer Aspekt. Bisher spülten Verkehrsstrafen jährlich rund sechs Millionen Euro ein. Kommendes Jahr werden es nur mehr fünf Millionen Euro sein.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

35 Kommentare auf "Verkehrsstrafen in Bozen stark rückläufig"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Surfer
Surfer
Superredner
26 Tage 17 h

Dann werden die Gemeinde Kassen sich wohl etwas einfallen lassen…..

typisch
typisch
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

tempolimits auf 20😀

Albert
Albert
Tratscher
26 Tage 13 h

@typisch logisch mit Radarkontrolle.

a sou
a sou
Superredner
26 Tage 13 h

Die lassen sich ganz sicher was neues einfallen damit die Kasse wieder klingelt… da ist deren Kreativität grenzenlos 😀  

Staenkerer
26 Tage 8 h

aufn bohnhofpark plus umgebung war sicher a geld zu kassiern, muas der caramaschi holt sem fleißiger sommlen gien ….

GR
GR
Grünschnabel
26 Tage 17 h

…mittlerweile werd man auch mitn Radl gstroft 🤣

knedlfanni
knedlfanni
Tratscher
26 Tage 14 h

endlich, hettn sie schun gsöllt frior unfongen- ohne liachter unterwegs, überoll fohrn wo si welln, egal ob einbahn oder ob a radlwegn unmittelbar danneben isch!! radlfohra sein gonz spezielle…

Werdschunsein
Werdschunsein
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Viel zu wianig oft

Krissy
Krissy
Superredner
26 Tage 13 h

@knedlfanni
Da habe ich auch gedacht. Fahren ohne Licht, Missachtung von roten Ampeln, Stopp- und Vorfahrtsschildern, Fahren auf Gehwegen, Behinderung durch rücksichsloses Abstellen der Räder von Gehsteigen und Eingängen, Trasportieren von Kindern ohne entsprechende Sitze, Fahre zu zweit …

tom
tom
Superredner
25 Tage 8 h

@knedlfanni
Und die scheiss Fuasgänger latschen weiterhin schian afn Radlweg, kriag jedesmol an dicken hols hols wegn de Deppen, semm sein de Schreiberlinge nirgends ummer. Und die frechsten gian a no af der folschen Seite und fühlen sich a no im Recht.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
26 Tage 16 h

Und dann heisst es immer uns geht es nicht uns geld

tom
tom
Superredner
25 Tage 8 h

Wenn sell glabsch, bring es Christkindl die Geschenke

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
26 Tage 17 h

Das ist doch gut und sehr erfreulich!
Ich dachte das Ziel wäre vorbildliche Verkehrsteilnehmer zu haben und nicht den blöden Autofahrer abzuzocken?
Oder habe ich was verpasst bzw. falsch verstanden?

genau
genau
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

Das Ziel ist weiterhin genug Geld für so schöne Projekte wie dieses zu haben 🙂

Betonsperren in Bozen: 50.000 Euro für künstlerischen Anstrich

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
26 Tage 17 h

Worum geht es hier eigentlich? Einerseits sind die Autofahrer nun disziplinierter unterwegs, was ja eigentlich das Ziel war; andererseits gehen die Einnahmen für die Stadtpolizei zurück, was auch wieder nicht recht ist. Wie hätte es nun eigentlich die Stadt Bozen gerne? Bitte um ausführliche Beratung für alle Autofahrer, damit Bürgermeister und Stadtpolizei wieder zufrieden sind!

ExSuedtiroler
ExSuedtiroler
Grünschnabel
25 Tage 19 h

Ganz einfach: Stadtpolizisten massiv kürzen – Löhne sind immer der grösste Ausgabentreiber!

Andreas
Andreas
Superredner
26 Tage 15 h

zu stofen gabs in bz sicher genua, lei isch holt zem nichts zu houlen….

One
One
Tratscher
26 Tage 16 h

Was für ein idiotisches System, das die Gemeindekassen nur aufgrund von Strafen auffüllt. Wir wäre es mit Initiativen, Festen, Veranstaltungen usw. Damit kann man weitaus mehr Geld reinholen und das auch noch auf menschliche Art.

nuisnix
nuisnix
Tratscher
26 Tage 14 h

Ich habe aus dem Bericht nicht herausgelesen, dass die Gemeinde über die geringeren Einnahmen “jammert”.
Die Reduzierung ist einzig und allein eine – natürlich richtige – Schlussfolgerung des Artikelschreibers “luk”.
Aber einen bissigen Kommentar schreiben ist wohl einfacher und egoaufpolierender als kurz nachzudenken und dann vielleicht lieber mal still sein und nichts zu schreiben…?

Mauler
Mauler
Tratscher
26 Tage 16 h

Die arme Gemeinde!
Bozen hot schwerwiegendere Probleme als Strofzettel

Arnold
Arnold
Grünschnabel
26 Tage 16 h

Gut so, dann bleibt mehr Zeit für die wichtigen Aufgaben!!

longwolf
longwolf
Tratscher
26 Tage 14 h

Bei den Radfahrern ist noch eine ganze menge zu holen. Sehe jeden Tag: telefonieren beim radeln, kein Licht deshalb bevorzugt auf Gehsteigen fahren. bei Zebrastreifen durchbrausen ohne absteigen, auf engen Gehsteigen fahren das Fußgänger auf die Straße springen müssen, Schülerlotsen ohne Ahnung die Erwachsene nicht zum absteigen bewegen, durchflitzen durch Parks wo Kinder und alte Leute sind und schon von weiten rufen Platz da usw. Ich sehe hier Millionen Einnahmen für die Kassa.

gafnsana
gafnsana
Grünschnabel
26 Tage 17 h

Deswegen miasmor mehr blitzer aufstellen 👌😂

Marc
Marc
Tratscher
26 Tage 13 h

Aso Herr Caramaschi!!
Machen Sie mal bitte die Augen auf!!! Handy am Steuer, zu schnell, bei Rot über die Ampel, Radlfoarer auf der falschen Seite…. das sehe ich täglich!!! Dann würde ich in neue Sehbrillen für die Polizei investieren! Vielleicht ändert sich dann was!

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
26 Tage 17 h

Och, das tut mir aber leid! Richtet doch ein Spendenkonto ein, wäre sofort bereit zu spenden 😏

m69
m69
Kinig
26 Tage 13 h

Dann sollte man bei den “großen” Gehältern in der Politik und bei den “großen” in Haus 🏡 Gesellschaften den Rotstift ansetzen. 😄

genau
genau
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

In Haus🤔🤔🤔

Mikeman
Mikeman
Kinig
26 Tage 9 h

@ Marc
Mit richtig saftigen Strafen für Handy  am Steuer könnte sogar der Staat seine Kassen auffüllen ,einfach unglaublich wieviele das nicht lassen können.

BEATS
BEATS
Tratscher
26 Tage 16 h

macht doch eine “fake Baustelle” und blitzt dort 😂 Mensch seid ihr einfallslos

ExSuedtiroler
ExSuedtiroler
Grünschnabel
25 Tage 19 h

Von denen gibts schon genug mit sinnlosen 30er Schildern.

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
26 Tage 5 h

amol de skuter fohrer awia konntroliern mit ihmen iberhohle! links rechts obm untn! aswia die fluign! gang a meara geld eina!

tom
tom
Superredner
25 Tage 7 h

Mi hobn zwoa amol innerholb kurzer Zeit im Kreisverkehr bei gesetztem rechten blinker noch schnell rechts überholt. Waren wohl blind

Storch24
Storch24
Superredner
26 Tage 7 h

Der liebe Herr Bürgermeister tut ja alles um Pendler und Anrainer von Bozen fernzuhalten. Also kaufen wir halt irgendwo anders ein.

tim rossi
tim rossi
Tratscher
26 Tage 14 h

dei gauna.. anstott amo hausholtn leang.

jack
jack
Superredner
25 Tage 20 h

iatz fong do weihnachtsmarkt un nuar kennse touristn strofn de folsch parkn usw.
ajo sell terfnse jo net🤔
wiedo nix.

wpDiscuz