Verspätungen möglich

Viele Müllabfuhr-Angestellte in Bozen in Quarantäne

Montag, 28. Dezember 2020 | 16:40 Uhr

Bozen – Die SEAB AG teilt mir, dass es in den nächsten Tage zu Verspätungen, bzw. kurzzeitigen Ausfällen bei den Müllabfuhrdiensten in Bozen kommen kann.

Viele Müllabfuhr-Angestellte befänden sich derzeit nämlich in Quarantäne. “Da das Personal etwa auf die Hälfte reduziert ist, könnte es Verzögerungen bei der Behälterentleerung geben”, so die SEAB.

“Die SEAB AG garantiert selbstverständlich, dass der Vorzug den essentiellen Diensten wie Restmüll- und Biomüllabfuhr gegeben wird. Andere Dienste, bei denen es zu Ausfällen kommen könnte sind die Entleerung der Kartoncontainer sowie die Sammlung der wild entsorgten Abfälle auf den Straßen und rund um die Ökoinseln. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, soweit dies möglich ist, die Angabe der Materialien an den Ökoinseln um einige Tage zu verschieben, bis sich die Lage wieder stabilisiert hat”, heißt es weiter. Es wird auch daran erinnert, dass es strengstens verboten ist, Abfälle rund um die Straßenbehälter abzustellen.

Die starken Schneefälle erschwerten zudem den Abhol- und Bringservice der Tonnen. “Die Arbeiter, die diesen Dienst ausrichten könnten Schwierigkeiten haben, die Restmüll- und die Biomülltonnen von ihren gewöhnlichen Standorten abzuholen und sie auf die gelben Müllinseln (auch aufgrund nicht sichtbarer Bodenmarkierungen) abzustellen.” Sollten also die Abfallbehälter an dem vorgesehenen Tag nicht entleert werden, bemüht sich die SEAB darum, die Entleerung innerhalb des nächsten Tages nachzuholen.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Viele Müllabfuhr-Angestellte in Bozen in Quarantäne"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
inni
inni
Superredner
28 Tage 23 h

„ …. könnte es Verzögerungen bei der Behälterentleerung geben”, so die SEAB.“

… Verzögerungen gibt es in Bozen so und andes auch zu normalen Zeiten. Außerdem sollten verdreckte Abfallcontainer zwischendurch auch mal gereinigt oder ausgetauscht werden (verdreckt = angeschissen von Leuten, die ihre Notdurft zwischen den Containern verrichten). Diese werden nur geleert und so verdreckt wieder hingestellt. Und auch die Bodenfläche rund um die Containerinseln sollte regelmäßig gereinigt bzw. gespült und desinfiziert werden.

algunder
algunder
Superredner
28 Tage 23 h

holt amoll!!!!
de behälter werden regelmäsig gereinigt!
um die gloggn raumen mir 3-4 moll in tog auf!!!!!!
jetz net auf ins ummor eiern sondern amoll frogn wos für “saubere leit “in bozn wohnen!!!!

Ars Vivendi
28 Tage 22 h

Codierte Abfallbehälter für Restmüll, Biomüll, Papier und Kunststoffe für jeden Haushalt wären mein Vorschlag. Die Reinigung übernimmt der Nutzer. Grundgebühr pro Haushaltsmitglied wird jährlich erhoben, der Rest wird am Jahresende über die Anzahl der Leerungen abgerechnet.

Storch24
Storch24
Kinig
28 Tage 22 h

In meiner Gemeinde wurden die Container vor vielen Jahren schon entfernt, weil es immer wieder 🐷🐷 gab, die all den Müll einfach neben den Containern abstellten.
Und das ist gut so. Seid dem nur noch saubere Straßen

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Grünschnabel
28 Tage 22 h

inni

ja, sollte man(n) …..

was aber leider nicht der Fall ist und das in Coronazeiten! :-(((((((((((((((((

inni
inni
Superredner
28 Tage 18 h

… wenn willst, schick ich dir ein Foto von den seit Monaten verkoteten „Gloggn“.

ausfihrer
ausfihrer
Neuling
28 Tage 13 h

werdn jo gesăubert .kemen eigenen lkw mit denen sie geputzt werdn

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

Zum Nachdenken: Wenn sich mehrere dieser Arbeiter nicht Impfen lassen müssten sie, laut einem Arbeitsrechtler, entlassen werden. Chaos pur….wir werden im Mühl ersticken, einfach toll!!  

sonoio
sonoio
Superredner
28 Tage 21 h

und wenn wir pfleger gezwungen werden uns zu impfen, müssen die altersheime leider auch zusperren

algunder
algunder
Superredner
27 Tage 23 h

ok norr entloss mi fristlos!!
i gea kronker orbetn
mit bondscheibm
mir olls wurst !
obor impfn loss i mi sicher net !!
lei dass mir ins verstian

Tratscher
28 Tage 20 h

…bei der POST sind viele schon jahrelang in Quarantäne…😁

Trina1
Trina1
Superredner
28 Tage 19 h

Muss ihnen ein Kompliment aussprechen, fleissig mit ollem konfrontiert. Ein grosser Teil der Bevölkerung nutzt mehr die Strasse als den eigenen Mülleimer!

algunder
algunder
Superredner
29 Tage 36 Min

des hoast überstundn !!

wpDiscuz