In Grundschule Salurn und im Kindergarten von Neumarkt

Wieder Corona-Fälle in Südtiroler Bildungseinrichtungen

Mittwoch, 23. September 2020 | 12:26 Uhr

Bozen – Gestern am späteren Abend bestätigte sich ein weiterer Infektionsfall mit dem Coronavirus an einer Südtiroler Schule. Die Deutsche Bildungsdirektion teilte mit, dass es sich bei der nachgewiesenen Infektion um einen Schüler der Grundschule in Salurn handelt. Sechs Schüler, die im engen Kontakt mit dem positiv getesteten Schüler standen, befinden sich bereits in behördlich angeordneter Quarantäne. Von der Quarantäne sind keine Lehrkräfte betroffen.

Welche Kontakte als enge Kontakte mit einer infizierten Person gelten, darüber entscheidet der Hygienedienst des Südtiroler Sanitätsbetriebes. Beim positiven Corona-Fall an der Grundschule in Salurn handelt es sich bei den engen Kontakten nicht ausschließlich um Mitschülerinnen und Mitschüler aus derselben Klasse, in der der Infektionsfall mit dem Coronavirus aufgetreten war. Der kontaminierte Klassenraum ist wegen der außerordentlichen Reinigung und Desinfektion heute gesperrt.

Außerdem informierte die Deutsche Bildungsdirektion heute Vormittag, dass sich im Kindergarten in Neumarkt aufgrund eines positiv getesteten Kindes 23 Kindergartenkinder und das der Kindergartengruppe zugeordnete Pädagogische Fachpersonal in häuslicher Isolation befinden. Wie viele Personen von der behördlich angeordneten Quarantäne betroffen sind, wird noch geklärt. Die Kindergartenkinder der verbleibenden vier Kindergartengruppen besuchen weiterhin den Kindergarten.

Weitere Infektionsmaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen sowie Vorgehensweisen im Kindergarten in Neumarkt und in der Grundschule in Salurn trifft der Dienst für Hygiene und öffentliche Gesundheit des Sanitätsbetriebs in enger Abstimmung mit der Leitung der jeweiligen Bildungseinrichtung.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Wieder Corona-Fälle in Südtiroler Bildungseinrichtungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
picman
picman
Neuling
1 Monat 4 Tage

Höchst sonderbar wie penibel da vorgegangen wird. Aber wo war der Hygienedienst bei den Wahlen? Ansammlungen von wartenden Menschen, auch im Inneren der Gebäude! Kein Fiebermessen vor dem Hineingehen und theoretisch hätte nach jedem Wähler der Bleistift und die Wahlkabine desinfiziert werde müssen. Ein Schelm der dabei denkt dass wir mit Strich und Faden verschaukelt werden, oder steht allen Wählern in den nächsten Wochen die Quarantäne bevor.

bienenstock2019
bienenstock2019
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Stimmt.Vorn wähln honn i nieamet gsechn mitn Fieabrmessr.nit amol Obstond gkoltn heruasn ban wortn .Wirklich boll lei nehr lächerlich.In onderen Ortn mochn sie anondr völlig norrit.

mickey
mickey
Neuling
1 Monat 4 Tage

@bienenstock2019 Gilt ober nit für iberoll. Bei ins sein Linien mit Obstond gezogen gwordn und do Bleistift isch a noch jeden Wähler desinfiziert wordn.

PuggaNagga
1 Monat 4 Tage

Bei den Wahlen wollen die Anwärter und amtierenden Politiker was vom Volk!
Da nimmt man es nicht so genau und macht das so einfach wie möglich ohne künstliche Hürden!
Keine Angst jetzt haben wir 5 Jahre Ruhe, da meldet sich keiner mehr!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@ picman leider muss i der rechtgeben in vielen orten wors so hot men mir a erzählt

durchdacht
durchdacht
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Also ba mir wor beim Wählen koane Schlonge dovor und die Bleistifte sein desinfiziert worden!

Realistin
Realistin
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Ma i muas sogen bu ins hot des guat kloppat…..a finanzer isch vor dr Eingongstir gstonden hot noch dr Sektion gfrog und oan nor inniglott oder man hot draußen worten gmiasst wenn meah als 2 leit drin woren.
Bezüglich Bleistift sog i lai a bissl Eigenverantwortung tragen….vor Betreten der Sektion hot man sich die Hände desinfiziert gmiasst und sobold i sie verlossen hon,hob i sel nu amol😉

Moods
Moods
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Früher oder später wirds fast jede Einrichtung vom Kindergarten bis zur Oberschule bzw. Uni treffen. Locker bleiben und nicht verrückt werden, das Leben geht weiter. 

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

sag’s denn Storch… 😉

durchdacht
durchdacht
Tratscher
1 Monat 4 Tage

A jo, wenn man net betroffen isch.. mog man frei plodern

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
1 Monat 4 Tage

wir werden zu einem Hygienestaat umgebaut …

Horti
Horti
Tratscher
1 Monat 4 Tage

eher zu einem Polizeistaat

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
1 Monat 4 Tage

ja und?

flakka
flakka
Tratscher
1 Monat 4 Tage

es wellts jo direkt verzweifelt viele positive finden!!!Coronafälle und mit sem dazu no viele quarantänefälle rund um schulen und kindergärten.
wieso isch in gonzn summer kaum a foll in der gastronomie publik gworden?
und lächerlicherlicherweise in 2 hotels hot man wos gfundn.

Mico
Mico
Tratscher
1 Monat 4 Tage

bitte unterscheidet zwischen Corona infiziert!..
und.corona krank!…. mittlerweile haben 70 % der infizierten eine leichte hals-rachen enttündung… ohne fieber!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Jo nor seins 37 ober kuan extrem derwuschn sogi mol

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Also war mein Tipp, nach dem Fall an einer Oberschule, an die Eltern, sich bereit zu machen, doch nicht so falsch, liebe @Elvira

wpDiscuz