Spürhunde erschnüffeln verstecktes Rauschgift

Wieder Kontrollen im Bahnhofspark: Messer und Drogen

Mittwoch, 20. September 2017 | 08:55 Uhr

Bozen – Erneut haben Ordnungshüter am Bahnhofspark in Bozen eine Razzia durchgeführt. Gestern Nachmittag waren Staatspolizei, Carabinieri, Finanzpolizei sowie Stadtpolizei vor Ort.

Dabei wurden dank der Hilfe von Drogenspürhunden 100 Gramm Rauschgift sichergestellt. Es handelt sich dabei um Haschisch und Marihuana. Auch knapp ein Gramm Heroin wurde gefunden.

Die Drogen waren im Gebüsch und im Kies versteckt. Der Besitzer der Suchtmittel konnte nicht ausgeforscht werden.

Insgesamt wurden am Dienstagnachmittag 25 Personen überprüft. Ein Mann aus dem Niger wurde dabei laut Medienberichten wegen des Besitzes eines Messers angezeigt.

Prove di integrazione al parco della stazione. FUORI DAI COGLIONI #FECCIA

Pubblicato da Riprendiamoci Bolzano. Basta degrado. su Martedì 19 settembre 2017

 

Weitere Personen, die sich illegal in Italien aufhalten, mussten ihren Status in der Quästur klären.

Ein junger Italiener kassierte hingegen eine Anzeige, weil er die Exekutivbeamten beleidigte und seine Identität nicht preisgeben wollte.

Von: luk

Bezirk: Bozen