71-Jähriger zu Boden gestoßen

Wieder Terror in WOBI-Gebäude?

Mittwoch, 14. November 2018 | 10:56 Uhr

Lana – In einem Haus des Wohnbauinstituts im Burggrafenamt ist am vergangenen Samstag ein 71-Jähriger von einem jungen Mann attackiert und zu Boden gestoßen worden. Der Nachbar des älteren Herrn soll bereits früher durch gewalttätiges Verhalten aufgefallen sein. Das Opfer hat laut einem Bericht des Alto Adige die Carabinieri verständigt und Anzeige erstattet.

Zu dem Vorfall soll es um 5.30 Uhr in der Früh gekommen sein. Dem 71-Jährigen ist aufgefallen, dass der Strom ausgefallen war. Um der Ursache des Ausfalls auf den Grund zu gehen, begab er sich in das Untergeschoss, wo sich die Stromzähler befinden.

Dann allerdings hörte er Stimmen, die von den oberen Stöcken kamen. Weil es ihm ungewöhnlich vorkam, dass sich um diese Zeit jemand in den Gängen herumtreibt, fuhr er mit dem Aufzug in den ersten Stock.

Als er den Aufzug verließ, sei sein Nachbar, ohne ein Wort zu sagen, bereits auf ihn zugeeilt, habe ihn dann am Arm gepackt und gewaltsam zu Boden gestoßen, erklärte der 71-Jährige. Anschließend sei der junge Mann in seine Wohnung gegangen.

Der Senior hat unterdessen mehrere Prellungen erlitten und musste in der Notaufnahme des Meraner Krankenhauses verarztet werden. Sein ganzer Körper schmerze. Gleichzeitig lebt er mit der Angst vor einer erneuten unliebsamen Begegnung mit seinem Nachbarn.

Medienberichten zufolge soll es sich bei dem Angreifer um einen der drei Brüder handeln, die bereits vor zwei Jahren für Schlagzeilen sorgten. Die Brüder, die in dem Mehrfamilienhaus in Lana lebten, hatten die anderen Bewohner terrorisiert. Ständig wurden die Carabinieri gerufen.

Nachdem die Unruhestifter verwarnt worden waren und sie Gefahr liefen, das Wohnrecht zu verlieren, kehrte Ruhe ein. Nun, zwei Jahre später, ist es wieder zu einem gewaltsamen Zwischenfall gekommen. Der Bürgermeister von Lana hat in dieser Woche ein Treffen mit den Nachbarn, den Ordnungskräften und mit Vertretern des Wohnbauinstituts organisiert.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "Wieder Terror in WOBI-Gebäude?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Clemmy
Clemmy
Grünschnabel
26 Tage 13 h

Solchen Menschen sollte die Unterstützung durch Sozialgelder
ohne Wenn und Aber gekürzt werden.

Es kann nicht sein, dass Bedürftige jahrelang auf eine Wohnung
warten müssen, während andere sich nicht zu benehmen wissen.

Jeder von uns muss sich an gewisse Regeln halten, mir steht es
frei diese zu brechen, muss jedoch mit den Konsequenzen leben können.

Wer randaliert, fliegt.
Scheint eigentlich ganz einfach zu sein,
wenn da nicht die Liebe Bürokratie wäre…

Staenkerer
26 Tage 12 h

tjo, viele changen ghob, olle vertun, raus! beiträge streichn, ba der ersten schondtot als obdachloser so long sozialorbeit bis se draufkemmen wos orbeit isch!

erika.o
erika.o
Superredner
26 Tage 8 h

@Clemens
Nein nicht Sozialleistungen kürzen, sondern für IMMER streichen!!!
solche Leute sollten ihre überschüssige Energie
mit ARBEIT abbauen müssen, wie jeder von uns auch !!!!
wenn unsere Politiker und oberen Bürokraten nicht endlich reagieren, wird es in kürzester Zeit ein böses Erwachen auch in Südtirol geben !
in Deutschland IST es bereits zu spät !

starscream
starscream
Grünschnabel
26 Tage 7 h

Muss dir vollkommen recht gebm. Obbo gekurzt??? Sofort jeda untostützung entziehen!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 6 h

@Staenkerer Die hier minus drücken schaden Anderen MenschenDie ehrlich bedürftig Sind.Schande!

Protler
Protler
Grünschnabel
26 Tage 13 h

Lasst mich raten…dem WOBI sind aus gesetzlichen Gründen die Hände gebunden? Wie sonst, als was mit dieser Standartausrede, werden solche Zustände toleriert und die besagten (Atten)Täter nicht durch die Lananer Obstwiesen gejagt. Aber bei Wildpinkeln Sozialarbeit oder was?

denkbar
denkbar
Kinig
26 Tage 12 h
Ein unmöglicher Zustand. Der junge Mann hat auf jeden Fall mit einer Anzeige wegen schwerer Körperverletzung zu rechnen und hat sich Gericht zu verantworten. Natürlich sollte so was nicht möglich sein, dass nach wiederholtem auffälligen Verhalten nichts passiert und es zu so einer Eskalation kommen kann. Ich habe auch keine Zweifel, dass etwas unternommen wird. Ja und leider lassen sich solche Dinge nie ganz verhindern. Allerdings, der zivilisierte Umgang im Miteinander ist tatsächlich in Gefahr. Wenn wundert das, wenn man bedenkt wie rüpelhaft sich der eine und andere Politiker tagtäglich über twitter und andere Netzwerke äußert und rüpelhaftes Benehmen damit… Weiterlesen »
Staenkerer
26 Tage 9 h

@denkbar ziemlich genau de gleichen worte hosch ban bericht über de helden von vor zwoa johr a benutzt und sem hobn mir no heilige inbder regierung in rom ghob und koane rüpel!
es isch woll bold lächerlich für wos salvini olles schuld hobn soll, oder bausch jetz jeden gauner a gute brücke mit den den vergleich?

denkbar
denkbar
Kinig
26 Tage 3 h

@Staenkerer . Sie haben meinen Kommentar absolut nicht verstanden!!!! Drehen mir genauso die Worte immer um, wie Sie das mit anderen Frauen in diesem Forum auch machen, die nicht Ihrer Meinung sind. Udn sie pöbeln ja selbst ständig, vielleicht können Sie es als solches gar nicht mehr erkennen.
Die Verrohung der Gesellschaft ist eine in der gesamten westlichen Welt bereits nachgewiesene Tatsache!!!! Der Gute Salvini ist schon bei der Wahl 2004 ins europäische Parlament gewählt worden und seit 2013 Parteisekretär der Lega Nord und hat auch da schon und vorher herumgepöbelt, auch wenn Sie ihn damals noch nicht wahrgenommen haben.

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 12 h

es wird ja nicht eingegriffen bevor nicht was passiert.Was geschieht jetzt mit dem J.Mann ?Anzeige wegen Körperverletzung?Dann kann Er weiter bedrohen!

Staenkerer
26 Tage 12 h

nix werd passiern!
wieder a “gipfel”,
wieder tausend ausflüchte und ausredn,
wieder olles schönredn und
weiterhin terroir,
weiterhin auslochnein
weiterhin einschüchtern
auf der oan seite;
weiterhin ongst hobn, weiterhin mund hebn,
weiterhin nochgebn,
weiterhin zähneknirschent tollerier ….
und gfolln lossn müßen
auf der ondern seite,
nach dem motto … ach de ormen buabn, de hobn a schlechte kindheit ghob …..!
ba der machtlosigkeit isch es koan wunder wenn de lega zualeg, denn sunscht brauchts in zwanzig johr koane wohln mehr, sem hobn mir genua “machthaber” großfrüttert de es sogn in dorf, stodt, lond übernummen hobn!

Staenkerer
26 Tage 12 h

na toll! in de drei taugenichts zohln mir no de rente obwohl se bis sem koan finger gerührt hobn, dafür ober in de johe in viele es lebn zu hölle gemo ht hobn und massen von steuergelder verbratn hobn!
do frog i mi schun, wos bedeutet humanität und menschenrecht? drei gauner zu unterstützen damit se hausn kennen wie se welln und viele einschüchtern kennen,
oder oll de ondern unterstützen und de drei tagediebe entfernen … ?
tjo, worscheinlich gien de drei wieder vor …. sunsch hobn mir wieder drei obdachlose mehr, zumindest wenn poliriker wie caramaschi recht kriegn!

pincopalino
pincopalino
Neuling
26 Tage 6 h

schreib bitte amo onständig…pa de gonzn fehla kriogman augnkrebs

Staenkerer
26 Tage 1 h

@pincopalino divzwing niemand des zu lesn! und übrigens, solltesch augnkrebs kriegn, meld di, i bin gegen schädn an dritte guat versichert!

denkbar
denkbar
Kinig
25 Tage 16 h

@Staenkerer . Der Kommentar an pincopalino: Spiegelbild Ihrer Daueraufgeregtheit!

Staenkerer
25 Tage 16 h

@denkbar jo, frau lehrer!

Trixie
Trixie
Grünschnabel
26 Tage 13 h

Madaii net schun wieder.. Fast täglich hert man die gewalttaten und hört net auf.. Mie mocht des bestürzt wenn auf ältere Menschen ongegriffen werdn.. I wünsch den älteren Herr schnelle Genesung und I Hoff es werd amol wos unternommen.. So geht des nimmer weiter… Teichsl itz tutz wo po longsom.. 😣😣

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
25 Tage 15 h

Hel konnsch laut sogn!

Missx
Missx
Universalgelehrter
26 Tage 13 h

Aus verschiedenen Kontexten heraus nehme ich an, die jungen Männer (Herkunft egalh hatten Zeit um sich in die Gesellschaft einzugliedern und sich zu integrieren.
Was könnte man unternehmen, dass sich die Burschen wohl fühlen und andere Menschen in Ruhe lassen?
Militärdienst einführen für alle jungen Männer die etwa 5 Jahre oder mehr ansässig sind? Ich könnte mir vorstellen, dass mehr Integration fast nicht möglich ist.

aristoteles
aristoteles
Superredner
26 Tage 12 h

wer sich so benimmt hat sein recht auf wobi verloren. einheimisch oder ausländer ist egal. die wohnung muss man sich verdienen, da sie entweder umsonst oder zu geringer miete vergeben wird

Martha
Martha
Tratscher
26 Tage 7 h

irgendwann wird’s einen Aufstand geben—!!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 5 h

die Ungerechtigkeiten Sind bald nicht mehr aus zu halten.Wenn ich hier von 1 Fall schreiben würde wirds nicht mal veröffentlicht!!

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
26 Tage 5 h

Die leben also immer noch dort? Raus aus der Sozialwohnung, aber dalli und Ende jeglicher finanzieller Unterstützung. Die Gemeinde muss in so einem Fall einfach schneller reagieren.

Missx
Missx
Universalgelehrter
25 Tage 20 h

Ich glaube nicht, dass der Rauswurf aus der Sozialwohnung eine Lösung ist wenn man die Sache weiter denkt. Irgendwie müssen Wege effektiver Strafen gefunden werden. Da ist der Staat ja sonst auch so erfinderisch (siehe Straßenverkehrsordnung). Gibt es denn nichts, das die Burschen richtig packt?

Staenkerer
25 Tage 15 h

@Missx du hosch jo vollkommen recht! es isch wiecdes gewinde wenn de sich nit ändern welln werd sich nix ändern, wenn man sie do raus schmeißt londn se auf der stroß und terrorisiern qahllos, bring man se in a ondre wohnung, mochn se dort weiter! eigene einrichtunggen gibs nit, knast isch (wenn überhaupt) a kurz befristete lösung! des wissn sie und auf des bauen sie, und desholb werd koane drohung greifn, außer SIE SELBER welln sich ändern, wos i zweifel, denn warum solln se a ….

Staenkerer
25 Tage 15 h
@Missx ps: der vergleich mitn stroßnverkehr isch guat! dort greifn de gesetze (ba de meisten) ober a lei weil de polizei auf eppas zuagriff hot, des gebraucht oder von ideellen wert isch: patent und fohrzeug! ba de helden werd, außer de beiträge, nit viel zu holn sein! vieleicht war a ortswechsel, weit weg (oberes pustertol in a olter wohnung zb.) von lana, das de kumpel nit so leicht hinkemmen, a lösung? dort stott bargeld lei mehr lebensmittel boni de knopp begrenz sein, das a verkauf fost unmöglich isch, bekleidung und olles ondre, lei umbeding notwendigste, (koan handy, koan südtirol pass,… Weiterlesen »
blabla
blabla
Grünschnabel
26 Tage 11 h

Und…tschüss…

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
26 Tage 7 h

in südtirol isch es nimmer longweilig

Martha
Martha
Tratscher
26 Tage 5 h

wenn’s so weiter geht,dann müssen die Südtiroler aus wandern!!!

joe02
joe02
Tratscher
26 Tage 8 h

Respekt und Bildung war holt guat..

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
26 Tage 5 h

das Gutmenschentum wird den Angreifer zu schützen wissen.

redbull
redbull
Grünschnabel
26 Tage 3 h

ob domit noch algerien mit der gonzn familie! und nimma noch europa lossn.

traktor
traktor
Universalgelehrter
26 Tage 5 h

der typ soll für seine heimreise selbst aufkommen!
europaverbot für immer!

Einheimischer
Einheimischer
Grünschnabel
26 Tage 4 h

Wenn die Landerregierung User der Staat etwas taugen würden.währe alles anders..

Es gilt das Faustrecht….

janik
janik
Neuling
26 Tage 5 h

es hart nimmer au.

Sag mal
Sag mal
Kinig
25 Tage 18 h

janik.Im Gegenteil.Stell Dich schon mal darauf ein dass es schlimmer wird.

Staenkerer
25 Tage 14 h

@Sag mal du hosch recht! de verwöhnwelle hot manbso long wochsn glossn das ins de tsunami erst bevorsteht!
de “i will”! “i krieg a” gsellschoft isch zu longe beschützt wortn, de sein mitlerweil überzeug das es insre oflicht isch sie zu verwöhnen, und es gib leider no viel zu viele deppn im lond de ihnen recht gebn! es müßten zuerst gelingen de zu überzeugn das helfn und ausgenutzt wern, zwoa paar schuhe sein,

wpDiscuz