12.000 Rehe und Hirsche zum Abschuss freigegeben

Wiederaufforstung: Abschüsse gegen den Verbiss

Freitag, 26. April 2019 | 09:53 Uhr

Bozen – 12.000 Rehe und Hirsche werden im laufenden Jahr zum Abschuss freigegeben. Damit will man auch die Wälder, die Ende Oktober vom Sturmtief Vaia in Mitleidenschaft gezogen wurden, schützen.

Denn in den betroffenen Flächen beginnt bald die Aufforstung und dabei könnte gerade eine starke Reh- und Hirschpopulation hinderlich sein, berichtet heute das Tagblatt Dolomiten. Zumal diese Tiere sich am liebsten von frischen Trieben ernähren, wäre der Verbiss für die jungen, frisch gepflanzten Bäume verheerend.

Das Landesamt für Jagd und Fischerei hat vor allem die Zahl der vorgesehenen Abschüsse für Hirsche höher angesetzt als im Vorjahr. Laut Erhebungen sei deren Zahl nämlich stark im Steigen begriffen.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

93 Kommentare auf "Wiederaufforstung: Abschüsse gegen den Verbiss"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
enkedu
enkedu
Kinig
29 Tage 2 h

Sinnvolle Entscheidung. Der Lebensraum gehört gehegt und gepflegt.

Mikeman
Mikeman
Kinig
29 Tage 1 h

Hoffe fuür dich dass nicht auch Jäger bist ansonsten kannst dich für das statement
zu einer solchen Entscheidung bis weit unter die Erde schämen.

enkedu
enkedu
Kinig
28 Tage 23 h

@Mikeman Du jedenfalls bist Käseglockennaturschützer. Stadtler.

Mikeman
Mikeman
Kinig
28 Tage 23 h

Nein ,bin sowohl kein Stadler und jawohl Jäger. Mann kann vieles machen aber immer mit Maß und Ziel, die so starke Hirsch- und Rehpopulation muß man zuerst mal nachweisen und nicht nur träumen.

barbastella
barbastella
Superredner
28 Tage 23 h

@ enkedu,
stimmt, dann kannst du ja gleich bei dir daheim anfangen!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

welcher lebensraum…??

Mistermah
Mistermah
Kinig
28 Tage 19 h

Meine Frage: wem gehört das wild eigentlich?

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

Das Wild gehört dem Staat – wie alles andere auch – sogar unser Leben – unser Geld sowieso.

enkedu
enkedu
Kinig
28 Tage 19 h

@Mistermah Ignoranz bringt nicht weiter. Steht im Gesetz. Und der Erwerb ebenso.

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
28 Tage 4 h

@krakatau und Mistermah

Das Wild gehört im Wald der Domäne dem Land und darf nur von den Berufsjägern geschossen werden. Wild in privaten Wäldern wird unter den Jägern ausgemacht durch Tausch beim Ansitzen oder durch simple Anfrage beim Bauern, ob man mal in seinen Wald darf.

Und woher die negative Einstellung dass mein Leben und mein Geld dem Staat gehört – mal sicher nicht!

Mistermah
Mistermah
Kinig
28 Tage 16 Min

Also bedeutet es, dass das Fleisch auch dem Land gehört und das Geld aus dem Verkauf ebenso?
@ enkedu
Danke für die höfliche Antwort auf eine normale Frage 👍
Bei zigtausend Gesetzen, das richtige zu finden, bedarf einiges an Zeit. Die ist mir in diesem Falle einfach zu schade. Ich habe so oder so nichts davon, also ist es egal ob ich in dieser Sache ignorant bleibe 😂. War reines Interesse.

madoia
madoia
Tratscher
27 Tage 20 h

Jo ober so wia sis do dorstelln isch no long nit.

rmmmm82
rmmmm82
Grünschnabel
29 Tage 2 h

Den wolf wiedereinführen, dann würde das problem der überbevölkerung der rehe auf natürliche weise reguliert werden. natürlich würde es ein hysterie-aufschrei seitens der bauernlobby geben, aber solche interessensgemeinschaften sollten nicht alles bestimmen können

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
29 Tage 56 Min

naja es gib a genua nicht bauern, de in ländliche Gebiete wohnen und in wolf a nit hoben wellen, lei von die sem heart man nix, weils nit so interessant isch wia wenn a bauer jammert

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

Ganz deiner Meinung👍👍👍

Staenkerer
28 Tage 17 h

wenn der wolf a reh reißt gibs a schlogzeile und an aufschrei im lobd, wenn jetz wegn an baml, naaa, sorry, wegn a poor kubikmeter holz in a poor johr, mehr wild weg muaß, gibs beifoll!
wo sein de demokinder? follt übertriebenes jogn zu gunsten von monokulturen nit a zu umweldfrevel? wie sein früher insre wälder entstondn, hots sem koan wild gebn oder hot es oanfoch lei a gsundes nebnanond gebn, wo fauna und flora nit lei noch geld bewertet wurde?

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

@Staenkerer

Die Umweltkinder sind leider hirnlose Mitläufer!

Ja wirklich eine wiederliche Doppelmoral🤢

sarnarle
sarnarle
Tratscher
28 Tage 4 h

@genau Das Raubwild regelt die Populationen der Wildtiere und hält sie frei von Krankheiten.

TF1
TF1
Tratscher
29 Tage 1 h

Ohh do werdn die Tierschützer eh net Amoklafn

enkedu
enkedu
Kinig
28 Tage 23 h

Sein die Tierschützer dei mitn Hund im fünften Stock, mitn Aquarium und an Vogel im Käfig?

dei solln in Dreck vom eigenen Hund zomraumen und still sein.

Mamme
Mamme
Superredner
28 Tage 23 h

@enkedu Die haben nicht nur einen Vogel im Käfig😂

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

@enkedu

Hattest du mal ein Trauma???😄

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

Keine Angst!
Da wird euch schon der Staat einen Strich durch eure Bauern-Rechnung machen!😀😀😀

Dummes Volk

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

@enkedu

Noch ein Kommentar und wir streichen deinen Beitrag!

Da gibts dann kein Bier mehr für ein Jahr

Mikeman
Mikeman
Kinig
28 Tage 6 h

Soviel zur Autonomie in bestimmten Bereichen
auch hier muß der Staat genauenstens kontrollieren und bei Bedarf selbst entscheiden ansonsten käme es zu kontinuirlich zu solch ” kompetenten ” Entgleisungen.

Staenkerer
28 Tage 3 h

@enkedu es kemmen ollm wieder de gleichn vergleiche!
nit jeder hunde- oder kotznholter ischbtierliebhober oder tierschützer, für viele isch SEIN tier, sein liebling und olle ondre sein sauviecher, ober zumindest unwichtig!
do geats um de abwägung ob man neupflonzung mitobschuß von so viel wild rechtferigen konn?
ob man in zukunft jedes lebewesn ausn weg räumen will des dem profit einer lobby im weg steht?
ob man a naturkatastrophe mit an massiven eingriff in de natur ausgleichn und guat mochn muaß?
ob de ausbeutung und vernichtung de der homo mannyus mit fleiß betrib und der nix als paradoxum außerbring, a lei no ansatzweiße nachvollziehbar isch?

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

kersch dorzua

Mikeman
Mikeman
Kinig
29 Tage 1 h

Schaun ob der Staat  diesem Frevel keinen Strich durch die Rechnung macht ,hier meldet sich niemand man sollte Zäune errichten 😡.

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
29 Tage 56 Min

wer zohlt sel?

enkedu
enkedu
Kinig
28 Tage 23 h

du gehst bitte täglich Rehe befreien . Täglich.

Mikeman
Mikeman
Kinig
28 Tage 23 h

Paar Millionen aus dem Fliegerplätzchen Desaster zurūckfordern dann kannst das ….heilige Land nach Bedarf sogar größtenteils umzäunen 😀.

Mamme
Mamme
Superredner
28 Tage 23 h

Das würde lustig zum Ansehen Almen eingezäunt wegen den Grossraubtieren,Felder wegen Wolf und Rotwild und auch noch die Wälder wegen Wild,also Südtirol besteht aus Maschendrahtzäun🤔

ando
ando
Universalgelehrter
28 Tage 20 h

@Mamme

maschendrahtzaun in the morning😋

Staenkerer
28 Tage 17 h

@So sig holt is und schun wieder geats ums geld! der neugepflonzte monowold muaß gschützt wern, er bring geld!
zäune gien nit, kostn geld!
des wild schießn, kostet nix, bring ober geld!
das es schöne, meiestätische, freie tiere sein, interessiert niemand!
schamt enk!

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

@Mamme

Ja aber auch das Wild muss eingezäunt werden! Sonst frisst der Wolf den Jägern das Wild weg!
Aber das Wild darf nicht in den Wald das es sonst besagten Wald frisst😄

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

@Staenkerer

Ja einfach wiederlich!
Dumm und Dümmer🤢🤢

Staenkerer
28 Tage 3 h

@Mamme wenn es ums mittanond von mensch, flora, fauna geat, hobn im lond südtirol zu viele eurozeichn in de augn und deswegn bretterzäune vorn kopf! und do de, mit politischer unterstützung, es sogn hobn sein olle ondern machtlos, sitzn also selber als geduldete hinter an zaun, und müßen schweigend des hinnehmen wos de vorn zaun (“ins gheart olls!” “wir ernähren die welt!”) fordern!

Staenkerer
28 Tage 2 h

@genau fleischfressen wern erschossn weil se in fahl geldbringende plonznfresser verspeißen, jetz wern pflonzenfresser erschossn weil se in fahl geldbringende plonzn verspeißen!
insekten bestäuben de geldbringenden blühten, wern ober mitvergiftet weil a poor ondre den geldbringende früchte schoden!
wenn des koane widersprüche sein?
und se lond bezusschußt des paradoxum a no brav und fleißig!

xXx
xXx
Superredner
29 Tage 12 Min

12.000 potenzielle Beutetiere für die Großraubtiere und dann rummjammern wenn 100 Nutztiere gerissen werden. Das ist Menschliche logik.

Doiger
Doiger
Tratscher
28 Tage 23 h

menschliche Logik isch Jäger zu verurteilen und über die sem zi schimpfn und selber jede Woche 2x Fleisch essen…

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

ja da fragt man sich schon ob die logik bleibt, auf der anderen seite sollten die jungbäume auch wachsen…..aber 12.000 stück rotwild ist eine ganze menge….und warum denn nicht nur in solchen gegenden wo es den windwurf gegeben hat….ich werde das gefühl nicht los, dass das alles nur ein vorwand ist…..sicher ist auf jeden fall, dass überall dort wo der mensch seine finger drinnen hat die natur aus dem gleichgewicht kommt

xXx
xXx
Superredner
28 Tage 21 h

@Doiger

1. Hon i iber kuen Jager gschumpfen, oder sein olle Nichtjager kuene Menschen.
2. Wouher willsch du wissen ob und wieoft i Fleisch iss.

Staenkerer
28 Tage 15 h

@falschauer zum glück isch de natur in mensch weit überlege, und schlog gelegendlich onständig zrugg!
lei lernt der mensch nit draus!
der natürliche feind muaß weg, der mocht schadn, jetz muaß de beute, des rotwild, weg, des mochn jetz a schadn, und des bestimt genau des raubtier des am meistn schadn mocht!
herr loss hirn regnen …

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

Nja Südtiroler Logik^^

Doiger
Doiger
Tratscher
27 Tage 23 h
@xXx des wor a net af di bezogen sondern af die Ollgemeinheit. Deswegn honni a im ollgemeinen von do menschlichen Logik gered weil i als Jäger mitkriag wie die Stimmung ins gegenüber isch … sig man übrigens a anhand der Kommentare. Und genau sel isch des wos i verurteil … moansch es Fleisch wos afn Teller kimp und ban Metzger oder in an ondon Morkt gekaft wordn isch hot net a amol geleb ?! Af de Mastkühe usw. aubm konn sich jedes Wild glücklich schätzn wos fan an hoffentlich kompetenten Jäger mit 1 Schuss ohne Qual erleg wert …. und… Weiterlesen »
Mithausverstond
29 Tage 1 h
Laut diesem Medienbericht könnte man meinen, dass die Reh- und Rotwildpopulation nach den Auswirkungen der Sturmschäden bereits angestiegen sei… Dazu ist schlicht und einfach noch zuwenig Zeit vergangen, dass man diese Entwicklung NACH den Sturmschäden durch die Erhebung empirischer Daten untersuchen könnte…Auch wenn natürlich klar ist, dass sich die Rotwildpopulation im mitteleuropäischen Raum und auch bei uns stark im Aufwärtstrend befindet… Dennoch sollte man sich auch im wissenschaftlichen Bereich informieren bevor man hier den erhöhten Abschuss zu sehr mit den Sturmschäden und dem Wildverbiss in Verbindung bringt…es gibt einige wissenschaftliche Artikel/Studien in benachbarten Ländern, die das Gegenteil gezeigt haben bzw.… Weiterlesen »
Fuer Tirol
Fuer Tirol
Grünschnabel
28 Tage 21 h

es geht nicht darum, dass die Population angestiegen ist, sondern darum, dass die jungen Bäume durch die Rehe und Hirsche nicht wachsen können, da ihre Triebe abgefressen werden. Und wenn Sie die Orte gesehen haben, wo der Wind ganze Hektar an Wald niedergeworfen hat, dann wissen Sie auch dass es eine Aufforstung braucht

barbastella
barbastella
Superredner
28 Tage 19 h

@Fuer Tirol
Wenn in einem Wald der Wolf präsent ist, wandern Rehe und Hirsche mehr umher und fressen nicht nur an der gleichen Stelle die Triebe, die woanders wieder nachwachsen können. Außerdem regelt ER den Wildbestand, so dass keine Überpoulation entsteht. So kann sich der Wald wieder erholen.

Staenkerer
28 Tage 14 h

@Fuer Tirol jo glabsch du wirklich des wild rennt jetz in scharen aus ollen wäldern des londes zu de windwurfstelln? und moansch de ausrede windwurf ziecht lei für heuer?
de bamlen wochsn longsom und müßen guat 10 johr gschützt wern, also a supper grund in zukunft des wild nach gutdünchn zum obschuß frei zu gebn, londes weit, obwohl lei 2-:3 gebiete zu schützn warn!
und in 2 johr ziecht nor de ausrede: der wolf muaß jetz entgültig weg, weil er wegn wildmangel auf schofe gien muaß!
es isch jo nit es erste mol das man ins für blöd verkaft!

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

@barbastella

Rehe sind zb. Steppentiere.
Durch den Einfluss des Menschen hat sich auch das Verhalten der Tiere verändert!
Also bitte keine Halbeahrheiten!!

Im Kanton Genf wurde die Jagd komplett verboten! Und dadurch herscht nun auch wiedet ein natürliches Gleichgewicht

barbastella
barbastella
Superredner
28 Tage 7 h

@genau
welche Halbwahrheit?

madoia
madoia
Tratscher
27 Tage 20 h

@Fuer Tirol Klor brauchts eine Aufforstung ober sel rechtfertigt no long nit soviele Londesweit zu erlegn.
Und soviele schadn mochn de iatz a nit wia ollm getaun weart moche Bauern tian lei larmen und die Forscht isch nit viel besser.

madoia
madoia
Tratscher
27 Tage 20 h

@genau Mir sein ober nit in Kanton Genf und überhaupt bezweifl i das do olls so im gleichgewicht isch.Nationalpark Stilfserjoch wert a nit Gjogd und isch a überpopulation an Rotwild.

WM
WM
Universalgelehrter
29 Tage 2 h

12.000 tiere da freuen sich die jäger wenn sie das fleisch teuer in gasthäuser verkaufen😜😜😜hoffentlich bleibt no was für den wolf übrig

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

Dieser gemeine Wolf frisst den Gasthäusern ihr Wild weg…Ich meine frisst Bauernkinder und pustet Häuser um😄

Staenkerer
28 Tage 15 h

jo, jo, insre kinder sein schun orm drun: de wern gonz nett vorn grottn gsponnt: de oan wern auf de stroß gschickt um für insre natur zu demonstriern … de ondern wern vorgschobn um de interessn durchzuboxn de gegn de natur sein!
wenn es ober um überiebene eingriffe in das natürliche gleichgewicht geat, sein koane ummer!
ps: wos derzählt der freienfelder bauer epper jetz, zu der gschicht, seinen kindern …

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

@Staenkerer

🤔🤔
Ich der Wolf hat seine Großmutter gefressen

ando
ando
Universalgelehrter
29 Tage 2 h

lächerlich

barbastella
barbastella
Superredner
28 Tage 23 h

Bauern, es ist Zeit.
Der Wolf holt eure Nutztiere, weil die Jäger sein Futter killen!

Sellwertschunasosein
28 Tage 23 h

Grundsätzlich jogt do wolf dei tiere dei er laichta griag. Und sell sein holt di schofe

Igor
Igor
Tratscher
28 Tage 20 h

@barbastella
ich fürchte sie sind mit der von Ihnen gemachten Schlussfolgerung und Aufforderung hoffnungslos überfordert…..außer es gibt dafür eine Subvention in Bares🤑

barbastella
barbastella
Superredner
28 Tage 18 h

@Sellwertschunasosein
Normalerweise beschützt man sein Eigentum, oder?
Und außerdem folgen wir ja auch den einfachsten Weg!

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

Jett bring die Jäger nicht auf blöde Ideen!

Sonst haben wir balf Schaf-Jagd hintet Zäunen

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

@Igor

Also ist dieser Beitrag im Moment offen?
Kann angesucht werden?

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
28 Tage 23 h

Wölfe und Bären, aber auch Luchse könnten die Schäden regulieren!!!!

Lederhosenjonny
Lederhosenjonny
Grünschnabel
28 Tage 22 h

@Gagarella und, wos taschen nou olls welle Viecher ba ins dou herzüchtn?

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
28 Tage 20 h

@Lederhosenjonny
Nur die,die schon immer bei uns hier Heimisch waren!

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
29 Tage 2 h

mhhhhm, hirsch-und rehbraten

Staenkerer
28 Tage 11 h

na, hoffentlich wern se nor no de gonzn schof und lämmer los wenn jetz wildfleisch im überangebot ummer isch? nit das letzteres in der tonne londet und a ausgleichsbeitrog her muaß, de ormen bauern zu unterstützn ..😱😫…

Igor
Igor
Tratscher
29 Tage 36 Min

Tss, tss, tss 😎 Dem Wolf seine Beutetiere wegschießen……er wird sich zu helfen wissen und holt sich halt umso mehr seinen Anteil von unbeaufsichtigten und mangelhaft geschützten Weidetieren.

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

Ja das ist für den Wolf wie ein Buffet😄

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
28 Tage 21 h

12.000 Rehe und Hirsche für die Aufforstung opfern?
Wie kann man nur so eine hohe Zahl ansetzen, einfach entsetzlich.
Doch nicht etwa ein Geschenk an die Jagdgemeinschaft? Es stehen ja Wahlen an. 🤔

genau
genau
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

🤔🤔🤔
Südtirol ist doch kein Land für Lobbyisten?😄

silas1100101
silas1100101
Universalgelehrter
29 Tage 1 h

Die armen Rehe!

joe02
joe02
Tratscher
28 Tage 23 h

….der mensch mittn drang olls zu regulieren……

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
28 Tage 23 h
dass die jungen Bäume, vor allem die jungen Triebe vor dem Verbiss geschützt werden muss ist klar. Aber deswegen den Abschluss zu erhöhen, ist blos eine Ausrede um den tatsächlichen Grund zu zerstreuen. Denn dieses mit jungen Bäumen versehrte Gebiet muss sowieso eingezäunt werden. Außerdem darf dann auch kein Nutztier allen voran Ziegen da hinein, denn die fressen alles junges Gewächs bis auf Putz und Stängel auf. Außerdem fällt ein Beutetier des Wolfes weg. Der muss dann andere Beuten machen, wird aber zum Sündenbock gemacht. Es geht hier nicht gegen die Bauern, sondern dass man bei der ganzen Warheit bleiben… Weiterlesen »
madoia
madoia
Tratscher
27 Tage 19 h

Die ganze wahrheit isch das dr Wolf do bei ins nia richtig aufkemman weart weil do einige eppas dagegn hobm und sich glei selber zu helfn wissn also muas wild reguliert wern.

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
28 Tage 22 h

Im Jahr 2016 wurden ca. 12300 Rehe und Hirsche erlegt. Wenn der Abschussplan also 12000 vorsieht, dann wäre das ja ein Rückgang. Also warum die ganze Aufregung? Oder stimmen die Zahlen im Artikel nicht?

Mikeman
Mikeman
Kinig
28 Tage 20 h

@ Aurelius
Vollkommen richtig, man könnte in den Einzugsgebieten den Jagddruck unter Umständen etwas erhöhen und dies mit auwertiger und kompetenter Aufsicht ansonsten ist es sowieso für die Katz.Früher wo noch das Viel in die Wälder auf die Weide durfte
gab es die besseren Wälder als heute , Sesselkleber und Nixperten aller Art mussten eines Tages das warme Wasser erfinden um sich das Brot zu ergattern.

Calimero
Calimero
Superredner
28 Tage 20 h

Wolf, Reh, Fuchs, Hirsch, Marder, Murmeltier, Steinbock , Gams, Bär, Wildkatze…alles abschießen.

Mikeman
Mikeman
Kinig
28 Tage 20 h

@ Staatsfeind
Ist ja die ganze Geschichte selbst schon eine echte Wurstlerei, wenn auch nur ein Haar an Professionalität hätte man von vornherein die zusätzlich geplanten Abschüsse in den Windwurf Einzugsgebieten vorlegen müssen.Vierte Weltzustände ist die richtige Bezeichnung ,nix mehr und nix weniger.

Diamant21
Diamant21
Neuling
28 Tage 19 h

……die Nichtwissenden sind zufrieden damit, aber es ist ein aussichtsloses Unterfangen. Wild hält sich immer dort auf wo es die beste Äsung gibt. Da hilft auch die Regulierung mit der Büchse nichts…………….das ist so als würde man versuchen den offenen Hühnerstall vor dem Fuchs zu schützen……..

Staenkerer
28 Tage 11 h

moansch e reh und hirsch verschickn sms wo es junge bamlen gib? ober hobn se per internet a rundschreibn außergebn wo es de aufgforsteten windwurf gib …
muaß sein, und an gps müaßn se a hobn, sunscht findn de vom vingschgau gor nit hin!
für wie dumm holtet es ins eigendlich?

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
28 Tage 5 h

Es beginnt bald die Aufforstung? Aha, schon mal geschaut wie weit die Aufräumarbeiten sind? Klar, die Domäne wird schon anfangen. Waren ja auch als erste fertig. Aber in der Mondlandschaft an Aufforstung zu denken? Und dann fremde Pflanzen zu setzen in einem Gebiet das ursprünglich gewachsen ist? Wird schon Gründe brauchen für die Abschüsse. Die Aufforstung gehört nicht dazu. Und in der Tat konnte der “alte” Wald wachsen, weil es noch nicht so lange Wild in diesem Gebiet gibt.

madoia
madoia
Tratscher
27 Tage 19 h

woher willschn du wiss wialongs in de Gebiete schun wild gibt.Schau mol genauer hin nor miasach sechn das Lawinenstriche und mancherorts Weideflächn de nimmer so viel benutzt oder gepflegt wearn zuawochsn.Also mocht do Reh und Hirsch bestimmt nit so viel schodn sunscht tatn de fläcn nit zuwochsn

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
27 Tage 2 h
@madoia Der erste Hirsch in Südtirol ist im Eggental geschossen worden. In den 60er Jahren. Vll gab es vorher welche, die aber dann nicht erwischt wurden. Die Trophäe hängt da auch von dem Hirsch. Wahrscheinlich kamen die Hirsche über Österreich, die wiederum im 2. WK von den Nazis von Russland her importiert wurden, da viele Hochrangige die Jagd als Sport entdeckt hatten. Ich hab diese Infos selber nur erfragt. Daher bei mehr Interesse bitte beim Jagdverband direkt anfragen. Und wie ich auch schon mal geschrieben hatte, gibt es nicht automatisch in jedem Wald Wild. Kann durchaus sein, dass gewisse Landstriche… Weiterlesen »
Mauler
Mauler
Superredner
28 Tage 16 h

Wo kemmen bitte de 12000 Rehe her?

Ludwig11
Ludwig11
Tratscher
28 Tage 17 h

Der Wolf hat die Stadt abgefehlt.😬😬
In ROM sollten Wölfe heimisch sein, das Wappentier der italienischen Hauptstadt. Vielleicht auch für die Senatoren und Parlamentarier Anschauungsunterricht für das WOLFGESETZ.🙈🙉🙊

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

die ignoranz vieler blocker ist bemerkenswert

Mikeman
Mikeman
Kinig
28 Tage 2 h

@ Bella Bionda
Kannst dich erinnern wie das vor Jahren am Stilfserjock Naturpark gehandhabt wurde 😁, da waren auch ganz andere Hasen mit dabei 😜.Bist Du auch auf WuH anzutreffen ??

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
27 Tage 2 h

@Mikeman

Sorry, bin im Moment nicht aktiv.😞 trotz der vielen Abschüsse und tatsächlich ist bei uns die Zahl des Wildes gestiegen. Aber unabhängig von Windwurf und Aufforstung😉 vll haben sie einfach nur mehr gekuschelt😂 wo bist du sonst unterwegs? Spezielles Jagdgebiet?

Mikeman
Mikeman
Kinig
28 Tage 2 h

@ Bella Bionda

👍 Ganz genau da wollten bestimmte “Kragen”  mal alles rausschiessen und den Rest für blöd verkaufen.Aber gut so jetzt hat man in staatlicher Stelle den Beweis und besten Grund die Angelegenheit genauenstens zu kontrollieren und wenn nötig selbst zu entscheiden.

Mikeman
Mikeman
Kinig
27 Tage 23 h

@ Mistermah
Wenn Du siehst was so einer unter “hegen und pflegen” versteht kannst Dir gut vorstellen wie es mit der Algemeinbildung und Anstand aussieht.Diese Antwort hat nichts mit Auge um Auge oder Zahn um Zahn zu tun sondern zeugt von spartanischem Eigenbild.

wpDiscuz