Leichter Schneefall in Teilen des Landes erwartet

Winter haucht Südtirol an

Montag, 19. November 2018 | 10:09 Uhr

Bozen – Nach einem Traumsommer und einem fabulösen Herbst kann man es nicht leugnen. Der Winter hält langsam Einzug: In den vergangenen Tagen war es spürbar kälter und heute könnte es sogar leichten Schneefall geben – besonders im Westen des Landes kann damit gerechnet werden.

Die Kälte hat nicht nur die Berge, sondern auch die Täler erreicht: Kältepol war gestern Morgen laut den Aufzeichnungen des Landeswetterdienstes St. Jakob in Pfitsch mit eisigen minus neun Grad Celsius, gefolgt von Prettau mit minus acht Grad. Minusgrade gab es erstmals in diesem Herbst auch in Bozen und Meran, so Peterlin.

Laut Dieter Peterlin vom Landeswetterdienst reichen die voraussichtlichen Neuschneemengen von heute und am Dienstag von „angezuckert“ in einigen Tälern bis gut zehn Zentimeter auf den Bergen. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 500 Metern.

Erster Schnee in Obereggen

Heute sind die ersten Schneeflocken am Fuße des Latemar gefallen, welche das Skifahren und Rodeln zu einem noch emotionaleren und atemberaubenden Ereignis im Welterbe der Dolomiten ab 30. November machen werden, heißt es in einer Aussendung des Skigebiets. “Der Neuschnee ergänzt die technische Beschneiung welche bereits seit Samstag in Betrieb ist um wiederum ausgezeichnete Pistenverhältnisse am Latemar zu schaffen.”

Vorbereitungen auch am Schnalstaler Gletscher

Auch die Schnalstaler Gletscherbahnen lassen derzeit die Schneekanonen sprühen. Das Skigebiet am Gletscher ist bereits seit geraumer Zeit geöffnet.

Let it snow, let it snow, let it snow… ❄☃️🌨⛷

Pubblicato da Schnalstaler Gletscherbahnen – Funivie Ghiacciai Val Senales su Sabato 17 novembre 2018

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz