Wasserschaden nach Unwetter

Wolkenstein: Vier Esel auf der Straße erfordern Feuerwehreinsatz

Sonntag, 27. Mai 2018 | 10:24 Uhr

Wolkenstein – Einen ungewöhnlichen Einsatz hat die Freiwillige Feuerwehr von Wolkenstein am Samstag kurz vor Mitternacht absolviert.

Vier Esel waren ausgebüxt und auf die Straße gelangt. Die Wehrmänner mussten die Tiere einfangen.

Doch damit nicht genug: Nachdem die Tiere wieder in sicheres Gehege gebracht worden waren, mussten die Wehrmänner erneut ausrücken. Wegen des Unwetters am Abend ist es gegen 1.00 Uhr in der Früh in einem Gebäude zu einem Wasserschaden gekommen.

Die Feuerwehr hat das Wasser abgepumpt und den Schaden behoben.

Freiwillige Feuerwehr von Wolkenstein

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Wolkenstein: Vier Esel auf der Straße erfordern Feuerwehreinsatz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Amadeus
Amadeus
Grünschnabel
27 Tage 9 h

Wenn nur diese Art von Eseln auf der Straße wären, alles ok. Doch die vielen tausende von Eseln die täglich Südtirols Straßen befahren sollte man auch sofort einfangen und die Straßen dadurch sicherer machen.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
27 Tage 3 h

@ Amadeus.

In Südtirol gibt es nicht nur zuviele Esel, sondern auch zuviele Wölfe, Bären, Hunde. Und Schweine.

Andreas
Andreas
Superredner
27 Tage 8 h

sel sein schun öfter auf der stross! esel 🤣🤣🤣

hans--
hans--
Grünschnabel
27 Tage 8 h

was nur 4 Esel  

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

De Esel hom lei ihres Gleichen gsuacht. Af di Strossn sein woll olbm viel Esel unterwegs.

Bubi
Bubi
Tratscher
27 Tage 15 Min

habe gar nicht gewußt daß beim Oswald von Wolkensteinritt auch Esel zum Einsatz kommen.ha ha

wpDiscuz