Kommentar

Zahl der Bergtoten in Südtirol explodiert

Dienstag, 13. September 2016 | 17:11 Uhr

Bozen – Die Bilanz ist erschreckend: Seit Anfang des Monats sind in Südtirol elf Personen bei Bergunfällen ums Leben gekommen.

In allen Fällen gab es keinen direkt Schuldigen. Oft handelte es sich um erfahrene Bergsteiger, die tödlich verunglückt sind.

Auch wenn viele glauben, sich mit einer guten Ausrüstung Sicherheit erkaufen zu können, bleibt der Berg wohl immer ein Risiko für den Menschen.

Daran sollte man sich stets erinnern – vor allem, weil Ausflüge und Klettertouren in den Bergen in Südtirol heute wohl zu den beliebten Freizeitbeschäftigungen im Sommer zählen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Zahl der Bergtoten in Südtirol explodiert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Geri
Grünschnabel
12 Tage 12 h

Ich sehe das eher nüchtern. Zumal es gleich mehrere Faktoren sind, die die Unfallzahlen in die Höhe schnellen lassen.
1. Es gehen heutzutage mehr Leute in die Berge (ob aus sportlichem Grund oder Begeisterung am Wandern, Bergsteigen oder sich in der Natur aufhalten, daher steigt zwangläufig auch die Zahl der Unfälle.
2. Die Medien erreichen heutzutage jeden Winkel der Menschheit, so erfährt jeder gleich, wenn was wo passiert ist.
3. Mode und Sportarten haben den Berg als Markt entdeckt und verleiten immer mehr Leute dorthin.
Dies und viele andere Faktoren erwecken den Anschein, dass in letzter Zeit unwahrscheinlich viele Bergunfälle zustande kommen

Kurt
Grünschnabel
11 Tage 22 h

nicht zu unterschätzen ist die Klimaveränderung, wodurch der Untergrund, Platten, Steine, Griffe usw. zusehends instabiler werden können

Kurios
Grünschnabel
12 Tage 10 h

Wahrscheinlich wirkt die immersteigende Hektik und der Leistungsdruck im Alltag auch negativ auf die psyche des Menschen. Umweltbelastungen wie Strahlung durch Handys und sonstigen gesundheitlichen belastungen verursachen leichten und mit der Zeit chronischen Schwindel und druck im Kopf der sich dann in luftigen Höhen fatal auswirken kann.
Sagen wirs auf deutsch, wir sind nicht mehr unbelastet wie früher

Tabernakel
Grünschnabel
12 Tage 15 h

Auffallend und erschreckend zugleich ist, dass es sich um überwiegend erfahren Einheimische Berggeher und Kletterer handelt.
Die immer modernere Ausrüstung verleitet zu immer waghalsigeren Unternehmungen und endet immer in Selbstüberschätzung.

bon jour
Grünschnabel
12 Tage 13 h

Zahlen explodieren, das ist neu.

wpDiscuz