Frau ins Gesicht geboxt

Zwei Festnahmen nach brutalem Überfall in Bozen

Samstag, 19. Juni 2021 | 13:25 Uhr

Bozen – Am 10. September 2020 kam es in Bozen zu einem brutalen Raubüberfall. Nun konnten zwei mutmaßliche Täter festgenommen werden.

Die Inhaberin des Massagezentrums „Tuina“ in Bozen wurde damals von zwei Landsleuten überfallen. Die Täter erbeuteten 11.000 Euro in bar. Auf der Flucht schlugen sie der Frau ins Gesicht und besprühten sie mit einem Reizspray. Zudem erfassten sie die Chinesin mit ihrem Fahrzeug, das von einem dritten Mann gefahren wurde. Mehrere Hundert Meter klammerte sich die Frau an der Motorhaube fest.

Nach Monaten der Ermittlungen konnten nun zwei der Täter ausfindig gemacht und verhaftet werden. Anhand der Untersuchungen an dem für den Überfall verwendeten Auto wurde der 27-jährige W. S. aus China mit Wohnsitz in der Regionen Venetien bereits im Oktober festgenommen. Er war schon polizeibekannt.

Vor einigen Tagen konnte ein weiterer mutmaßlicher Täter in der Toskana aufgespürt und ins Gefängnis gebracht werden. Es handelt sich um den 39-jährigen H. E. aus China, der in Rom wohnhaft ist. Er wurde als Fahrer identifiziert.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Zwei Festnahmen nach brutalem Überfall in Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Ein gut florierendes Geschäft mit viel Leid verbunden! Das wird wohl in den Händen der gelben Mafia sein!

BMG
BMG
Neuling
1 Monat 11 Tage

…de kriagn eh lei Bewährung…

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 11 Tage

Wos kriegatn sie eppa in China für Strofe?

magari
magari
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Chinesisches Massagesalon … ich denke jedem dürfte Klar sein für welche Dienstleistungen unter der Bank bezahlt wurde.

wpDiscuz