Italiens Regierung will Bemessungskriterien für Maßnahmen ändern

Auslastung der Krankenhäuser als Maßstab

Samstag, 17. Juli 2021 | 17:35 Uhr

Rom – Die italienische Regierung möchte neue Kriterien zur Bewertung der epidemiologischen Lage einführen. Medienberichten zufolge soll bei der Bestimmung von Maßnahmen die Zahl der positiv Getesteten künftig eine zurückgestellte Rolle spielen. Stattdessen soll die Auslastung der Krankenhäuser mehr ins Gewicht fallen.

Das hat Gesundheitsminister Roberto Speranza erläutert. Man müsse nun anfangen, zwischen Infizierten und Kranken zu unterscheiden. Bereits in der kommenden Woche soll die Inzidenz aus den Parametern gestrichen werden, die bei der Bestimmung von neuen Maßnahmen verwendet werden.

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

46 Kommentare auf "Auslastung der Krankenhäuser als Maßstab"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
11 Tage 4 h

Falscher Weg. Wenn die Krankenhäuser erhöhte Auslastung zeigen sind die Infektionen schon erfolgt und die Welle rollt bis zum sofortigen Lockdown.

Sturkopf
Sturkopf
Grünschnabel
11 Tage 2 h

@Facktenchecker
Alleine auf die infektionszahlen zu schauen wäre falsch. Die infektion werden steigen das ist sicher, was aber zählt ist das die krankenhäuser nicht mehr überlastet werden und das wird hoffentlich dank impfung nicht mehr der Fall sein.

PuggaNagga
11 Tage 2 h

@Fakti
Welche Kompetenz hast du in Sachen Medizin oder Epidemiologie um solche Behauptungen aufzustellen?

bern
bern
Universalgelehrter
10 Tage 13 h

Das ist genau der richtige Weg. Die Delta-Variante holt sich alle bis auf 5%. 95% müssen somit geimpft oder genesen sein. Zwei Wege führen zu diesen 95%: impfen und Infizieren. Also Impfen beschleunigen und Inzidenz nach oben bis Anschlag……z. B. 5000.
Wir müssen das im Sommer durchziehen, damit wir im Winter wieder Schifahren können.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
10 Tage 12 h

@Faktenchecker bitte such dir einen anderen Nick aus, denn deine Beiträge hier haben seit Monaten so gut wie nichts mit Fakten zu tun.

Guitarplayer
Guitarplayer
Tratscher
10 Tage 11 h

wir sind aber an dem punkt angelangt dass man trotz impfung infizierte haben wird-nur werden die infizierten weniger stark krank-weshalb wir jetzt nicht mehr auf die neuinfizierten schauen müssen! ansonsten wäre die impfung ja für die katze!

halihalo
halihalo
Superredner
11 Tage 3 h

langsam wird man vernünftiger und Speranza möchte sich wohl die Hände reinwaschen von den vergangenen Entscheidungen

Future
Future
Tratscher
11 Tage 2 h

Das ist nicht korrekt. Bis jetzt verliefen die Kurven der Neuinfektionen fast linear mit den Krankenhausfällen. Deshalb waren die Anzahl der Neuinfektionen ein guter Indikator. Aufgrund der durchgeführten Impfungen werden sich die Kuven nun anders entwickeln. Eine Anpassung der Kriterien ist deshalb angesagt.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
10 Tage 14 h

was hätten Sie denn welche Entscheidungen getroffen?

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
10 Tage 12 h

@Future genau so ist es.
Dank Impfung sind die Hospitalisierungen nun auf ein Zwangzigstel gesunken und betreffen fast ausschliesslich die Ungeimpften.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
10 Tage 1 h

Die Minusdrücker hier sind wohl ungeimpfte Impfgegner, die es immer noch nicht kapiert haben. Spätestens wenn sie selbst mit Corona im Spital liegen odr unter den Langzeitfolgen von Corona leiden, werden sie es wohl bereuen. Viel Glück bei diesem risikoreichen Spiel!

Elvira 67
Elvira 67
Grünschnabel
11 Tage 1 h

Zem werds nit long dauern nor isch Lockdown.Es Personal suspendiernse nor dertianses wolltebold nimmer und zue isch olls.
Sie drahnens schun sou wiases brauchn.

xXx
xXx
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

Ich frage mich bei solchen Aussagen immer wer “die” sein sollen, die sowas brauchen um es sich so zu drehen?

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
10 Tage 14 h

hallo Elvira, na den Impftermin gemacht?

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Superredner
11 Tage 2 h

Der offizielle Grund für die Lockdowns war definitiv die hohe Auslastung der Krankenhäuser! Vernünftiger Ansatz. Es sind ja genug geimpft jetzt. Im letzten Lockdown gab es keine Geimpften. Und wenn sich die Krankenhäuser füllen, helfen halt die Impfungen nicht. Oder?

xXx
xXx
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

Das wird sich rausstellen. Man wird sehen wieviele der Hospitalisierten geimpft sind und wieviele ungeimpft.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
10 Tage 12 h

@xXx das wissen wir ja jezt schon: ALLE Hospitalisierten sind derzeit ungeimpft. Nicht nur in Südtirol, auch in den USA. Ja, überall auf der Welt machen die Geimpften nur einen kleinen Prozentsatz der Hospitalisierungen aus.

Gustl64
Gustl64
Superredner
11 Tage 1 h

Man dreht es, wie man ‘s braucht!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
10 Tage 12 h

@Gustl64, ja die Verschwörungstheoretiker verdrehen die Zahlen, bis sie in ihr Weltbild passen.

hundeseele
hundeseele
Superredner
11 Tage 3 h

…so wie bei uns,samt Entlassungen,die Sanität totgespart wurde und weiter wird,müssten wir ja rückwirkend wieder in den Totallockdown gehn.

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

die Sanität am Boden und das soll nun der neue Massstab sein?

Für eine Pandemie sind ausnahmslos die Todeszahlen von Bedeutung, zumi dest vor 2019

xXx
xXx
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

Wie bitte? Wo hast du denn den Blödsinn her?
Die Toten sind tragisch, aber solang es kein Massensterben der Arbeitenden Bevölkerung gibt nicht das Problem (ja das ist ekelhaft, aber leider auch Realität des Kapitalismus).
Das Problem sind die Hospitalisierten, wenn sie die Gesundheitssysteme ins wanken bringen.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
10 Tage 14 h

und wo wird heutzutage gestorben?

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

@xXx
Diesen Blödsinn habe ich vom Pandemieplan 2005 der Who entnommen.

Wenn die Sanität der Massstab wäre, dann wäre in vielen Ländern Afrikas ständig irgendeine Pandemie und wir hätten im Mittelalter aich ständig in einer Pandemie gelebt

xXx
xXx
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

@ex-Moechteg.Lhptm. wir reden nicht über Afrika und wir leben auch nicht im Mittelalter 🤦🏻‍♂️
Die Pandemiepläne, nach denen in Europa gehandelt wurden stammen von 2012 und wurden unter anderem vom RKI erstellt. Google mal danach und lies dir die Analyse des fiktiven Szenario durch und du wirst sehen das überall nor von den Hospitalisierten die Rede ist.

Dieser Pandemieplan wurde selbst von den Verschwörungs Theoretikern immer wieder herangezogen, weil er erschreckende ähnlich keit mit dem tatsächlichen Verlauf hat (nach dem Motto “alles geplant”)

EviB
EviB
Superredner
10 Tage 23 h

Das wird auch langsam Zeit!
Infiziert heißt noch lange nicht krank.

Nickname
Nickname
Neuling
11 Tage 2 h

in dr dolomitn isch ollm gstondn dass mir 21 kriterien hernemmen um a provinz (region) forblich einzustufen. schaints wor dem nia so. weil bisher lai dr inzidenzwert hergnummen wordn isch und iatz soll afoanmol laimer di hospitalisierungsrate zählen. laut mir miasetmer schun soweit sein dass mir mearere kritierien hernemmen und in di lait a klipp und klor sogn: wenn des und des isch, nor passiert des. nor wissmer olle womer sein.

corona
corona
Superredner
10 Tage 15 h

@nickname
das ist wohl nicht im Interesse der Politik, dass die Bürger da durchblicken und gegen ev. Inkonsequenzen und Ungerechtigkeiten protestieren könnten…

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
10 Tage 12 h

@Nickname die 21 Kriterien sind immer noch aktuell. Es wird lediglich anders gewichtet. Da nun viele geimpft sind und kaum mehr jemand im Spital landet, wird nun den Hospitalisierungen mehr Gewicht gegeben als der Inzidenz. Das ist richtig so.

Interesse
Interesse
Tratscher
11 Tage 2 h

von unfong un hobm se gsog es kimmt af die Intensivbetten auslastung un , hobm obo mit aller kraft ihre politische macht demonstriert, also nichts neues , laaaangweilg . kenn jo sowieso tian wie sie welln

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
10 Tage 14 h

kandidoeren und besser machen 👍

Two
Two
Grünschnabel
10 Tage 23 h

Halleluja. Nach 16 Monaten Pandemie, hat die Politik endlich den logischen Weg eingeschlagen. Jetzt aber bloss nicht schwindeln bei den Intensivbetten wie in Deutschland beim Divigate. Alle KH sollten jetzt verpflichtet werden die genaue Anzahl ihrer Intensivbetten zu melden, damit es danach keine Schwindeleien mehr gibt.

sophie
sophie
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

Ist gut so, die Änderung ist wichtig, auch den Überblick der Corona Situation zu haben und dementsprechend die Richtlinien fest zu setzen…

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
11 Tage 2 h

Ok aber hoffentlich fällt jetzt niemanden ein die Leute zuhause sterben zu lassen um die Zahlen zu verschönern.

inni
inni
Superredner
11 Tage 1 h

Bedauernswert all jene, die wegen des Corona-Notstands in den Krankenhäusern, sträflich vernachlässigt worden sind in ihrer Pflegebedürftigkeit … und zum Teil immer noch sind.

Ali
Ali
Tratscher
11 Tage 59 Min

Guten Morgen Herr Speranza.

citybus
citybus
Grünschnabel
10 Tage 23 h

Norra werdn woll viele dahoam sterbn…lai die zohln noch untn zu druckn.

Future
Future
Tratscher
10 Tage 11 h

Verschwörungstheoretiker?

So ist das
11 Tage 2 h

Mam probiert wieder mal was neues, um der Wirtschaft und dem Tourismus entgegenzukommen. 🤔

Derrick
Derrick
Grünschnabel
11 Tage 3 h

Summer und co 😀

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
10 Tage 12 h

@Derrick die Ausnahme bestätigt die Regel. Der Großteil der über 50-Jährigen in Großbritannien ist geimpft und Hopitalisierungen sind in dieser Gruppe sehr selten geworden – und wenn, dann nur mit mildem Verlauf.

elvira
elvira
Universalgelehrter
11 Tage 52 Min

endlich wert zeit

sophie
sophie
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

Ich glaube man kann die Situation besser bewerten um Entscheidungen zu treffen

eisern
eisern
Tratscher
10 Tage 6 h

Guter Ansatz,jetzt muss man nur noch genug Pflegepersonal für die anderen Erkrankungen haben. Ich arbeite in einer Psychiatrie und die geschlossenen Stationen sind immer überbelegt mit Betten auf dem Flur.Wir versuchen alles um Personal zu bekommen aber eine dreijährige Ausbildung ist nun mal Pflicht. Außerdem wird nach Corona die Bereitschaft in der Pflege zu arbeiten weiter abnehmen .Es braucht eine grundsätzliche Wende für die Gesundheitspolitik.Mehr Pflege, weniger Gewinnmaximierung.

iluap
iluap
Grünschnabel
10 Tage 11 h

Hat wohl lange gedauert bis sie dies endlich kapiert haben. Ist doch wirklich egal wie viele Infizierte es gibt solange die Lage in den Krankenhäusern überschaubar ist. Die Hospitalisierungsrate sollte die einzige sein die ausschlaggebend für Restriktionen verantwortlich sein soll!! 

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
10 Tage 12 h

Das finde ich den richtigen Weg.

wpDiscuz