300 Jugendliche wollen trotz Corona bei Rap-Video dabei sein – VIDEO

Brutale Straßenschlacht: „Verschwindet! Raus aus unserer Zone!“

Montag, 12. April 2021 | 08:03 Uhr

Mailand/San Siro – Nachdem ein Video-Dreh des Mailänder Rappers „Neima Ezza“ auf Instagram bekannt gegeben worden war, haben sich am frühen Samstagabend trotz der geltenden Corona-Einschränkungen mitten auf der Straße rund 300 Jugendliche eingefunden. Als die von den Nachbarn verständigten Einsatzkräfte der Polizei und der Carabinieri die Menschenansammlung auflösen wollten, kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen.

In der Folge wurde die Umgebung Schauplatz einer wilden Straßenschlacht. Die mit Flaschen, Steinen und Stöcken beworfenen Ordnungskräfte waren sogar gezwungen, Tränengas einzusetzen. Es dauerte rund eine Stunde, bis es den mit aufstandsbekämpfender Ausrüstung ausgestatteten Polizisten und Carabinieri gelang, wieder die Ordnung herzustellen.

Der Video-Dreh war von Rapper „Neima Ezza“ schon vor Tagen angekündigt worden. „Es handelt sich um Tage, bleibt verbunden“, so „Neima Ezza“ am 8. April auf seinem Twitter-Profil. „Morgen Video, San Siro, 16.00 Uhr, Piazza Selinunte“, so das am letzten Freitag mit wenigen Worten auf Instagram angekündigte Treffen. In der Hoffnung, ihr Idol – Amine Ezzaroui, in arte „Neima Ezza“ – zu sehen und vor allem im Hintergrund im Video dabei zu sein, versammelten sich am Samstagnachmittag auf dem Platz rund 300 Jugendliche.

Facebook/Neima Ezza

Die jungen Leute, von denen ein guter Teil noch minderjährig war, begnügten sich aber nicht damit, nur Komparsen in einem Rap-Video zu sein. Viele von ihnen stiegen auf die geparkten Autos und begannen, auf den Autodächern zu hüpfen oder mitten auf der Straße zu tanzen. Wie kaum anders zu erwarten, schlugen die meist mit Kapuzenjacken bekleideten jungen Leute jegliche Corona-Hygiene- und -Schutzmaßnahmen wie Maskenpflicht und Abstandsgebot in den Wind.

Es dauerte nicht lange, bis bei den Carabinieri und der Polizei Dutzende Anrufe besorgter Nachbarn eingingen. Als die Jugendlichen die Streifenwagen und gepanzerten Fahrzeuge der anrückenden Beamten der Polizei und der Carabinieri sahen, nahmen sie vorerst Reißaus.

Instagram/Neima Ezza

Die kurze Flucht geschah aber nur, um sich in der Nachbarstraße neu zu „formieren“ und sich für die Konfrontation mit den Ordnungskräften zu rüsten. Als die mit aufstandsbekämpfender Ausrüstung ausgestatteten Polizisten und Carabinieri auf die versammelten Jugendlichen stießen, wurden sie mit Flaschen, Steinen und Stöcken „empfangen“. „Verschwindet! Raus aus unserer Zone!“, schrien die gewalttätigen Jugendlichen, die sich als „Herren“ von San Siro – ein in der Mailänder Peripherie gelegenes Problemviertel – wähnten, den Ordnungshütern ins Gesicht.

Facebook/Neima Ezza

Um die Straßenschlacht zu beenden und die Gewalttäter auseinanderzutreiben, sahen sich die Polizisten und Carabinieri gezwungen, Tränengas einzusetzen. Es dauerte rund eine Stunde, bis es den Ordnungskräften gelang, wieder die Ordnung herzustellen. Noch Stunden nach den Zusammenstößen zwischen den Ordnungshütern und den gewalttätigen Rap-Fans blieb die Lage im Viertel San Siro angespannt. Aber zum Glück erlitt niemand ernsthafte Verletzungen.

Facebook/Neima Ezza

Unterdessen nahmen Carabinieri und Polizei Untersuchungen zu den Ausschreitungen auf. Es gilt, die Organisatoren der „Versammlung“ und mögliche Verantwortlichkeiten der Jugendlichen festzustellen. Dabei geriet der 19-jährige Amine Ezzaroui, der im Rapmusikmilieu als „Neima Ezza“ bekannt ist, ins Visier der Ermittler.

Facebook/Neima Ezza

Beim ursprünglich aus Marokko stammenden italienischen Staatsbürger Amine Ezzaroui handelt es sich um einen der vielen aufsteigenden Rapper, die das oft schwierige Dasein typischer Jugendlicher eines Problemviertels besingen. Dank der Hilfe seiner im Milieu bekannteren Kollegen „Jake La Furia“ und „Big fish“ konnte Amine Ezzaroui unter seinem Künstlernamen „Neima Ezza“ sein erstes Album – „Perif“ – auflegen. In einem Viertel wie San Siro, in dem viele soziale Konflikte, Drogenhandel sowie Gewalt herrschen und in dem der Hass auf die Ordnungskräfte groß ist, riskiert Amine Ezzaroui, gleich wie seine Rap-Kollegen bald mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

In diesem Spannungsfeld, das durch die Covid-19-Notlage noch verschärft wurde, muss nun die Exekutive nach den Urhebern der verbotenen Versammlung und der Ausschreitungen suchen. Beobachter meinen, dass die zornige Reaktion auf die Ordnungskräfte auch ein Symptom für das große Unbehagen vieler in der Peripherie wohnender Jugendlicher sei. Dies – so diese Stimmen – sei das wahre, durch die Corona-Krise zusätzlich verschärfte Problem.

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Brutale Straßenschlacht: „Verschwindet! Raus aus unserer Zone!“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Universalgelehrter
29 Tage 12 h

Wenn das unsere Zukunft sein soll, dann habediere.

Offline
Offline
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

@Trina1..👍 gnäfrau…wenn du dir ernsthaft Sorgen über die Zukunft Südtirols machst, solltest du alles !!, respektive den allergrößten Teil, den du hier liest, nicht ernst nehmen. Mach dir ein eigenes Bild und nimm SN als “Unterhaltung”.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

@Offline leider geht es Weltweit so zu, so stelle ich mir Jugendliche nicht vor.Viel ist Erziehung und einen grossen Beitrag leistet das Umfeld in der Jugendliche oft hineinschlittern.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
29 Tage 3 h

Das ist sie, unsere Zukunft, vor allem deswegen weil wir zu wenig Nachwuchs haben und diesen Platz der Nachwuchs mit Migrationshintergrund einnimmt.

StreetBob
StreetBob
Superredner
28 Tage 17 h

@neidhassmissgunst
Das ist unsere Zukunft, weil…. wegen…..
DAS IST UNSERE ZUKUNFT, WENN WIR UNSEREN KINDERN UND JUGENDLICHEN ZUWENIG ZEIT WIDMEN, ZUWENIG ZUHÖREN, ZUWENIG FÜR SIE DA SIND, WEIL WIR ZUVIEL MIT UNSEREM SCHE.. BESCHÄFTIGT SIND. So schauggs sus…. miar sein in Wold gongen und hobm a bleidsinn augfiahrt. Und sell nit weanig. Obr die oaner fa die Eltern hot ollm gwisst wo mr sein und hobm gfrogg, wos mr geton hobm. Und es isch a selten wenn a nia MUTWILLIG eppes drhengt gwortn. Wenn man dem Nochwuchs ZEIT schenkt…. weart soeppes eher nit passieren….. schean Tog no und passts af enk auf!!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
29 Tage 14 h

Dem “Rapper” den Einsatz und verursachten Schaden in Rechnung stellen (so wie das damals bei den auf Facebook angekündigten Partys mit Massenauflauf und Grosseinsatz der Polizei der Fall war).

DerTom
DerTom
Tratscher
29 Tage 14 h

Orme Zukunft

traktor
traktor
Universalgelehrter
29 Tage 12 h

ich hoffe da kommen gewaltige schwirigkeiten auf den rapper zu…

Mikeman
Mikeman
Kinig
29 Tage 8 h

Wir brauchen hier keineswegs die Scheinheiligen zu spielen denn unsere Generation hat es seit gut dreisig Jahren verpasst die Nachkommen ordentlich zu erziehen, mea culpa da liegt das Problem !!!!

Roby74
Roby74
Tratscher
29 Tage 4 h

@Mikeman
🤔Sorry!!!Die schauen aber nicht gerade so aus als ob sie unsere Nachkommen wären:eher Zugewanderte mit italienischer Staatsbürgerschaft,weil sie hier geboren sind,bin ganz bestimmt kein Rassist:die ganze Menschheit ist ein Volk!!!☝🏼Aber an bestimmte Regeln sollte sich jeder halten:eine Lehre abschliessen,fleissig arbeiten,sich an die Gesetze halten und nicht rumpöbeln wie die es tun!🤦🏼‍♂️🙄😤

Nico
Nico
Superredner
29 Tage 11 h

Das “Problem – Viertel” schaffen sich die ja selber!! Keine Lust etwas vernünftiges zu lernen und immer haben die anderen die Schuld!! = billige Ausreden!!

Roby74
Roby74
Tratscher
29 Tage 3 h

@Nico
👍🏻genau!!!Leider ist man abends nach der Arbeit auch mal müde!!!😉Also lieber nichts arbeiten und Videos drehen…..🤦🏼‍♂️🤢🤮

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
29 Tage 11 h

Net lai do Rapper, a dei jugendlichn kearatn gschtroft.. Orbatslogor in Sibirien..!

giu_
giu_
Neuling
29 Tage 9 h

Zum Schämen!

Roby74
Roby74
Tratscher
29 Tage 3 h

🤦🏼‍♂️🤢🤮Zum arbeiten keine Zeit diese Typen!Aber für solche 💩-Videos zu drehen,da finden sie Zeit zur Genüge…..möchte nicht mal wissen wieviel da so Drogen rumzirkuliern…..in solche Kreise!!!!!🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

Zefix
Zefix
Grünschnabel
29 Tage 1 h

gleichviel wia in die gehobenen kreise oder muansch die sem sein olle Scheinheilig?Du wersch dor erste sein der am sunntig nochn kirchn in dor bari innigeat an weisn lupfn.( sobold sie wieder offn sein)

Roby74
Roby74
Tratscher
28 Tage 3 h

@Zefix
😅🤣😂I bin koan Kirchngänger wie viele ondere Scheinheilige☝🏼,s’leschste mol vor 20 Johr drin gwesn:bei dr Beerdigung meinr Mama!!!Und Wein hot mir nie gschmeckt….i trink lai Bier und sunscht nix!!!😉

Zefix
Zefix
Grünschnabel
27 Tage 8 h

@Roby74 zummindest hosch an guatn gschmock 😀

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
29 Tage 5 h

Das kommt davon, wenn man die ,,Rozlöffel,, alles tun lässt ohne  Konsequenzen zu fürchten. Die Staatsgewalt schaut rigoros hinweg, lieber die Autofahrer und Wildpinkler strafen, das bringt Geld.

shanti
shanti
Tratscher
29 Tage 3 h

Arbeitslager alle

Mauler
Mauler
Superredner
29 Tage 5 h

Uiuiui die gonz horten Gangster Raper, alias Milchreisrocker!
Grosser Klappe, kloans Hirn und a Hausverstond wia a Nuss…
Des isch insere Zukunft?!? Mahlzeit und Prosit

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
29 Tage 7 h

Des kimp dorbei ausor wenn die strofn zu mild sein. Die Eltorn onständig strofn nor wern sie die Erziehung schun ernst nemmen obor sollong Gewalt und Drognverbrechn lei mild bis gor net gstoft wern isch koan ende in Sicht von selche Zuastände

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

Ich hab mir mal den Anfang von “Offline” angesehen… Erinnert irgendwie  an das “Skandal-Video” aus Sinich  😜

Hier gibt es ein Tutorial wie man so ein (T)Rap-Lied macht
https://www.youtube.com/watch?v=sVhNxhvFdps
(5:08 – Achtung auf Italienisch aber recht lustig erklärt)

shanti
shanti
Tratscher
29 Tage 3 h

Traurig traurig…dum….Menschen

wpDiscuz