Es gibt auch Patienten, die keine Antikörper bilden

Corona-Studie: Genesene haben für acht Monate Antikörper

Dienstag, 11. Mai 2021 | 14:40 Uhr

Mailand – Die Frage, wie lange Antikörper gegen das Coronavirus im menschlichen Körper nach einer Infektion aktiv bleiben, beschäftigt weltweit Millionen Menschen.

Eine Studie des Obersten italienischen Gesundheitsinstituts und des Krankenhauses San Raffaele aus Mailand kommt nun zu dem Schluss, dass die neutralisierenden Antikörper gegen das Coronavirus mindestens acht Monate nach der Diagnose Covid-19 vorhanden bleiben.

Dabei spielt es keine Rolle, wie schwer der Krankheitsverlauf war. Wer allerdings in den ersten beiden Wochen nach der Infektion keine Antikörper bilden konnte, hat ein höheres Risiko für eine schwere Form von Covid-19.

Für die Studie wurden laut der Nachrichtenagentur Ansa 162 Patienten mit unterschiedlicher Symptomatik und über einen längeren Zeitraum während der ersten Welle beobachtet.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Corona-Studie: Genesene haben für acht Monate Antikörper"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Warum soll man sich dann nach 3- 6 Monaten Genesung nachimpfen?

roserl
roserl
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@ wellen
woher nimmst du die Angaben?

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 9 Tage

@roserl
aus einem Schreiben vom Ministero della Sanità!
Ich glaube unsere Politiker sollten sich mal besser diese Studien durchlesen!

Staenkerer
1 Monat 9 Tage

@roserl isch woll erst in der SN gstondn das man noch an holbn johr wieder impfn muaß, a de “genesenen”

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 8 Tage

Und die Studie sagt MINDESTENS 8 Monate!
Weil man eben noch keine Probanden hat, die vor zwei Jahren infiziert waren.
Die Immunität bleibt noch viel länger, ihr werdet sehen!

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@roserl sollman sich ganz einfach! Frage deinen arzt oder apotheker

roserl
roserl
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@NixNutz
danke für den Tipp. Genau der Onkel Doktor sagt nämlich was anderes.

xyz
xyz
Superredner
1 Monat 9 Tage

Letzte Woche gab es doch aus Österreich genau das Gegenteil…also ständige Immunität….und gestern meinte der EMA Pharmaloge Dr.Markus Paulmichl, dass die schwere der Krankheit sehr wohl entscheidend ist, wie hoch die Anzahl der Antikörper (oder habe ich das falsch verstanden)?
Vielleicht wäre es besser, all die Virologen, Ärzte usw. würden uns die Dinge erst sagen, wenn sie sicher sind….sonst stiftet das nur eine Menge Unsicherheit usw.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 9 Tage

ständige Immunität ist nicht das Gegenteil von MINDESTENS 8 Monate. Eher eine Ausweitung.

roserl
roserl
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@xyz
genau das ist das Problem. Mittlerweile wird beinahe der gesamte, völlig übliche wissenschaftl. Diskurs in den Medien ausgetragen. Daher auch viele, manchmal vermeintlich gegensätzliche Ansichten. Wissenschaft schafft Wissen und das braucht eben seine Zeit. Dann verbreiten zusätzlich Millionen von “Hobbyvirologen” das weiter was sie “verstanden” haben und völlig aus dem Zusammenhang gerissene Einzelheiten und schon ist die Verunsicherung perfekt. Daher gebe ich dir völlig Recht – manchmal wünscht man sich deutlich weniger Zwischenergebnisse in den Medien. Nicht um irgendwas zu verschleiern, sondern um die Hysterie zu bändigen. Aber zumindest stimmen all überall die Klickzahlen.

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Jiminy
Die Überschrift von diesem Artikel erweckt den Eindruck daß die Antikörper 8 Monate vorhanden sind und dann verschwinden..
Kenne eine Person die bereits vor mehr als einem Jahr an Corona erkrankt war, benötigte keine intensivmedizinische Behandlung (trotz Vorerkrankungen) ist dann zu Hause recht gut genesen. Bei einem Antikörpertest wurden jetzt noch weitaus mehr Antikörper festgestellt als jemand jemals durch eine Impfung erreichen würde.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Pyrrhon
ganz deiner Meinung.

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Von der natürlichen Immunität durch T-Zellen sagt keiner etwas…

LouterStyle
LouterStyle
Superredner
1 Monat 9 Tage

die T-Zellen kennen den Virus aber auch nicht. Wenn du etwas neues Kochst brauchst du aich ein Kochbuch

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
1 Monat 8 Tage

Damit die T-Lymphozyten (T-Zellen) richtig zupacken können um Krankheitserreger zu eliminieren benötigen diese Vitami D, unser Körper wiederum braucht Sonnenlicht um Vitamin D (auf natürlichen Weg) zu bilden, und uns wurde zeitweise das freie bewegen in der frischen Luft und Sonne untersagt..

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 8 Tage

nicht interessant, Bigpharma macht mit T Zellen kein Geschäft! Und ausserdem hat die moderne Medizin mehr Vertrauen in chemische Stoffe als in unserem Immunsystem…

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Virologen und Ärzte verbreiten immer wieder unterschiedliche Meinungen, kein Wunder dass unter den Menschen so viel Ungewissheit herrscht….

Faktenchecker
1 Monat 9 Tage

Was möchtest Du wissen, mein Kind?

Gianna
Gianna
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Also wäre es logisch einen Antikörpertest zu machen, bevor man sich als ehemaliger Positiv-Getesteter impfen lässt, oder? Damit könnte man die Impfdosen besser einsetzen…warum kommt keiner zu dieser Schlussfolgerung? Und abgesehen davon müsste die Genesungsbescheinigung bis acht Monate nach einem positiven Test gültig sein…

Wiesodenn
Wiesodenn
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Dann flißt weniger Kohle.

Gianna
Gianna
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Wiesodenn@ Eben, es geht um Kohle und nicht um Gesundheit…falls noch jemand diesbezüglich Zweifel hat

Smirre15
Smirre15
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Also früher haben Wissenschaftler mal eine These aufgestellt oder ein Forschungsergebnis auf einer wissenschaftlichen Plattform vorgestellt welches dann von verschiedensten Kreisen studiert getestet bestätigt oder widerlegt wurde und erst dann kam es zur Veröffentlichung. (das dauerte oft über ein Jahr)
Momentan wird wie bei der Notfallzulassung der Impfstoffe zuerst mal drauflosgeschossen und dann Schritt für Schritt verbessert oder geändert nur damit man an einem Tag ein Erfolgserlebnis hört das am nächsten Tag mit Panikmache wieder vernichtet werden kann.
Schöne heile Welt soweit sind wir schon angelangt.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Smirre15
Solche Forschungsergebnisse hätten vor Corona nicht interessiert. Jetzt in der Pandemie wird mit Hochdruck geforscht und die zahlreichen Ergebnisse wie Puzzle-Stücke zusammengetragen. Nicht immer ist sofort erkennbar, wo welches Teil hingehört, oder ob es überhaupt zum Corona-Puzzle gehört.
Ja, das nervt. Ist leider so.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 8 Tage

👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👍

wpDiscuz