Walter Ricciardi übt harte Kritik und fordert strengere Einschränkungen – VIDEO

„Die Briten wussten es bereits im September und sagten monatelang nichts“

Mittwoch, 23. Dezember 2020 | 08:13 Uhr

Rom – Der Präsident des Obersten Gesundheitsinstituts ISS (Istituto Superiore di Sanità), Walter Ricciardi, geht mit der Informationspolitik der Verantwortlichen in England hart ins Gericht.

Walter Ricciardi, der auch als Berater des römischen Gesundheitsministeriums tätig ist, wirft England vor, trotz der bereits im September erfolgten Entdeckung der neuen B.1.1.7 getauften „englischen Variante“ des Coronavirus monatelang geschwiegen zu haben. Diese weitaus ansteckendere Mutation des Virus – so Walter Ricciardi – mache nicht nur härtere Corona-Einschränkungen notwendig, sondern bringe auch den für den 7. Januar geplanten Präsenzunterricht in Gefahr.

Ufficio Stampa Trento
Walter Ricciardi/FOTO: Corrado Poli

Walter Ricciardi, der in allen Corona-Fragen die Regierung berät und dem Obersten Gesundheitsinstitut ISS als Präsident vorsteht, gilt unter seinen Kollegen als Freund der unmissverständlichen Worte. Zusammen mit dem Gesundheitsminister Roberto Speranza hat er am letzten Wochenende in den entscheidenden Regierungsberatungen für die Festtage auf strengere Corona-Einschränkungen gepocht, ist aber in den stundenlangen Sitzungen „überstimmt“ worden. Nach der Nachricht von der Entdeckung einer „englischen Variante“ des Coronavirus fühlt er sich in seinen bereits geäußerten Bedenken bestätigt.

„Die Briten haben bereits im September von dieser sich im Umlauf befindenden Variante gewusst. Sie haben geschwiegen und uns nicht gewarnt. Jetzt brauchen wir einen Lockdown oder zumindest sehr strenge Corona-Maßnahmen. Die neue Variante ist zwar nicht tödlicher, verbreitet sich aufgrund seiner höheren Infektiosität aber um 70 bis 80 Prozent schneller. Sie scheint aber nicht die Wirksamkeit der Impfstoffe zu gefährden“, so der Präsident des Obersten Gesundheitsinstituts ISS.

ANSA / LUIGI MISTRULLI / Walter Ricciardi

„Unter diesen Bedingungen wird es schwierig sein, am 7. Januar die Schulen wieder zu öffnen. Zu Weihnachten riskieren wir einen neuerlichen Anstieg der Ansteckungskurve. In der Zwischenzeit muss auf europäischer Ebene der gesamte Flugverkehr mit Großbritannien unterbrochen werden. Angesichts dieser neuen Variante befürchte ich, dass strengere Corona-Einschränkungen unvermeidlich sind“, meint Walter Ricciardi.

„Die Zirkulation des Virus ist intensiv und die Zahl der Infizierten bleibt hoch. Die Eindämmungsmaßnahmen müssen länger, einen bis eineinhalb Monate, anhalten. Die große Mehrheit der Italiener hält sich an die Regeln, aber ein Fünftel bis ein Zehntel der Menschen sind immer noch nicht gewillt, ihr Verhalten zu ändern“, so Walter Ricciardi.

Ein angesehener Virologe, Matteo Bassetti, pflichtet Walter Ricciardi bei und fügt hinzu, dass die jahreszeitlich bedingte Kälte, die in Italien in den ersten beiden Monaten des neuen Jahres vorherrschen wird, die Corona-Lage verschlimmern wird.

Facebook/Prof. Matteo Bassetti – Infettivologo

„Das kalte Wetter, das im Anmarsch ist, wird dem Kampf gegen das Coronavirus nicht dienlich sein. Im Januar und Februar, wenn wir es wahrscheinlich mit einer dritten Corona-Welle zu tun bekommen, werden sich unter SARS-CoV-2 viele andere Viren wie Grippe- und Erkältungsviren mischen. Wir werden in eine komplizierte Lage geraten und man wird sehr vorsichtig sein müssen. Ich hoffe, dass so viele Menschen wie möglich gegen Grippe und Pneumokokken geimpft sind. Das sollte den am meisten gefährdeten Patientengruppen helfen. Ich rate dazu, immer eine Mundnasenschutzmaske zu tragen und sich regelmäßig die Hände zu waschen“, so Matteo Bassetti.

Die Aufregung um die „englische Variante“ des Coronavirus hält der angesehene Virologe aus Genua aber für übertrieben. Matteo Bassetti ist davon überzeugt, dass die Variante B.1.1.7 die Wirksamkeit der Impfstoffe nicht beeinträchtigt.

Facebook/Prof. Matteo Bassetti – Infettivologo

„Selbst, wenn sie vorhanden ist, betrifft die Mutation nur einen kleinen Teil des viralen Codons. Es handelt sich dabei nur um einen kleinen Teil des Genoms und um einen kleinen Teil des Spike-Proteins. Der Impfstoff richtet sich hingegen gegen ein großes Spike-Protein. Selbst wenn sich also ein kleiner Teil verändert, verändert sich dadurch nicht die tragende Struktur. Der Impfstoff ist wirksam und wird wirksam bleiben. Und selbst wenn es in Zukunft Mutationen geben sollte, können immer noch die Impfstoffe modifiziert werden. Wir müssen uns nicht fürchten“, so die optimistische Meinung des Virologen.

Ob die beiden Experten recht behalten werden, werden die nächsten Monate weisen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

59 Kommentare auf "„Die Briten wussten es bereits im September und sagten monatelang nichts“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Stresser
Stresser
Tratscher
1 Monat 1 Tag

wieder a grund ins nou länger in zu sperren.

allesnurzumschein
1 Monat 1 Tag

Ich glaube, aber ein mehr als gerechtfertigter Grund, wenn man zwischen den Zeilen liest….🤔

falschauer
1 Monat 1 Tag

hosch du an ondern vorschlog??

halihalo
halihalo
Tratscher
1 Monat 1 Tag

na ja ,wir sind ja nicht vollkommen eingesperrt ,bis 22 Uhr kanst du südtirolweit überall hin…

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

i honn schun oanmol gfeog: isch onsteckender oder mochts kränker??
für mi ollm no zwoa paarlen schuhe denn ban ersteren hobn mir megr infizierte ohne syntome wos nit so schlimm war wie se jetz tian,
ba zweiterem hobn mir no mehr erkronkte, a schwarkronke und tote, wos natürlich fatal war!
over a do: man woas no nix ober mocht a morts panik!

Rechner
Rechner
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Vor gar nicht langer Zeit war Bassetti noch der Papst der Italienischen Querköpfe. Wenn der jetzt warnt scheint es ein Problem zu geben.

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Staenkerer

Im September durfte man ja noch nach Uk! 😁
Warum ist die Variante hier noch nicht aufgetaucht? 😄

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Staenkerer nur ansteckender,steht da im artikel

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

@genau woas mans wos olles do isch🤔??

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Staenkerer

Stimmt man weiß es nicht!
Na gut ich war vor 2 Wochen das letzte mal in England! Vieleicht habe ich ja etwas mitgebracht! 😄

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

@genau tjo, i wor am sonntog in der bar, wos i von sem (außer de kaffee den i getrunkn honn) olles mitgebrocht honn, woaß i a nit… !

genau
genau
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Staenkerer

Vil warwn wir ja in dersebeln Bar!! 🤔😄😄
Aber im Ernst! Ganz Großbritanien abzuriegeln macht wirklich wenig Sinn!
Man richtet nur Schaden an!

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

@Staenkerer Laut aktuellen Stond bis zu 70% onsteckender ober der Kronkheitsverlauf hot sich nit verändert.
Isch ober decht nit sou nice, weil wenn sich bei gleichen Verholten und Moßnohmen stott 10.000 iets 17.000 Leit onstecken und ollm der gleiche Prozentsotz schwar kronk werd oder gor stirb, nor isch sell leider a großes Problem.

Es braucht ober logisch nou mehr Daten und Forschung um des olls zu bestätigen oder a zu widerlegen.

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Es kimp olm wider eppes, dass die oberschüler net schuale gian kenn…

allesnurzumschein
1 Monat 1 Tag

Als ob das das grösste Problem wäre 😤

halihalo
halihalo
Tratscher
1 Monat 1 Tag

laut Plänen geht es am 7 wieder los und hoffen wir das es dabei bleibt !

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@halihalo
Ja hoffen wir!

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

isch se so wichtig?
wichtiger war wo wenn olle wiedo orbeitn terfatn. und net oh mei kind terf net in die schule🙉🙉🙉.
hobm wo fernunterricht obo sell wert dir wol net passn weil is kind dohuam pa dir isch🤮

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@allesnurzumschein
jo logo sebm ischs läschtige kind dohuam😄😄

halihalo
halihalo
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@jack
ich finde die Schule ist mindest so wichtig wie jede Arbeit ,man darf die Jugend nicht ganz vergessen und ich glaube ab 7-10 Jänner werden wohl auch die meisten wieder arbeiten gehen…Geschäfte werden wieder auftun und auch in der Gastronomie und Hotellerie wird man wieder öffnen müssen , wenn nicht liegt das auch nicht an der Jugend

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@allesnurzumschein jo usches fir viele… tausende junge lait gammeln in gonsn tog darhuam ummer… ettluche kenen nit orbeitn gian.. sette lait wia dir miasetn men in o… tretn wegn sou a dummen kommentar. hosch du kinder? worsch du mol jung?

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@jack es geat nit umen unterricbt, sondern ums ausi gian und um die psyche, um a geregeltes lebn um freunde und menschn treffn. olleweil no nit kapiert?

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

oder müssen 😉
erst heute von einem Oberschüler das jammern gehört: ab Jänner soll es wieder 100% Presentzunterricht geben (1. und 5. Klasse) …ma dai, dann muss ich wieder jeden tag nach meran mit maske und den ganzen tammtamm…

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

@elvira als ob die jungen leit sich aktuell nit hern, sechen und treffen tatn? die olten übrigens genausou. daidai, leb es in Nordkorea?

halihalo
halihalo
Tratscher
1 Monat 22 h

@xXx
wenn man kinder fragt…die jammern meistens von der Schule…aber verantwortlich sind immer noch wir Eltern ,es hat auch einigermaßen gut geklappt mit dem Vernunterricht aber das ging zu lange… ich glaube es ist unbestritten das sie in der Schule besser und mehr lernen
und es geht nicht nur um Schule sondern wie Elvira schon kommentierte ,um soziale kontakte…das ist sehr wichtig in diesem Alter…jeder der mal jung wahr müsste das verstehen

Staenkerer
1 Monat 11 h

@halihalo des konn man lei hoffen den durch oll de sonderregelungen sein soviele leit im lond das man erst sechn muaß wos noch de feiertoge kimmt!

halihalo
halihalo
Tratscher
1 Monat 10 h

@Staenkerer
ja du hast recht…nach den Feiertagen werden die Zahlen sicher nicht besser werden ,vielleicht entspannt es sich ein bischen wenn man einige gefährdete Personen impfen kann
aber ich denke Anfang Jänner muß langsam für alle ein wenig Normalität zurückkehren …das kann so ja nicht weitergehen und ich glaube das lassen sich die Leute auch nicht mehr länger gefallen

flakka
flakka
Tratscher
1 Monat 5 h

@jack
du hosch a nix verstonden!
es schreit vor ignoranz!

Sonnenstrahl2020
1 Monat 1 Tag

In England sollte diese Virus schon früher entdeckt worden sein? Wenn diese neue Variante schon verbreitet ist warum hat kein anderes Land dieses entdeckt? Italien wusste nichts? Es wuerde dieses undeutliche, panische und unprogrammiertes handeln unsere Regierung erklaeren.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 1 Tag

und wie lange hat die WHO nichts gesagt, bzw. falsches gesagt?? Ich glaub den Regierungen und Organisationen gar nichts mehr, diese decken sich ja gegenseitig, wie wieder ein mal so schön von Report gezeigt wurde!

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 1 Tag

genau! und in Italien wurden schon in Dezember und Jänner jede Menge seltsame Lungenentzündungen beschrieben… wo war denn Mister Ricciardi??

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
1 Monat 1 Tag

Hm die Briten wussten es also im September… woher weiss Ricciardi eigentlich dass sie davon wussten, haben sie es zugegeben?

Staenkerer
1 Monat 11 h

@Jiminy do geats mir wie dir: i glab a olleweil wieniger!

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Zwischen den Zeilen kann man klar herauslesen dass es im Jänner gleich weitergehen wird wie bisher. Schließen, verzichten und steuern zahlen

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag

Das wussten wir ja schon vorher. Der massive Anstieg Anfang November hat das schon angekündigt, ohne dass wir wussten, dass eine neue Form im Umlauf war.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Es wäre dann aber angebracht dass Politiker, Medien und die ganzen Experten dringlichst aufhören etwas positives zu versprechen wenn man es nicht einhalten kann. Der Unmut, eher sogar Hass, der Bevölkerung wächst so nur noch schneller

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

@primetime von den Entscheidungsträgern höhrt man seit Monaten nichts anderes als das man je nach Infektionsgeschehen entscheiden muss, es gar nicht anders kann. Niemand verspricht irgendwas, aber man hofft darauf, das tun wir alle…
Aber falls du eine Glaskugel hast und uns sagen kannst wie genau es am Tag XY aussieht, immer raus damit.

Deine Aussagen dienen nur zum hetzen und aufwiegeln, das hilft hier auch keinem weiter.

Susi
Susi
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Und wieder wird angefangen es dem anderen in den Schuh zu schieben. Spielt es noch eine Rolle ob China, Italien, Ischgl, Deutschland, England ….?? Ich kanns nicht mehr hören. 

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

stimmt! es interessiert niemand wo’s ungfongen hot, es intressiert lei wie’s endet und sell woas niemand!

halihalo
halihalo
Tratscher
1 Monat 1 Tag

in dieser Gesellschaft ist das leider so geworden …es wird immer ein Schuldiger gesucht…schlimm !

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

ins weart jo auch nichts gsogg….
itz kennen sie ins weiter insperrn.

Rumpelstielzchen
1 Monat 1 Tag

Haben sich laut Umfragen zu wenig Impfwillige herausgestellt? Oder was soll das Ganze? Wenn die Mutation schon im September in England aufgetreten ist, so haben wir sie inzwischen locker in ganz Europa. Vielleicht gehen gerade deshalb die Zahlen nicht zurück? Impft die Bevölkerung und lasst irgendwann auch gut sein. Da wird ja noch der Letzte verrückt gemacht.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
1 Monat 1 Tag

Apocalypse now. Den Mist werden wir so schnell nicht mehr los.

MrRobot
MrRobot
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Ich weiß, dass alles den Bach runtergeht.

erdo
erdo
Neuling
1 Monat 1 Tag

Da sieht man wieder wie alles politsch ausgeschlachtet wird. Fakt ist, dass Boris Johnson den Engländern immer vorgemacht wird, dass um Weihnachten alles wieder gelockert wird. Um nicht das Gesicht zu verlieren, wir eben erst jetzt dies bekannt gegeben. So steht er nun wieder super da.
Ich würde die Grenzen zu England für immer schließen – den Brexit haben sie ja gewollt.

herta
herta
Tratscher
1 Monat 1 Tag

an erdo brav diesen inselstaat müsste man total isolieren sie wollten uns Europäer ja nicht und auch in Zukunft nicht sie sollen schauen wie sie zurecht kommen mit diesem
Jonny

Savonarola
1 Monat 1 Tag

die Bösen sind immer nur die Deutschdn

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag

Es kommt immer “besser”

“+++ 17:01 Weitere Mutation in Großbritannien entdeckt – “noch übertragbarer” +++
In
Großbritannien ist eine weitere Mutation des Coronavirus aufgetaucht.
“Wir haben zwei Fälle einer anderen neuen Variante des Coronavirus hier
in Großbritannien entdeckt,” sagt Gesundheitsminister Matt Hancock.
Dabei handele es sich um Kontaktpersonen von aus Südafrika in den
vergangenen Wochen eingereisten Infizierten. “Diese neue Variante ist
höchst besorgniserregend, weil sie noch übertragbarer ist und
anscheinend weiter mutiert ist als die (erste) neue Variante.””
n-tv

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Dazu sagt ein lieber Kollege bei Audits: Alles Übel kommt vom Suchen.

Mico
Mico
Tratscher
1 Monat 1 Tag

was sollen uns auch sagen….

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

wie will man etwas genaues wissen, über etwas, was man nicht sieht …

Ei
Ei
Tratscher
1 Monat 1 Tag

soviel zur Suuuper EU…

sunshine
sunshine
Superredner
1 Monat 23 h

Wer sagt denn dass es nicht auch eine italienische, deutsche, österreichische, tschechische, russische oder amerikanische Variante gibt? Und gegen die alle hilft ein einziger Impfstoff! 🤣

Bilanz
Bilanz
Neuling
1 Monat 13 h
Liebe Leute – wir könnten doch alle 1+1 zusammenzählen – aber kaum jemand tut es. Warum kommt der Virus gerade jetzt vor Weihnachten auf (obschon lange bekannt). Um das höchst gereizte Volk jetzt noch unter Kontrolle halten (weniger bei uns aber in manchen Ländern und Großstädten). Und siehe!!! Auf einmal ist das zugesperrte Weihnachten kein Thema mehr… nur noch Virus Virus und Mutation! Das Volk ist wieder ruhig und die verängstigten Politiker haben wieder die Kontrolle. Dabei wäre in London jedes Virus früher oder später hochgekocht, wenn man bedenkt, wie sie dort bspw. mit der Maskenpflicht umgegangen sind… (da wären… Weiterlesen »
george
george
Superredner
1 Monat 6 h

Es werden ständig neue Angstmeldungen produziert. Das muss so sein, das gehört zur Strategie. Die nächste Mutation kommt z.B. aus Afrika. Wär ja noch schöner, wenn dieser Kontinent nicht auch in Angst und Schrecken versetzt werden könnte!

pingoballino1955
29 Tage 10 h

Die BRITEN,werden sich noch wundern,was sie sich “langfristig” mit dem EU Ausstieg angetan haben!!!! Aber DUMMHEIT muss bestraft werden!

mrreiter
mrreiter
Grünschnabel
1 Monat 1 h

Terroristen oder total Verantwortungslosen.  Gott sei dank sind die Briten aus der EU ausgestiegen. 

george
george
Superredner
30 Tage 21 h

Es gibt noch eine (sicher nicht die letzte) Mutation des Virus. Die kann sich übers Internet verbreiten. Ein Halsuch über den Bildschirm gestülpt soll aber die Ansteckungsgefahr um bis zu 70% reduzieren!

wpDiscuz