Emanuela Petrillo(38) zu 550.000 Euro Schadenersatz verurteilt – VIDEO

Haarsträubend: Krankenpflegerin täuschte bei Kindern Impfung nur vor

Freitag, 05. November 2021 | 08:00 Uhr

Treviso/Udine – Die 38-jährige ehemalige Krankenpflegerin Emanuela Petrillo wurde vom Rechnungshof der Region Friaul-Julisch Venetien dazu verurteilt, dem lokalen universitären Sanitätsbetrieb Udine mehr als eine halbe Million Euro Schadenersatz zu zahlen.

Die Richter des Rechnungshofes sahen es als erwiesen an, dass die 38-Jährige, die zwischen den Jahren 2009 und 2016 bei den lokalen Gesundheitsbehörden von Udine, Codroipo und Treviso als Impferin gearbeitet hatte, die Verabreichung von rund 8.000 Impfdosen nur vorgetäuscht hatte. In der Folge mussten Tausende von Kindern, die die Pflichtimpfungen nicht erhalten hatten, nachgeimpft werden. Das Gericht befand, dass die Angeklagte „bewusst und vorsätzlich gehandelt hatte“.

APA/APA (dpa/Symbolbild)/Sebastian Gollnow

Die 38-jährige Emanuela Petrillo, die ihre Arbeit aus nachvollziehbaren Gründen verloren hatte, wurde von den Richtern des Rechnungshofs der Region Friaul-Julisch Venetien dazu verurteilt, dem lokalen universitären Sanitätsbetrieb von Udine (Azienda sanitaria universitaria Friuli centrale di Udine, Asufc) 550.000 Euro Schadenersatz sowie mehr als 33.000 Euro an Anwalts- und Verfahrensspesen zu zahlen. Die Richter des Rechnungshofes sahen es als erwiesen an, dass die 38-Jährige, die zwischen den Jahren 2009 und 2016 bei den lokalen Gesundheitsbehörden von Udine, Codroipo und Treviso als Impferin gearbeitet hatte, während dieses Zeitraums die Verabreichung von rund 8.000 Impfdosen nur vorgetäuscht hatte.

L'INFERMIERA CHE AVREBBE FINTO DI VACCINARE CENTINAIA DI BAMBINI DOVRÀ PAGARE UN MAXI RISARCIMENTO

L'INFERMIERA CHE AVREBBE FINTO DI VACCINARE CENTINAIA DI BAMBINI DOVRÀ PAGARE UN MAXI RISARCIMENTOLa vicenda risale a prima della pandemia del covid, un'infermiera è stata condannata per aver finto di vaccinare centinaia di bambini: dovrà pagare oltre mezzo milione di euro.Francesca Sancin dal Tg3 delle 19 del 3 novembre 2021

Posted by Tg3 on Wednesday, November 3, 2021

Erst im Jahr 2017 bei ihrem nächsten Arbeitsplatz in Venetien fanden die bestehenden Verdachtsmomente eine Bestätigung. Emanuela Petrillo verteidigte sich und gab an, Opfer von Neid ihrer Kolleginnen zu sein, keine Einwände gegen die Impfung zu hegen und alle Impfdosen immer korrekt verabreicht zu haben. Ihre Kolleginnen sahen das aber schon damals anders.

“Während des Impfens bedeckte sie die Spritze mit der linken Hand, die Nadel drang nicht mehr als ein oder zwei Millimeter in die Haut ein und der Kolben erreichte nicht das Ende seines Hubs. Die weggeworfenen Spritzen enthielten noch Impfstoff. Es war auffällig, dass die Kinder nach der Impfung nicht weinten“, sagte eine Kollegin aus, die die „seltsame Arbeitsweise“ von Emanuela Petrillo ihrer Vorgesetzten gemeldet hatte.

Eine von der Staatsanwaltschaft von Udine eingeleitete Untersuchung ergab später, dass von 159 Blutproben von Personen – in den allermeisten Fällen Kinder – die die Impfung von der 38-Jährigen verabreicht bekommen hatten, 153 nicht die erwartbaren Antikörper enthielten.

APA/APA/dpa/Sina Schuldt – Symbolbild

In der Folge waren die betroffenen Sanitätsbetriebe gezwungen, ab dem Jahr 2017 einen außerordentlichen Impfplan aufzustellen und jene Tausende Kinder, die während der Dienstzeit der 38-Jährigen angeblich „geimpft“ worden waren, nachzuimpfen. Dies bedeutete nicht nur einen erheblichen personellen und finanziellen Aufwand, sondern war auch für die betroffenen Kinder und deren Eltern mit erheblichen Unannehmlichkeiten verbunden.

.

Rinvio a giudizio per Emanuela Petrillo, l'assistente sanitaria trevigiana accusata di aver omesso di vaccinare migliaia di bambini nelle strutture sanitarie in cui ha lavorato tra Friuli e Veneto. Per il 24 settembre è fissata la prima udienza.di Anna Vitaliani

Posted by Tgr Rai FVG on Friday, May 17, 2019

Nach Ansicht der Richter des Rechnungshofs „ergaben die durchgeführten serologischen Tests, dass eine sehr große Zahl der von Petrillo betreuten Kinder nicht geimpft worden war“. Gleichzeitig schlossen sie die Möglichkeit “selbst schwerster Fahrlässigkeit aus, da ein solch grober technischer Fehler nach allgemeiner Erfahrung nur in einer sehr begrenzten Zahl von Fällen in Betracht kommen kann“. Das Gericht gelangte zur Überzeugung, dass die Angeklagte „nicht einen Fehler begangen, sondern bewusst und vorsätzlich gehandelt hatte“.

APA/APA (dpa)/Patrick Seeger

Der Rechnungshof war „nur“ dazu aufgerufen, den Schaden für das regionale Gesundheitswesen zu bewerten. Emanuela Petrillo wird den Schadenersatz sowie die Gerichtskosten nur begleichen müssen, wenn sie nach dem laufenden Strafverfahren – die 38-Jährige muss sich vor Gericht unter anderem wegen Veruntreuung, Unterlassung von Amtshandlungen, Unrichtigkeit einer Erklärung und Urkundenfälschung – durch drei Instanzen hindurch schuldig gesprochen werden wird. Die belastenden Elemente gegen die ehemalige Krankenpflegerin gelten als erdrückend. Mehrere Eltern ungeimpfter Kinder schlossen sich dem Strafverfahren als Nebenkläger an.

Der „Fall Petrillo“ sorgt weit über Friaul und die Ortschaft Spresiano bei Treviso, wo die 38-Jährige wohnt, für großes Aufsehen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

49 Kommentare auf "Haarsträubend: Krankenpflegerin täuschte bei Kindern Impfung nur vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
tomtomtom
tomtomtom
Grünschnabel
28 Tage 3 h

Eine Frau mit Gewissen…

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
28 Tage 3 h

dann muss sie sich eine andere Arbeit suchend, bzw. versetzen lassen.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

tomtomtom@ ba ins do sog man mit setta leit dia sein it gonz holla, und af koan foll isch deis eine ärztin, bestenfols a schwurblerin 😬

schlex
schlex
Tratscher
28 Tage 2 h

blödheit hat keine grenzen

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

tomtomtom – bist wohl noch dümmer

Neumi
Neumi
Kinig
28 Tage 2 h

Davon abgesehen, dass das völliger Blödsinn ist: Es geht hier nicht um die Corona-Impfung.

Was würdest du dir denken, wenn dir gesagt wird, dein Kind sei vor Masern oder Röteln geschützt, aber es erkrankt dann nicht daran?

Neumi
Neumi
Kinig
28 Tage 1 h

@Neumi: da steht ein “nicht” zu viel, doh!

Anja
Anja
Universalgelehrter
28 Tage 29 Min

… die jetzt keine Zulassung als Ärztin mehr hat und nie wieder jemanden vorsätzlich schaden kann und hoffentlich im Knast landet

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
27 Tage 23 h

tomtomtom, warum waren es alle ihre Kinder, dass sie entschieden hat!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
27 Tage 22 h

@Neumi Blöder Kommentar! Natürlich geht es dabei auch um Covid!
Und ich gehe jede Wette ein, dass Eltern die ihre Kinder aus irgendwelchen Gründen nicht impfen die selben Schwurbler bei Covid sind!

falschauer
27 Tage 21 h

diese frau wollte auf heimtückische art beweisen, dass die impfung für die katz ist, weil die meisten kinder an corona erkrankt wären…..dass impfgegner so weit gehen würden, hätte ich mir in den kühnsten träumen nicht einfallen lassen

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

@falschauer Du brauchst doch nur die Kommentare gegen Covid Impfung hier zu lesen! Sorry, wie naiv bist du. Wir Beführworter sind hier in der Minderheit und natürlich fühlte sich die Frau bei all ihren Beführwortern berufen die armen Kinder zu retten.
Daran siehst du ja wie gefährlich das ist! Rum zu laufen und Geschichten zu erzählen wie schlimm Kinder Impfungen und jetzt Covid….. sind.
Diese Leute nehmen in Kauf das Menschen sterben, rein für ihr eigenes Ego!

sophie
sophie
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

@schlex

Das tolle ist: Dass solche Blödheit noch viele Anhänger hat

ausfihrer
ausfihrer
Grünschnabel
27 Tage 17 h

gewissn tat i net sogn ehor koan bissl hirn und verantwortungslos

Frank
Frank
Superredner
27 Tage 14 h

@N.G. Sonst bin ich ja meist Deiner Meinung, aber in dem Fall nicht. Es geht um die Jahre 2009 bis 2016, in denen Die Dame betrogen hat. Meines Wissens gab es damals von Corona noch nicht einmal eine Ahnung. Insofern hat Neumi Recht.

falschauer
27 Tage 6 h

@N. G.

lies dich noch einmal aufmerksam was ich geschrieben habe, vielleicht verstehst du dann was ich gemeint habe, das ist alles andere als naiv

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

@Reitiatz sorry, sie ist Krankenpflegerin, keine Ärztin. Steht im Bericht. Ist ein wesentlicher Unterschied.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

@Anja es handelt sich dabei um eine Krankenpflegerin, KEINE Ärztin.

Schnauzer
Schnauzer
Superredner
27 Tage 4 h

@falschauer kannst du überhaupt lesen oder haust du einfach in die Tasten nachdem du die Überschrift gelesen hast……
Für dich hoffe ich zweites….wirft aber trotzdem kein gutes Licht auf dich!
Im Artikel geht es um den Zeitraum vor 2016 also VOR CORONA!!!!

quilombo
quilombo
Superredner
27 Tage 4 h

@falschauer, im Jahr 2016 hat die sicher nichts von Covid gewußt.

quilombo
quilombo
Superredner
27 Tage 4 h

@N. G., es geht hier nicht um Covid

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
28 Tage 4 h

Jede Familie in den solche ungeimpften Kinder in der Zwischenzeit, bis zur Verabreichung der Zweiten Impfung, erkrankt sind, sollten die Frau auch Schadenersatz verklagen!
Da sieht man welche Blüten es tragen kann wenn es Leute gibt die eine wahnhafte Vorstellung davon haben wie gefährlich Impfungen wären.

quilombo
quilombo
Superredner
28 Tage 3 h

die Impfungen werden mit 2 Monaten die erste, mit 4 Monaten die 2. und mit 11 Monaten die dritte gegeben. Dazwischen, und auch kurz danach, kann jedes Kind erkranken, da ist es schwer jemanden die Schuld zu geben.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
27 Tage 20 h

@quilombo Ja und mit der Intuition ist sie auch vorgegangen. Sie wusste das!
Nur wissen all die Eltern die Impfungen ablehnen nicht, dass aus ihrer Denke solche Auswüchse…!
Es ist unglaublich welche Arroganz diese Eltern an den Tag legen!

Tom Turbo
Tom Turbo
Neuling
28 Tage 3 h

wenn sie ein Spendenkonto eröffnet dann kommt die geforderte Summe locker zusammen

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

Da könntest du sogar Recht haben. Die geben ihr letztes Hemd für den Kampf gegen die Nadel!

Anja
Anja
Universalgelehrter
28 Tage 27 Min

wird ihr auch nichts nützen, als Ärztin wird die nie mehr zugelassen

Tom Turbo
Tom Turbo
Neuling
27 Tage 23 h

@Anja sie ist Krankenpflegerin. Keine Ärztin

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
27 Tage 22 h

@Anja Gut so, wenns denn ne Ärztin war.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
27 Tage 22 h

Na, ich hab in einem Konkurrenz Forum vor Monaten ironisch zum Spendenaufruf für die rechts gerichteten Gewalttäter in Bruneck auchgerufen.
Was ist passiert? Am nächsten Tag war Facebook voll davon und die werden wohl nichts bezahlt haben müssen.
Ich bin gegen RECHTE GEWALT , egal was der Ausländer damals tat!

sophie
sophie
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

@Anja
Das wäre nach sowas wohl nicht mehr zu verantworten….

Anja
Anja
Universalgelehrter
27 Tage 15 h

@Tom Turbo dann wird sie halt nie mehr als Pflegerin arbeiten, zum Glück 👍🏻

Billy31
Billy31
Grünschnabel
28 Tage 3 h

Reicht nicht. Die Frau muss für tausendfacher versuchter (vollendeter?) Körperverletzung ins Gefängnis

milchmann
milchmann
Tratscher
28 Tage 4 h

Hosch du Worte.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
28 Tage 4 h

…eine Heldin der Impfmuffel…
🤪

Ninni
Ninni
Kinig
28 Tage 4 h

“Fahlts no ???”

was gehts in manchen nur so im kopf rum..nix, gar nix

schreibt...
schreibt...
Universalgelehrter
28 Tage 3 h

Die Dreistigkeit der Impfverweigerer kennt keine Grenzen!
An Respektlosigkeit, Feigheit, Verantwortungslosigkeit und Arroganz kaum zu überbieten!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
28 Tage 4 h

Leute, Impfgegner, das sind die Speerspitzen eures Kampf gegen Impfungen!

sophie
sophie
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

Die gehört sofort suspendiert und Anzeigen, Berufsverbot…..
Die Berweigerer outen immer mehr ihr wahres Gesicht….
Um so enger es für sie wird…..

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

@sophie Treib nie ne Bärin mit Jungen in die Enge…!
Bären wissen was sie verteidigen, die wissen es nicht mal aber wehren sich dagegen wie..!

Neumi
Neumi
Kinig
28 Tage 2 h

Wenn das noch mehr machen, dürfte das wohl mit ein Grund sein, warum “Geimpfte” im KH landen.

Neumi
Neumi
Kinig
28 Tage 1 h

edit: erst im zweiten Moment realisiert,dass das schon länger her ist.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
27 Tage 21 h

Hallo zum Freitag,

jetzt lieg ich schon wieder lachend unter dem Tisch wenn ich die Kommentare der Riege “ich les den Artikel nicht aber ich kommentier den dreckerten Coronaleugnern jetzt mal sauber was ins Stammbuch” lese

Hätten diese Zeitgenossen tatsächlich einige Sekunden in die Lektüre investiert dann wäre so Zeilen wie “Impferin zwischen 2009 und 2016” eventuell aufgefallen.

Und das Vorgefallene zwischen 2009 und 2016 ist Ende 2021 jetzt juristisch aufgearbeitet was Freunde des effizienten zentralistischen Roms gern kommentieren dürfen

Als Artikelschreiber wäre ich jetzt arg beleidigt wenn eine Unzahl an Kommentatoren offensichtlich nicht einmal die ersten Zeilen des Artikels gelesen haben.

Lesen-Denken-Kommentieren-Gruss zum Abend

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
27 Tage 20 h

Ich glaub eher, dass du unter dem Tisch liegst weil du dem deutschen Bier zu viel gefröhnt hast.
Anders kann man es sich nach deinem Schreibstil nicht erklären!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

Sorry, hab ich vergessen, Gruß zum Abend und zum Wohle! Wenns noch an die Tischkannte reicht!

xXx
xXx
Universalgelehrter
27 Tage 16 h

Du repräsentierst den Deutschen Stereotypen so sehr das es schun fast fake sein muss.
Arrogant, besserwisserisch, neunmalkluger Nörgler der es nicht lassen kann andere zu diskreditieren.

Ich hoffe du bist fake, so deutsch kann nicht mal ein Deutscher sein 🤣

NanuNana
NanuNana
Tratscher
28 Tage 33 Min

Bin mo net gonz sicho ob des woll net mit Wissn der Eltern passiert isch. womöglich um die Pflichtimpfungen zi umgian??

Zugspitze947
27 Tage 22 h

Eine bodenlose Frechheit und obendrein regelrechter Mordversuch 😡👌😢

xXx
xXx
Universalgelehrter
27 Tage 16 h

Und deswegen ist es gut wenn jetzt mal ausgemistet wird in der Sanität. Jeder der nicht versteht das sein ganzer Beruf auf medizinischen und wissenschaftlichen Grundlagen fußt, hat nichts an Patienten/Betreuten verloren.

wpDiscuz