Gutachter haben im Moment viel Arbeit

Hagelschäden im Trentino in Millionenhöhe

Dienstag, 03. August 2021 | 11:20 Uhr

Trient – In Trient belaufen sich die Schäden in der Landwirtschaft auf 15 Millionen Euro. Das haben die Gutachter der Versicherung Itas nach den jüngsten Unwettern im Cembratal, im Nonstal und rund um Trient berechnet. 13 Millionen Euro werden infolge der Hagelschläge geschätzt, zwei weitere Millionen Euro Schaden werden dem Frost zugeschrieben.

Laut Itas sind die Gutachter derzeit vollbeschäftigt, um die Schäden zu bemessen und die Prozeduren für die Schadensauszahlungen zu beschleunigen.

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Hagelschäden im Trentino in Millionenhöhe"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
oli.
oli.
Kinig
1 Monat 19 Tage

Dieses Jahr spielt das Wetter verrückt , tolle Blüten dann kam der Frost und Regen.
Dann zu warm und trocken , dann Hagel Regen und Regen… .
Zum Glück sind wir nicht von der Ernte im Garten abhängig , aber so an die 80% Obst u Gemüse ging kaputt.
Hoffe alle Winzer u Obstbauern haben sich gut abgesichert.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Ich hoffe es auch. Ohne Bauern kein Essen.

wpDiscuz