Das Gebäude wurde völlig zerstört - VIDEO

Hochhausbrand in Mailand: Löscharbeiten dauern an

Montag, 30. August 2021 | 09:09 Uhr

Mailand – Ein Hochhaus ist in Mailand am Sonntag in Flammen aufgegangen. Das Gebäude wurde bei dem Brand völlig zerstört. Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtet, dauern die Löscharbeiten noch an.

Nur noch das Skelett des Gebäudes ist nach dem Brand übrig. Der Mailänder Bürgermeister Giuseppe Sala hat am Sonntag ausgeschlossen, dass es Todesopfer gibt.

Die Gerichtsbarkeit soll nun die Brandursache feststellen. Ersten Erhebungen zufolge soll das Feuer von der Fassade ausgegangen sein. Anrainern zufolge besteht diese allerdings aus feuerbeständigem Material.

 

Video vom massiven Gebäudebrand heute Abend in Mailand. (Video: Vigili del fuoco)

Posted by Feuerwehrinfos Südtirol on Sunday, August 29, 2021

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Hochhausbrand in Mailand: Löscharbeiten dauern an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
The secret garden
The secret garden
Grünschnabel
21 Tage 4 h

Warum ist es im Jahr 2021 nicht möglich, eine schwer brennbare Fassadenverkleidung anzubringen?? Das ist doch keine Raketenwissenschaft!!

2017 war ein ähnlicher Brand in London, bei dem 100 Menschen gestorben sind. In Mailand konnten sich zum Glück alle Bewohner retten, aber leider nicht die Haustiere, die allein in den Wohnungen waren 😰

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
20 Tage 22 h

Das Gebäude ist von 2011

onassis
onassis
Tratscher
20 Tage 2 h

dieses Gebäude ist sicher nicht von 2021

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
21 Tage 24 Min

Wie kann ein Haus vor erst 10 Jahre mit so einer brennbaren Fassade gebaut werden ? Es gab Gesetze, Bauvorschriften usw.

Zugspitze947
20 Tage 7 h

Tja aber die Kontrollen fehlen eben,man kommt erst wenns zu spät ist 🙁

Zugspitze947
20 Tage 7 h

Scheint ja eine hochgradig brennbare Fasadenverkleidung zu sein ? Wo war da die Bauaufsicht ? Zum Glück keine Schwerverletzten 🙁

Faktenchecker
20 Tage 7 h

Die Fassade hat als letztes gebrannt.

berthu
berthu
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

Dank Klimahouse wurden alle Bauherren/Frauen gezwungen, fragliches Isoliermaterial e masse zu verbauen. Wieviel davon verstecktes Styropor,-dur u.viele andere Kunstprodukte sind, sieht man täglich an den Baustellen. Die Brandlast dieser verbauten Produkte ist eines, das andere die Entsorgungsmaßnahmen in spe.
Nicht nur, daß das Zeug brennt, es ist “nicht löschbar” und vergiftet Mensch und Natur.

wpDiscuz