Neuinfektionen fallen um 95 und schwere Verläufe um 99 Prozent – VIDEO

Impfstudie zeigt erstaunlich positive Ergebnisse

Dienstag, 18. Mai 2021 | 07:13 Uhr

Pescara – Eine italienische Impfstudie, bei der die Anzahl von Neuinfektionen und schweren Covid-19-Krankheitsverläufe bei Geimpften mit jener in der Gesamtbevölkerung verglichen wurde, hat erstaunlich positive erste Ergebnisse zutage gefördert.

Anhand der ersten Daten der Studie fallen gegenüber der erwachsenen Gesamtbevölkerung bei den Geimpften die Neuinfektionen um 95 und die schweren Verläufe gar um 99 Prozent. Auch wenn die wissenschaftliche Arbeit noch nicht abgeschlossen ist und ein Peer-Review noch aussteht, bescheinigt die Impfforschungsstudie, die auf eine ansehnliche Datenmenge fußt – die Corona-Zahlen von rund 37.000 Geimpften der Provinz Pescara wurden mit jenen der erwachsenen Gesamtbevölkerung, etwa 300.000 Einwohner, in Relation gesetzt – dem Impfstoff von AstraZeneca den gleichen Schutz wie dem Vakzin von BioNTech-Pfizer.

ANSA/GIUSEPPE LAMI

„Die lokale Sanitätseinheit von Pescara, die am 2. Januar mit den Verabreichungen begonnen hatte, wollte wissen, wie diese Impfstoffe wirken. Zu Beginn der Studie hatten wir etwas „Angst“. Wir zitterten beim Gedanken, dass sie nicht wirksam sein könnten. Aber zu unserer großen Erleichterung sind die von uns beobachteten vorläufigen Daten wirklich sehr positiv“, so der Direktor der Abteilung für medizinische Wissenschaften und Professor für Epidemiologie und öffentliche Gesundheit an der Universität Ferrara, Lamberto Manzoli.

Lamberto Manzoli, der zusammen mit Kollegen der Universität von Ferrara und Forschern des Sanitätsbetriebs von Pescara die Forschungsarbeit durchführt, erklärte, dass „alle drei Impfstoffe“ – AstraZeneca, Moderna und BioNTech-Pfizer – sich als „sehr wirksam“ erwiesen. Die Arbeit wurde allerdings gerade erst zur Veröffentlichung in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift eingereicht. Eine Peer-Review steht daher noch aus.

ANSA/LUCA ZENNARO

„Wir prüften nach, ob die Ergebnisse der experimentellen Studien auf die allgemeine Bevölkerung übertragen werden können. Die Daten sind vorläufig und wir möchten noch weitere Analysen vornehmen. Aber inzwischen erreichten wir ein durchschnittliches Follow-up von 30 Tagen. Zudem waren wir in der Lage, Daten zu untersuchen, die sich auf die Gabe von zwei Dosen von Pfizer und Moderna und – weil mit der Verabreichung der zweiten Dosis dieses Vakzins noch nicht begonnen worden war – die erste Dosis von AstraZeneca bezogen. Die Ergebnisse zeigen, dass alle drei Impfstoffe wirklich sehr effektiv sind“, unterstrich der Epidemiologe.

APA/APA (AFP)/JEAN-FRANCOIS MONIER

„Unsere Ausgangspunkte waren die Geimpften und die erwachsene Wohnbevölkerung der Provinz Pescara, wobei deren Anzahl knapp 300.000 Menschen beträgt. 62.000 Menschen waren zum Zeitpunkt, als wir die Studie durchführten, geimpft. Aufgrund der für die Bildung der Antikörper notwendigen Zeitspanne, der Serokonversion, mussten wir die im April geimpften Personen ausschließen, wodurch sich die Zahl auf 37.000 Geimpfte reduzierte. Die Daten dieser Personen, die die Anzahl der Neuinfektionen, der Todesfälle und der schweren Covid-19-Krankheitsverläufe betreffen, wurden mit jenen der erwachsenen Wohnbevölkerung der Provinz Pescara verglichen“, erläuterte Lamberto Manzoli.

ANSA/CIRO FUSCO

„Unter den Menschen, die die Schutzimpfung – mit Pfizer, Moderna und AstraZeneca – erhalten hatten, war nicht nur ein deutlich erkennbarer Rückgang der Neuinfektionen und Krankheitsverläufe, sondern auch der Todesfälle zu erkennen. In der Praxis verzeichneten wir nur einen Todesfall, wobei es sich um eine 96-jährige Frau handelte“, so der Forscher aus Ferrara. Die ersten Ergebnisse der Studie stehen auch im Einklang mit im Ausland gewonnenen Erkenntnissen. Sie bestätigen auch die Wirksamkeit der Impfstoffe gegen die seit Monaten in Italien dominierende englische Variante.

Erfreulich ist auch die Erkenntnis, dass der Impfstoff von AstraZeneca denselben Schutz bietet, wie die beiden anderen Vakzine. „Die Neuinfektionen, die Krankheitsverläufe und die Todesopfer sinken um bis zu 99 Prozent“, so Lamberto Manzoli. Er fügte hinzu, dass sich die Wirksamkeit aller drei Vakzine sehr ähnelt und dass die Ergebnisse der Forschungsarbeit selbst die rosigsten Erwartungen weit übertreffen.

Der Mitautor der Studie schloss sein Interview mit einem Aufruf, sich impfen zu lassen. „Unter dem Gesichtspunkt der Wirksamkeit können wir sagen, dass die Covid-19-Schutzimpfungen gut funktionieren. Lasst euch also impfen, es sei denn, ihr habt andere Gründe, die eine Impfung nicht zulassen“, so der Aufruf von Lamberto Manzoli.

Die Arbeit der Forscher aus Ferrara und Pescara ist noch nicht zu Ende. „Wir wollen die Quote der Reinfektionen, die normalerweise niedrig ist, messen. Außerdem wollen wir untersuchen, wie viele der Infizierten sich nach dem Betreten des Krankenhauses angesteckt haben“, abschließend der Epidemiologe aus Ferrara.

Hinzufügen könnte man noch, dass die Erkenntnisse aus der Impfstudie von Pescara von den sinkenden italienischen Corona-Zahlen gestützt werden. Die ständig steigende Durchimpfungsrate der italienischen Bevölkerung – inzwischen haben fast ein Drittel der Italiener zumindest die erste Impfdosis erhalten – beginnt langsam dem Virus dem Garaus zu machen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

96 Kommentare auf "Impfstudie zeigt erstaunlich positive Ergebnisse"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MickeyMouse
MickeyMouse
Grünschnabel
1 Monat 5 h

Vielleicht sind das gute Nachrichten auch für die Skeptiker? Ich hoffe schon, denn das Impfen ist der beste Weg, um aus dieser Pandemie herauszukommen!

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

…ja das sind schon gute Ergebnisse…also hat Impfen schon einen Sinn…ob das die Skeptiker überzeugt oder nicht, ist völlig egal…
😆

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 4 h

Na des glabm de poor % net, weil sie glabm sein die Gscheidn und der gonze Rest die Dummen.

Faktenchecker
1 Monat 4 h

Das war doch von vornherein klar!

Nitro
Nitro
Grünschnabel
1 Monat 4 h

@Dagobert De poor % hattn sicher eine schwierige Kindheit

XBU_CobraElite
XBU_CobraElite
Grünschnabel
1 Monat 4 h

ich warte mal auf Herbst eo di Zahlen wieder deitlich steigen werden. Studien nach ein Paar Monaten sagen noch gar nichts aus.

jochgeier
jochgeier
Superredner
1 Monat 3 h

den gegnern gehts wenn man da so reinhört den meisten jedenfalls einzig ums recht haben. sie lassen weder argumente noch gute nachrichten an sich.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 2 h

man kann nicht skeptisch über die Wirkung der Impfungen sein, das ist ja evident. Was noch überhaupt nicht evident ist, sind die Langzeitnebenwirkungen. Daher soll jeder selbst abschätzen was ihm mehr Sorgen bereitet: Covid oder mögliche Langzeitnebenwirkungen.

roserl
roserl
Grünschnabel
1 Monat 1 h

@Jiminy
das mit den immer wieder falsch bezeichneten Langzeitfolgen habe ich weiter unten versucht zu erklären. (sh. unter ‘einervonvielen’)

ste
ste
Tratscher
1 Monat 1 h

@Nitro du hosch sie olm nou

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
1 Monat 1 h

@Jiminy
Du kannst heute auch über die Straße gehen und dabei zu Tode kommen oder einen Herzinfarkt erleiden oder….. So what…..

Costa
Costa
Superredner
1 Monat 1 h

Was fällt unter ” Langzeitnebenwirkungen”? Evtl. auch bei anderen Impfstoffen?

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
1 Monat 40 Min

@Jiminy
Was mich betrifft: Covid, das kann ich ungewollt weitergeben. Gewisse “Nebenwirkungen” hatte ich schon von der Impfung.

konn net verstien
konn net verstien
Grünschnabel
1 Monat 18 Min

@Jiminy lobgzeitfolgen gibt’s auch bei einer Corona Erkrankung, also wos solls

Krotile
Krotile
Tratscher
1 Monat 9 Min

Jiminy … bis jetzt weiß man jedenfalls viel von Langzeitnebenwirkungen die man nach einer Covid-Erkrankung haben kann! Daher: schätze selbst ein was DIR mehr Sorgen bereitet!

ebbi
ebbi
Superredner
30 Tage 23 h

nein laut Glaskugel der Skeptiker ist es der Mai (macht alles neu), der liebe Gott, oder Bill Gates, eventuell noch die verbesserte Hygiene. Sicher nicht die Impfung.🤦

ebbi
ebbi
Superredner
30 Tage 23 h

@Jiminy wie oft soll noch erklärt werden, dass es keine Langzeitnebenwirkungen gibt.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
30 Tage 20 h

@XBU_CobraElite
Aussagekräftig sind Studien wohl nur, wenn sie das bestätigen, was du schon lange gewusst hast… oder???

Jiminy
Jiminy
Kinig
30 Tage 16 h

@ebbi
weil du die Zukunft lesen kannst, gib mir bitte die Lottozahlen. danke.

ebbi
ebbi
Superredner
30 Tage 5 h

@Jiminy ich kann nicht die Zukunft lesen, habe aber eine Ahnung davon wie Wissenschaft funktioniert. Eventuell kann ich Ihnen auch die Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinnes berechnen. Schon allein die Tatsache, dass Sie fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse mit einer Lotterie vergleichen, spricht für sich.

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 5 h

jetzt schreien die Impfgegner gleich wieder “alles Fake News” 😂

Das sind super Nachrichten, aber auch nicht überraschende! Das war zu erwarten… 💪🏻

Guitarplayer
Guitarplayer
Tratscher
1 Monat 4 h

da schreit keiner von denen fake news! andere studien haben auch ergeben dass das virus sich abschwächt und harmlos wird-vileicht hats auch damit zu tun! man muss immer beide seiten sich anhören!

Rene
Rene
Grünschnabel
1 Monat 3 h

Natürlich nicht überraschende Nachrichten, es kommt der Sommer! Vergleiche die Zahlen mit dem letzten Jahr und zwar mit weit weniger Bestimmungen als wir derzeit haben. Im Herbst wird sich zeigen ob die Impfung wirkt oder nicht. Aber immer gleich gegen die Impfgegner oder besser gesagt Skeptiker sticheln, da seit ihr bist du immer ganz vorne dabei! Respekt anderen gegenüber hast du wohl nie gelernt? Meinungen anderer zu akzeptieren auch nicht! Besser immer sticheln und hetzen als zusammen zuhalten und jeden so zu lassen wie er ist. Echt arm…..

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 3 h

@Guitarplayer qas soll das mit der Tatsache zu tun haben das über 95% die sich aktuell infizieren (immer aus einer Vergleichbaren Gruppe) nicht geimpften sind. Man sollte eine Studie schon verstehen bevor man darüber Urteilt.

roserl
roserl
Grünschnabel
1 Monat 2 h

@Guitarplayer würdest du bitte diese Studien hier verlinken ? Danke dafür !

Anja
Anja
Universalgelehrter
30 Tage 23 h

@Guitarplayer auf diese “Studien” bin ich aber gespannt, sag uns bitte wo die sind 😂😂😂 vielmehr handelt es sich um Theorien, aber lassen wir eich den Glauben 😂

sophie
sophie
Universalgelehrter
30 Tage 20 h

@Anja
Aber sicher sind das einmal possitive Nachrichten,
Endlich, können wir ein wenig Hoffnung schöpfen

Jiminy
Jiminy
Kinig
30 Tage 16 h

schade aber, dass sogar die Sanität selbst dieser Impfung nicht viel vertraut, da die Altersheime immer noch relativ dicht sind und Angehörige nur begrenzt und im Freien die Bewohner besuchen können…

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 4 h

Ich möchte hier in Erinnerung rufen, dass es im vergangenen Jahr im selben Zeitraum ungefähr die selben Zahlen gegeben hat. Vor einem Jahr gab es keine FFB2 Masken, Impfungen und Nasenflügeltests und weniger restiktive  Massnahmen. Leute die bei der Impfung ein wenig skeptisch sind, sind keine Impfgegner, sie wollen meist nur abwarten, da diese Impfungen nur eine Notfallzulassung besitzen. Würde man alle die jenigen impfen die wollen und weniger Druck aufbauen würde sich dieses Problem von selbst lösen.

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

Dieser Kommentar sagt alles darüber aus wie wenig, oder vielleicht auch wo, du dich informierst.
1.Es geht nicht um die insgesamten Zahlen, sondern um das Verhältnis wer sich noch infiziert (geimpfte vs. nicht geimpfte), ebenso bei den schweren Verläufen.
2. Wenn du kein Gegner bist, der Grundsätzlich dagegen ist, solltest du anerkennen das die Skepsis unberechtigt war, wenn x Wissenschaftliche Studien, aus allen möglichen verschiedenen Ländern die Wirksamkeit und den Nutzen bestätigen.
3. In Europa gibt es KEINE Impfung die nur über eine Notfallzulassung verfügt.

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 2 h

@xXx
Eines möchte ich geklärt haben, meine Informationen beziehe ich aus verschieden Quellen und bilde mir dazu meine Meinung, die von niemanden geteilt werden muss. Aber zu deinen Punkt 3, die WHO spricht von einer Notfallzulassung. Ich lasse mich gerne informieren welche Zulassung die Corona Impfstoffe noch zusätzlich verfügen, da du sagt “keine Impfung die NUR über eine Notfallzulassung” verfügen.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
1 Monat 1 h

selwol
Die einzigen Länder, die in Europa mit Notfallzulassungen arbeiten sind meines Wissens, wen wundert es, Ungarn und die Slovakei. Deutschland, Österreich und Italien verspritzen nur ordentlich zugelassene Impfstoffe.

ste
ste
Tratscher
1 Monat 1 h

a so isch es

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
1 Monat 45 Min

selwol
Kein Impfstoff, der in Italien, Österreich oder Deutschland verimpft wird hat eine Notfallzulassung!

selwol
selwol
Superredner
30 Tage 23 h

@Look_at_Yourself
Was hat er dann? Die Ema hat für die Corona Impfstoffe eine Notfallzulassung erteilt, die bis zum 31.12.2022 gilt

Offline
Offline
Universalgelehrter
30 Tage 22 h

@selwol..ich fühle mich “notfallmäßig 😉” Bestens !! versorgt und deutlich entspannter, als vor der Impfung. Denn immer darauf zu hoffen, noch dazu mit meinen Vorerkrankungen, nicht doch Irgendwo von Irgendjemand angesteckt zu werden, ist ganz schön nervig und isolierend dazu…

Zefix
Zefix
Tratscher
30 Tage 20 h

FFB2 gibs huier a no net

Anja
Anja
Universalgelehrter
30 Tage 17 h

im vergangenen Jahr gabs aber einen großen Unterschied: wir waren 2 Monate im kompletten Lockdown, konnten das Haus ja fast gar nicht mehr verlassen UND Corona war noch nicht so weit verbreitet wie jetzt, damals gab es viele Fälle, aber konzentriert auf lokale Gemeinden… Deutschland und Österreich war noch kaum betroffen… mittlerweile ist Corona überall gleichermaßen

roserl
roserl
Grünschnabel
30 Tage 17 h

@selwol
du verwechselt EMA und WHO !

xXx
xXx
Universalgelehrter
30 Tage 16 h

@selwol die Notfallzulassung mag für die USA zutreffen, zumindest war das am Anfang so.
In der EU haben alle 4 zugelassenen Impfstoffe eine normale Zulassung.
Um den Prozess zu beschleunigen, spricht man bon einer bedingten Zulassung, die Bedingung dabei ist eine vollständige und transparente Zusammenarbeit mit der EMA und regelmäßige übermittlung aller Daten für min. ein Jahr.

Mach dich mal hier schlau:
https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html?cms_pos=2

Staenkerer
1 Monat 4 h

sell war schun guat das des geimpfe an wert hot,
erstens: werd es jo mit Erpressung aufgezwungen und
zweitens: es würde ja soooooo viel versprochen damit und es wurde ja sooooo hochgejubelt!

jochgeier
jochgeier
Superredner
1 Monat 3 h

du nerfst mit deinem gejammere, selbst wie du sagst geimpft aber schimpfen.

Staenkerer
1 Monat 3 h

@jochgeier i honn ober a ollm gschriebn das i mi aus berechnung net aus überzeugung impfen glossen honn! und i wett damit bin i nit der oanzige!

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 37 Min
@Staenkerer..glaubst du eigentlich wirklich selber, was du uns hier weismachen willst ? Du lässt dir also aus “Berechnung” etwas noch “Unerforschtes”, mit “unbekannten (Langzeit) Nebenwirkungen”, in deinen Körper injektieren, vom dem du nicht überzeugt bist ?? So genießt du die “Vorzüge des grünen Passes” und behälst deinen hart erkommentierten Status des Impfskeptikers. Aber ganz nach dem 1966er Lied von Roy Black: “Du bist nicht allein”….. oder aber Konrad Adenauer: “Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern” kannst du auf zahlreiche Mitstreiter bauen. Der zweite Halbsatz zur Vollständigkeit des Adenauerschen Zitats soll dir und Anderen aber noch Hoffnung machen: “…nichts hindert… Weiterlesen »
Krotile
Krotile
Tratscher
1 Monat 5 Min

Staenkerer … erstens: mi hot niemand erpresst! zweitens: mir ist die Sicherheit meiner Mitmenschen, meiner Familie und die Freiheit der Jugendlichen diese zwei piekser auf jeden Fall wert!

Krotile
Krotile
Tratscher
1 Monat 4 Min

…. itz bisch geimpft, noa konnsch is “stänkern” jo a sein lossn! odo wos hosch itz dovon?

jochgeier
jochgeier
Superredner
1 Monat 1 Min

@Staenkerer das machts ja noch schlimmer.

Ali
Ali
Grünschnabel
1 Monat 4 h

…. und wer hat hier wieder begonnen zu sticheln, die Befürworter der Impfung, oder die nicht Befürworter??….warum kann nicht jeder die Meinung eines anderen Menschen akzeptieren ohne immer gleich persönlich aufeinander loszugehen? Sachliche Diskussionen sind ok, man kann daraus lernen und sie zeugen von Bildung und gegenseitigem Respekt….die Wirklichkeit und das was hier in den Kommentaren zum Teil abgeht ist weit davon entfernt…😟

Pacha
Pacha
Superredner
1 Monat 3 h

Ganz meine Worte, wer sich impfen lassen will soll sich Impfen, wer nicht halt eben nicht. Die Geimpften sind jetzt glücklich, daß sie anscheinend wirkt und ich bin glücklich, daß ich die Impfung nicht brauche.

Ali
Ali
Grünschnabel
1 Monat 3 h

@Pacha
…und wenn sich beide Parteien nicht gegenseitig Vorwürfe machen würden, sondern akzeptieren, respektieren und tolerieren….dann wäre es sehr ok, aber das scheint sehr schwierig zu sein für viele…..🤷

vomdorf
vomdorf
Grünschnabel
1 Monat 2 h

@Pacha
Genau so sehe ich und meine Familie das auch.
Die 15 Monate Panik schüren haben uns nicht in Angst und Schrecken versetzt.
Alles im Leben hat seinen Sinn.

Krotile
Krotile
Tratscher
30 Tage 23 h

Ali…. bis jetzt konnte man respektlose Kommentare hauptsächlich von Verweigerern, Gegnern …… lesen. Ich z.B. finde die Corona-Demonstranten respektlos! respektlos den Opfern und ihren Familien gegenüber, respektlos den Patienten auf den Intensivstationen weltweit gegenüber, und respektlos der Jugend gegenüber die nun schon das zweite Jahr auf Ihre Freiheit, die schönste Zeit im Leben, verzichten muss!

Ali
Ali
Grünschnabel
30 Tage 22 h

@Krotile
….und ich respektiere deine Meinung voll und ganz, auch wenn ich sie nicht zu 100%, aber doch zu einem hohen Prozentsatz teile 👍

Zefix
Zefix
Tratscher
30 Tage 20 h

nor lessch dor gonz ruhig die kommentare nomol durch 😉

Norbitron
Norbitron
Neuling
1 Monat 4 h

Zumindest helfen die Geimpften dass sich auch die Impf-Verweigerer wieder freier bewegen dürfen. Was umgekehrt ja nicht der Fall ist 😁

Ali
Ali
Grünschnabel
1 Monat 3 h

@Norbitron
was bitte soll dieser Kommentar aussagen?
-dass alle der gleichen Meinung sein müssen?
-dass alle gleich denken müssen?
-dass alle das gleiche tun müssen?

Norbitron
Norbitron
Neuling
1 Monat 1 h

@Ali
Was tragen die Impfverweigerer zur Verbesserung der Situation für alle bei?
Was tragen die Verschwörungstheoretiker und Leugner und gegen alles und jeden Leute zur Verbesserung der Situation bei?
Das war und ist eine normale Feststellung der Tatsachen. Das hat nichts mit gleicher Meinung zu tun,
Und auch ich kann hier diese Feststellung frei machen, dass eben die Geimpften zur Verbesserung der Situation beitragen. Ob Ihnen das gefällt oder nicht.

Krotile
Krotile
Tratscher
30 Tage 23 h

Ali …. d.h. : dass es immer wieder so ist, dass einige daran arbeiten und andere, mit nichts tun und dummen Sprüchen, von der Sorgfalt ihrer Mitmenschen profitieren!

Ali
Ali
Grünschnabel
30 Tage 22 h

@Norbitron
Ich bin der Meinung, dass man ohne Impfung auch einen sehr guten Beitrag leisten kann, z.B. mit den AHA Regeln. Natürlich ist es viel einfacher durchzuführen eine Injektion zu machen, als viele Monate auf Abstand und Maske zu achten. Aber wenn jemand nicht (oder vielleicht noch nicht) zur Impfung bereit ist, so sollte das akzeptiert und respektiert werden. Vielleicht versteht man manchen Nichtbefürworter der Impfung auch besser, wenn man sich mit den Covid Zahlen genau und intensiv beschäftigt, nicht nur mit den Positiven 🤷

Ali
Ali
Grünschnabel
30 Tage 22 h

@Krotile
dumme Sprüche sollten keine kommen, da gebe ich dir recht…..
aber nicht impfen heißt für mich nicht automatisch auch nichts beitragen zur Pandemiebekämpfunf…..

Ei
Ei
Tratscher
30 Tage 8 h

@Norbitron danke das ich mich jetzt freier bewegen darf und kann. Noch nie soviel 🙈 gesehen wie hier in diesn Forum……

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 4 h
Also mal ganz ehrlich, hier wird von Impfgegner immer gesagt, dass die Impfstoffe zu schnell entwickelt wurden, nicht wie bei z.B. Kinderlähmung, welche es ja schon seit über 40 Jahren gibt.  Die Tatsache, dass hier an über 400 Impfstoffen experimentiert wird und vermutlich im 1. Jahr bereits ein Vielfaches an Investitionen gegenüber bewährten Impfstoffen gelaufen sind, prallt aber auch weiterhin an den Impfgegen ab.  Zugegeben gibt es noch keine genauen Informationen, welche langfristigen Nebenwirkungen die Impfstoffe haben könnten…aber bei Covid weiß das auch keiner und vermutlich sind diese um ein Vielfaches schlimmer, wenn man überhaupt einer der Glücklichen ist, die… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 h

Au0erdem konnten die Nebenwirkungen der Technologie bereits seit Jahrzehnten beobachtet werden. Der Impfstoff selbst wird viel schneller abgebaut als klassischen Impfungen und kann danach keine Auswirkungen mehr haben.
Was es an Langzeitwirkungen geben wird, hängt mit dem Immunsystem zusammen, nicht mit dem Impfstoff an sich.

roserl
roserl
Grünschnabel
1 Monat 2 h

@ einervonvielen
was wohl einfach viele nicht wissen ist, dass Langzeitfolgen in der Impfmedizin nicht bedeutet, dass nach 5 od.10 Jahren noch Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Impfung auftreten, sondern mit der Anzahl an Impfungen zu betrachten sind. Wenn es Nebenwirkungen gibt treten diese in 6 bis 12 Wochen auf. Aber es gibt auch sehr seltene Nebenwirkungen, die erst sichtbar werden, wenn LANGE Zeit geimpft worden ist. Also mehrere Millionen Impfungen z.B. Da im Moment aber weltweit geimpft wird, werden diese sehr bald sichtbar. Siehe Sinusvenenthrombose.

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 1 h

@Neumi
Tolle Aussichten, wenn bei einer Impfung etwas schief geht ist nicht die Impfung schuld, sondern mein Immunsystem. Dann werde ich noch abwarten (abgesehen, dass ich noch nicht dran bin) denn, wer weiss welche Schnäppchen mir das Immunsysten noch spielen wird.

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 52 Min

@roserl…das kann so sein….aber wir dürfen auch nicht aus den Augen verlieren, welche Auswirkungen Covid auf die Menschheit hat, z.B. 3.4 Mio Tote – vorsichtig geschätzt.

roserl
roserl
Grünschnabel
30 Tage 22 h

@einervonvielen
ja eben. Das habe ich versucht zu erklären. Aber vielleicht habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt.

Neumi
Neumi
Kinig
30 Tage 6 h

@ selwol was immer du auch in den Post reininterpretieren willst, soll dich glücklich machen. So sei es

nemo3957
nemo3957
Grünschnabel
1 Monat 1 h

Wie bitte? Wie haben sie diesel daten zusammengebracht? Man sollte die daten mit voriges jahr vergleichen und da gibt es sicher keine riduktion von 95 und 99 %. DAS IST FAKE NEWS.die kurven sind mit voriges jahr seeeehr aehnlich
140 tote 17.5.2020
140 tote 17.05.2021

roserl
roserl
Grünschnabel
30 Tage 22 h

@ nemo , du hast die Aussage der Studie nicht verstanden. Du benutzt Zahlen, die für diese Studie gar nicht relevant sind. Lies nochmal (falls du nicht nur die Headline gelesen hast), vielleicht fällt es dir dann auf.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
30 Tage 21 h

@roserl
Welche Zahlen sind den relevant wenn nicht diese?

roserl
roserl
Grünschnabel
30 Tage 20 h

@bubbles
das steht doch bestens erklärt im Artikel. Was genau versteht ihr daran nicht ?

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
30 Tage 20 h

@nemo:
Es wird seit Anfang DIESEN Jahres geimpft, folglich kann man nur die heurigen Zahlen der Geimpften gegenüber der Infektionsrate der ungeimpften Normalbevölkerung vergleichen und zwar ebenso von heuer, alles andere hat keine wissenschaftliche Aussagekraft.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
30 Tage 18 h

@roserl
Nemo hat es erklärt

roserl
roserl
Grünschnabel
30 Tage 18 h

@bubbles nein tut sie nicht. Hast du den Artikel gelesen? Da geht es nicht um die Gesamtmenge der Infizierten, sondern um die Gegenüberstellung von Infektionen von Geimpften vs. Ungeimpften. Das ist doch im Gesamtzusammenhang etwas VÖLLIG anderes. Ist das tatsächlich so schwer zu verstehen? Oder willst du es einfach nicht verstehen? Dann erübrigt sich aber auch jede weitere Erklärung.

nemo3957
nemo3957
Grünschnabel
30 Tage 16 h

@Grantelbart na und ? die risikokategorie ist bereitz geimpft und trotzdem sterben gleich viele leute da stimmt was nicht

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
30 Tage 16 h

@roserl
Wir sprechen uns im Herbst wieder

nemo3957
nemo3957
Grünschnabel
30 Tage 16 h

@roserl zum teil muss ich dir recht geben hatte nur den titel gelesen sorry
ABER fakt ist das die ueber 80 fast zur gaenze geeimpft ist und trotzdem sterben gleichviele wie voriges jar, wobei voriges jahr bei herzversagen aber coronapositv und ueber 80 den als corona gezaehlt hat heuer ein ueber 80 jahriger geimpfter wenn positiv aber vorerkrankt nicht mehr

ahhh noch eines ich habe den artikel nicht gelesen weil der titel forwiant ist viele werden mit solch ein titel auf wunderimpfung bestehen

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
30 Tage 15 h

@nemo:
Ich würde mal sagen, dass eben nicht nur die über 80 Jährigen zur Risikogruppe zählen, darauf müssen wir glaube ich nicht näher eingehen. Der andere Punkt ist, dass die Verbreitung des Virus in der Bevölkerung nach einem Jahr klarerweise viel grösser ist als nach 2 Monaten 1. Welle. Darum hat es keinen Sinn den Mai 20` mit der Gegenwart zu vergleichen.

roserl
roserl
Grünschnabel
30 Tage 13 h

@nemo3957 es gruselt mich tatsächlich etwas bei dem was du alles von dir gibst. Es ist eben KEIN Fakt, dass genauso viele über 80 jährige MIT Impfung sterben. Genau das ergibt obige Studie u.a. Und bei der Todesfallzahl, die du für ganz Italien angibst, spielen doch verschiedene Faktoren eine Rolle. Virusstamm, Liegezeit in KKH, Altersdurchschnitt der Betroffenen, Durchimpfungsrate, Schutzmaßnahmen u.a. Daher lässt sich nur schwer ein absoluter Vergleich zw. 17.5.20 und 2021 herstellen. Ausschlaggebend ist, dass für Südtirol ein deutlicher Trend seit Beginn der Impferei festzustellen ist. Und zwar ein positiver.

roserl
roserl
Grünschnabel
30 Tage 13 h

Bitte such dir nicht nur das an Zahlen heraus, was zu deiner Einstellung passt, sondern verschaff dir einen insgesamten Überblick. Wenn dir das zu mühsam ist, dann verkauf deine Meinung nicht als Fakt. Eine Meinung hat nämlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Evidenz. Aber ich vermute darum geht es dir gar nicht. Das zeigt mir der eher abwertende Begriff der “Wunderimpfung”. Es ist einfach nur eine Impfung und wie oben zu lesen, tut sie was sie soll.

Orch-idee
Orch-idee
Tratscher
1 Monat 26 Min

Mein Mann wollte sich Impfen lassen und hat es gemacht…ich habe seine Entscheidung respektiert…
Jeder soll für sich entscheiden

ebbi
ebbi
Superredner
30 Tage 5 h

“ich habe seine Entscheidung respektiert” wäre eventuell auch eine Scheidung in Frage gekommen oder eine Bevormundung?😂

Orch-idee
Orch-idee
Tratscher
30 Tage 4 h

@ebbi… Nein…wegen einer Impfung lass ich mich nicht scheiden… Jeder soll frei für sich entscheiden können ob er geimpft werden will oder nicht😀

Faktenchecker
1 Monat 4 h

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
1 Monat 1 h

Gute Nachrichten 👍👍👍 Die Impfgegner werden sich die Hände reiben 😏

ste
ste
Tratscher
1 Monat 1 h

cool! genau es letzte johr sein die nummern oi gongen!.. und sem isch net jeder als covid infezierter gezählt worden 🥰

kaisernero
kaisernero
Superredner
30 Tage 21 h

……wor leschtes johr genauso und sell ohne impfung ….

Nobbs
Nobbs
Tratscher
1 Monat 13 Min

Bravo zur positiven Nachricht,do werdn die super schlauen poor Hanslen und Moidilen glühen und respektvoll Obstond holtn,von uns Geimpften und sich n u R Mundwerk verkleben,von uns Maskenträgern,mit Anstand.

Sims
Sims
Tratscher
30 Tage 17 h

Do werd woll epper dr Frühling der Grund sein und net die Impfung.
Sechmor jo im Herbscht nocher.😏

eisern
eisern
Tratscher
30 Tage 17 h

Ich hoffe das der Spuk bald ein Ende hat und es neue Themen zum Streiten gibt wo es nicht um Leben oder Tod geht. Man Leute respektiert einfach mal andere Meinungen, ist doch toll das man sich äußern kann ohne eingesperrt zu werden. Am Ende wird alles gut und wir ärgern uns über das Wetter.

planB
planB
Tratscher
30 Tage 5 h

Sorry, aber war das nicht im letzten Sommer ohne Impfen auch so? Vor Winter 21/22 wird man nicht viel sagen können.

snip
snip
Superredner
29 Tage 22 h
Des Problem isch ned dass a hoher Prozentsatz skeptisch udn vorsichtig isch sich impfen zu lassen… Des Problem isch dass durch wenig naturwissenschaftliche Bildung (Schulen fokussieren auf Notenlernen und viel unnützen Stoff )  a hoher Prozentsatz davon ausgeht dass alles was von der Natur kimmp unproblematisch isch und gesellschaftliche Verantwortung ned versteaht.  Durch de schlechte Bildung & Einstellung und damit verbundene sein viele mangels AHA-L Akzeptanz durch Covid gestorben. Es gib ja a Zusammenahng zwischen sozialen Hintergrund und Covid Risiko genau deswegen. Und deswegen verstian viele ned dass es ned darum geaht sich fürs Impfen – also die Aufnahme von… Weiterlesen »
roserl
roserl
Grünschnabel
29 Tage 22 h

danke @snip, du sprichst mir aus dem Herzen.

Soley
Soley
Neuling
30 Tage 2 h

Sehr gute Nachrichten. Die aktuelle Situation ist mit der vom letzten Sommer nicht vergleichbar, da die Varianten weitaus ansteckender sind als der Urtyp aus dem letzten Jahr. Die Reduzierung der Infektionen ist daher nicht nur auf das wärmere Wetter, Aufenthalt im Freien, sondern auch auf die Impfungen zurückzuführen.

Die Impfung ist letztlich der einzige Ausweg aus der Krise wieder hin zu einem normalen Wirtschaftsleben, das so dringend benötigt wird.

hundeseele
hundeseele
Superredner
30 Tage 3 h

Wenn dem nicht so wäre,warum sollte man sich dann impfen lassen….

wpDiscuz