Heute Gedenken an die Corona-Opfer

Italien schlägt Gesundheitspersonal für Friedensnobelpreis vor

Donnerstag, 18. März 2021 | 11:09 Uhr

Rom – Italien will das Gesundheitspersonal nach über einem Jahr Corona-Pandemie für den Friedensnobelpreis vorschlagen. Der Vorschlag stammt aus der Feder des ehemaligen EU-Kommissionspräsidenten Antonio Tajani. am heutigen nationalen Gedenktag für die Corona-Opfer schreibt er auf Twitter:

Unsere Ärzte und Krankenpfleger waren in Europa die ersten, die mit Opferbereitschaft und großer Professionalität zur Rettung von Menschenleben gekämpft haben. Sie sind Helden.

Am heutigen Gedenktag für die Covid-19-Opfer – in Südtirol sind es bislang rund 1.100 – werden in ganz Italien Flaggen auf halbmast gesetzt. Premier Mario Draghi reist nach Bergamo, wo das Virus in der ersten Welle besonders stark um sich gegriffen hat.

Der Gedenktag findet heute statt, weil vor einem Jahr in den Medien Bilder von Militär-Lkw zu sehen waren, die Särgen aus den überfüllten Leichenhallen in die Krematorien brachten.

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Italien schlägt Gesundheitspersonal für Friedensnobelpreis vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Grossmaul
Grossmaul
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

awass.
isch a a beruf wia jeder ondre a.
und de hom holt iaz mol merer zj tian als sist.
wert an hondwerker gedonkt fen lond oder stot bolr in di stotsbürger a haus aufsgellt das si wohnen kennen?
wert in dr müllabfuhr gedonkt das mir nit in drek umsnondrennen miasn?
wert in bauer gedonkt das mir iberhaub epes zu essn hobm?
na sicher nit.
und stress hot nit lei es kronknpersonal.
sel hot jede berufssparte im laufe des johres. lei sel intressirt jo niament

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 3 Tage

also… ich bin krankenpfleger oder arzt weil ich den beruf gewählt habe um menschen bei krankheit zu helfen!! was soll das..?… es würde sicherlich menschen geben die es wirklich verdient haben…. menschenndie seit einem jahr eingesperrt sind…. alte menschen…

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Krankenpfleger und Ärzte auf den Covidstationen und den Intesivstationen sind seit einem Jahr eingesperrt – zumindest ist das Gefühl so!!!
Was sie in dieser Zeit teilweise unmenschliches für die Gemeinschaft geleistet haben, bleibt immer verborgen, da an der Oberfläche nur die üblichen “Statisten” auftauchen, um zu präsentieren, dass wir wieder mal die Nr.1 in irgendeiner Statistik sind…

Ich hatte Glück, und habe diese “Engel” noch nicht gebraucht – aber trotzdem darf ich mich bei Ihnen bedanken und ihne alles erdenklich Gute wünschen.
Auf dass ihnen diese Zeit irgendwann wieder geschenkt und ihr unermüdlicher Einsatz abgegolten werde!!!

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Die Leute sollten jeden Tag 1 Minute für das Gesundheits Personal klatschen im Gegenzug sollten sie 20 % vom Lohn für die Arbeitslosen abgeben!!!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Dem Gesundheitspersonal sollte man mit Lohnerhöhungen danken und endlich aufhören, bei der Saniät den Rotstift anzusetzen.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Gescheider wäre es dem Personal ordentliche Arbeitsbedingungen, Arbeitsverträge und das verdiente Gehalt zu geben anstatt denen einmal auf die Schulter zu klopfen

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 3 Tage

die Helden sind die, die in Syrien seit 10 Jahre tagtäglich ihr Leben riskieren um Tausende von Kinder zu versorgen. Oder in Jemen, Kongo, Somalia, …

Tratscher
1 Monat 3 Tage

Warum nicht VOR Corona? 

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

von mir aus können Sie den Friedensnobelpreis geben Wen Sie wollen.Ist sowieso nur mehr 😇

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Vielleicht kann ihn ja dann, ein Obama ihn überreichen, so von Friedensengel zu Friedensengel..

Entequatch
Entequatch
Neuling
1 Monat 3 Tage

Wieso nicht den Nobelpreis jedem Bürger verleihen der trotz lock down, mehr oder weniger in den eigenen 4 wände eingesperrt wurde, denen das Arbeiten verwehrt wurde, das versprochene Geld nicht ausgezahlt wurde und NICHT kriminell wurde, niemanden verletzt oder getötet hat (laut unserer Richterin ist das Leben anderen nehem unter einer “seelischen und finanziellen Belastung’ nicht mal so verwerflich. Also sind alle ehrlichen Bürgen helden

sixtus
sixtus
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Und Verkäuferinnen, Arbeiter, Angestellte von Gewerkschaften und Steuerbüros, Polizisten, Militär, und eigentlich alle restlichen zu HELDEN DER NATION.

eisern
eisern
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Nette symbolische Idee aber wirkungslos weil damit der Pflegenotstand nicht beseitigt wird. Es fehlt einfach an Personal und da ist keine Besserung nicht in Sicht. Ständiges Einspringen, wenig Freizeit und keine Vereinbarkeit mit der Familie sind nicht attraktiv und locken niemand mehr in ein Krankenhaus. So lange Banken und die Industrie einen höheren Stellenwert haben wird es nicht besser.

wpDiscuz